Mechatronik

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Um eine frühzeitige Berufsqualifikation als Mechatronik-Ingenieur in. Industrie und Wirtschaft zu erreichen, sollen die Studierenden die Fähigkeit. erwerben, komplexe mechatronische Fragestellungen in ihrem fächerübergreifendem Kontext mit modernen ingenieur wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten, sich selbstständig in neue Themengebiete einzuarbeiten,komplexe fachliche Tätigkeiten zu leiten und Verantwortung für Arbeitsgruppen zu übernehmen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Allgeimeine oder Fachgebundene Hochschulreife

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Mechatronik

Themenkreis

Mechatronik bezeichnet die enge Verknüpfung der Ingenieurdisziplinen Maschinenbau (Mechanik), Elektrotechnik (Elektronik) sowie der Informationstechnik. Bei der Entwicklung neuer Ideen und anwendungsgerechter High-Tech-Produkte erhält der fächerübergreifende Systemgedanke, die enge Abstimmung der Komponenten aufeinander zur Optimierung der Gesamtlösung immer größere Bedeutung. Im Bachelor-Master-Studiengang Mechatronik ist ein solches modernes und zukunftsorientiertes Konzept realisiert, das sich an nationalen und internationalen Maßstäben orientiert. Ziel ist die Ausbildung des modernen Ingenieurs, der Fachwissen und System-Know-How mit Team- und Kommunikationsfähigkeit vereint und auch über Fächergrenzen hinaus denkt.

Das Studium der Mechatronik bildet auf der Basis mathematisch-naturwissenschaftlicher und klassisch ingenieurwissenschaftlicher Grundlagenfächer das gesamte Spektrum vom Werkstoff über die Konstruktion, Herstellung und Berechnung bis zum Komplexen System ab. Weitere Schwerpunkte sind die dafür notwendigen mathematischen Methoden für die Systemmodellierung und -simulation.

Mit der gewonnen Vielseitigkeit stehen den Absolventen mehrere Wege offen:

  • Fortsetzung des Studiums der Mechatronik als viersemestriges Masterstudium mit weitergehender Spezialisierung (auch im internationalen Doppel-Masterprogramm): Im dritten Bachelor-Studienjahr stehen z.B. in den Bereichen Produktions- und Automatisierungstechnik, Mikrosystemtechnik sowie Modellierung und Simulation spezielle Angebote zur Vertiefung der interdisziplinären und anwendungsbezogenen fachlichen Arbeit zur Verfügung.
  • Fortsetzung des Studiums in einem anderen Fach: Wegen der breit angelegten Ausbildung sind Bachelor-Absolventen der Mechatronik für angrenzende Gebiete wie Maschinenbau und Verfahrenstechnik, Elektro- und Informationstechnik, Mikrosystemtechnik sowie andere multidisziplinäre Gebiete sehr gut qualifiziert.
  • Einstieg in die Berufstätigkeit: für die Studierenden, die den direkten Berufseinstieg nach dem Bachelor-Abschluss wählen, wird im dritten Bachelor-Studienjahr die Möglichkeit zum Erwerb von berufsbefähigenden Qualifikationen betont.

Inhalte des Studiums

Um die Zielsetzungen zu erreichen, sieht der Studiengang
eine breite Ausbildung in mathematisch-naturwissenschaftlichen und
mecha tronischen Grundlagen, deren fachspezifische Erweiterung in
mecha tronischen Kern- und Vertiefungsfächern sowie eine beschränkte
Spe zia lisierung in natur- und ingenieurwissenschaftlichen Wahlpflicht -
fächern vor. Zur Vertiefung und praktischen Umsetzung von Lehrinhalten
sowie zur Steigerung der sozialen Kompetenz der Studierenden sind verschiedene Praktika vorgesehen. Im mechatronischen Projektseminar
schulen Studierende im Teamwork anhand komplexer praktischer Frage -
stellungen ihre Fähigkeiten zur Analyse und Entwicklung angemessener
Lösungsstrategien sowie ihre Vortragstechnik. Weiterhin wird die Aus bil -
dung durch fachübergreifende Elemente und allgemeine Wahlfächer, darunter Sprachkurse, wirtschaftswissenschaftliche Module oder Tutor tätigkeit, komplettiert. Die als Vorleistung für den Studiengang geforderte berufspraktische Tätigkeit gibt einen frühzeitigen Einblick in industrielle Abläufe.

Der Bachelor-Studiengang, der nach dem erfolgreichen Abschluss den akademischen Grad "Bachelor of Science (B.Sc.)" vermittelt, hat eine Regelstudienzeit von sechs Semestern. Zum Studium gehört eine berufspraktische Tätigkeit von insgesamt 8 Wochen Grundpraxis, die möglichst vor Aufnahme des Studiums absolviert werden soll.

Studierende der Mechatronik können einen deutsch-französischen Doppelabschluss erwerben.

Alle Regelungen gelten sowohl für das Vollzeit- als auch für das Teil -
zeitstudium.

Der Studienbeginn ist jeweils zum Winter- und Sommersemester möglich.

Bewerbung ist

- für ein Wintersemester bis Ende September
- für ein Sommersemester bis Ende März

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Universität des Saarlandes sind ab Wintersemester 2007/08 alle grundständigen Studiengänge und konsekutiven Masterstudiengänge gebührenpflichtig. Für die ersten beiden Hochschulsemester werden je 300,-€ und für alle folgenden je 500,-€ erhoben. Zusätzlich müssen die Semesterbeiträge (Studentenwerk, Studierendenschaft, Semesterticket) in Höhe von derzeit 137,-€ bezahlt werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen