Medientechnik

Fachhochschule St. Pölten
In St. Pölten (Österreich)

363 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • St. pölten (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung


Gerichtet an: Personen mit Hochschulreife oder Studienberechtigungsprüfung

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
St. Pölten
Matthias Corvinus-Straße 15, 3100, Niederösterreich, Österreich
Plan ansehen

Themenkreis

Das Studium setzt sich aus einem Grundlagen- und Vertiefungsstudium zusammen. In den ersten beiden Semestern werden die technischen Grundlagen und das fachliche Know-How für die Vertiefungsrichtungen vermittelt. Ab dem dritten Semester wählen Sie eine der beiden Fachvertiefungen – Interaktive Medien oder Audio/Video. Parallel dazu werden übergreifend Lehrveranstaltungen für beide Vertiefungsrichtungen angeboten. Grundlagenstudium, fächerübergreifende Module, Softskills und Englisch

Die Studierenden erwerben fachspezifische Grundkenntnisse im Audio- und Videobereich sowie im Bereich der interaktiven Medien. Sie lernen und üben den selbständigen Umgang mit Equipment und Software für die Aufnahme, Bearbeitung und Speicherung von A/V-Signalen. Es werden Grundlagen der clientseitigen Programmierung, Gestaltung von Internetapplikationen und Usability vermittelt.

Mit den medientechnischen Grundlagen werden Grundkenntnisse in Informatik und Programmieren, in Netzwerktechnik und in Mathematik erworben, auf denen die weiterführenden Fächer aufbauen.

Die Studierenden erlernen ebenso praktische angewandte Medientechniken, die wichtige Grundfertigkeiten darstellen. Diese erstrecken sich von der Fotografie über die Erstellung von einfachen Printprodukten bis hin zur Event- und Medientechnik (Ton, Licht, Projektion).

In den übergreifenden Lehrveranstaltungen geht es um den Erwerb wichtiger Sozial-, Selbst- und Methodenkompetenz und um den allgemeinen und fachspezifischen Spracherwerb in Englisch.

Die Studierenden besitzen detaillierte Kenntnisse über das Medienrecht und die geschichtliche Entwicklung unterschiedlicher Medien.

Weiters werden folgende Inhalte für die Konzeption und Produktion von Bewegtbild- und interaktiven Medienproduktionen behandelt: Storyboard, Drehbuch, Kalkulation, Konzepterstellung, Planung und Steuerung, Erzähltechniken.

Ab dem dritten Semester wählen die Studierenden eine von zwei Vertiefungsrichtungen:

  • In der Vertiefungsrichtung Audio/Video werden Fachkenntnisse in Theorie und Praxis der Medienproduktion unter Berücksichtigung von Technik und Gestaltung behandelt. Weiters wird die komplette Medienbearbeitungskette abgedeckt – Aufnahme, Schnitt, Bearbeitung und Distribution –, sowie Studio und Rundfunktechnik.
  • In der Vertiefungsrichtung Interaktive Medien liegen die Stärken in der Kombination von Programmierung und Datenbanken auf der einen, sowie Usability und gestalterischen Grundlagen auf der anderen Seite. Damit können Anwendungen für das Web oder generell Software Produkte sowohl aus Sicht der Usability und des Designs entworfen und programmiert werden. Dabei werden stets topaktuelle Themen und Trends (z. B. mobile web) der Branche berücksichtigt und in den Lehrplan eingebaut.

Neben der fundierten theoretischen Ausbildung spielt die Praxisorientierung eine wesentliche Rolle. In Projekten setzen die Studierenden ihre Fachkenntnisse in die Praxis um, arbeiten in interdisziplinären Teams und wenden Methoden des Projektmanagements an.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studiengebühren: 363,36 EUR pro Semester ÖH-Beitrag wird zusätzlich eingehoben