Meteorologie

Johann Wolfgang Goethe-Universität
In Frankfurt Am Main

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
++49-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Frankfurt am main
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Deutscher Wetterdienst, privatwirtschaftliche oder militärische Wetterdienste,. Umweltämter,. F&E im Bereich Umweltmesstechnik und erneuerbare Energien,. öffentliche Verwaltung, *Management, insbesondere zur Entwicklung komplizierter quantitativer Entscheidungsmodelle,

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Frankfurt Am Main
Altenhöferallee 1, 60438, Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Neben der Hochschulzugangsberechtigung, in der Regel das Abitur oder eine vom Hessischen Kultusministerium als gleichwertig anerkannte Vorbildung (§ 63 HHG), werden keine Eingangsvoraussetzungen verlangt. Es ist nützlich und kann den Studienbeginn erleichtern, wenn in der gymnasialen Oberstufe die Fächer Physik, Chemie und Mathematik als Leistungs- oder Grundkurs belegt worden sind. Ein Teil der Module wird auch in englischer Sprache abgehalten. Daneben sind Vorkenntnisse auf dem Gebiet der elektronischen Datenverarbeitung nützlich und hilfreich.

Themenkreis

Was ist Meteorologie?

Die Meteorologie ist eine in der Physik verankerte Disziplin der Geowissenschaften, die mit experimentell-empirischen und theoretischen Methoden die Prozesse in der Atmosphäre untersucht. Außer zur Physik und Mathematik gibt es Verbindungen zur Chemie, Ozeanographie, Hydrologie und Geographie. Den wichtigen physikalischen Grundlagen wird in dem Studiengang ein besonderes Gewicht gegeben. Er wird deshalb auch von den Fachbereichen Physik und Geowissenschaften/Geographie gemeinsam angeboten. Nach dem Abschluss haben Studenten wahlweise die Möglichkeit, in einen Mastersstudiengang Physik, Meteorologie (geplant) oder Umweltwissenschaften (in Vorbereitung) einzusteigen. In dieser Ausrichtung ist der Frankfurter Studiengang B.Sc. Meteorologie in Deutschland einzigartig. Durch die räumliche Nähe zum Deutschen Wetterdienst (Offenbach) und EUMETSAT (Darmstadt) bietet sich der Studienort Frankfurt für das Fach Meteorologie darüberhinaus im Besonderen an.

Wo arbeiten Meteorologen?

Auch wenn sich das volle Spektrum der beruflichen Möglichkeiten erst nach einem entsprechenden Mastersabschluss und einer Promotion bietet, bildet der akademische Grad ‘Bachelor’ bereits einen ersten international anerkannten, berufsqualifizierenden Abschluss, der die Befähigung einer Absolventin oder eines Absolventen nachweist, wissenschaftliche Methoden der Naturwissenschaften in der Berufspraxis anzuwenden. Von besonderer Bedeutung ist das hohe Maß an analytischen Fähigkeiten, das durch einen Abschluss in Meteorologie belegt wird. Erfahrungsgemäß werden entsprechende Absolventinnen und Absolventen in Wirtschaft, Industrie und im öffentlichen Sektor immer gesucht. Typische Einsatzfelder sind z.B.

  • Deutscher Wetterdienst, privatwirtschaftliche oder militärische Wetterdienste,
  • Umweltämter,
  • F&E im Bereich Umweltmesstechnik und erneuerbare Energien,
  • öffentliche Verwaltung,
  • Management, insbesondere zur Entwicklung komplizierter quantitativer Entscheidungsmodelle,
  • Bankenwesen und Börsen,
  • Systemanalyse,
  • Datenverarbeitung und –analyse,
  • Patentwesen,
  • Selbständiges Consulting (vom DWD zertifiziert), und
  • Unternehmensberatungen.

Der Studiengang kann sowohl zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden. Ein Beginn im Wintersemester kann das Studium allerdings deutlich erleichtern.

Die Regelstudienzeit beträgt einschließlich aller Prüfungen und der Bachelorarbeit sechs Semester. Für den Bachelorabschluss sind 180 CP nachzuweisen.

Bewerbungfrist:

Am 15.07.2009 bzw. 31.08.2009 ist die Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte bzw. zulassungsfreie Studiengänge zum WS 2009/10 abgelaufen.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag 264 Euro