Modedesign

Fachhochschule Dresden (FHD)
In Dresden

495 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
35125... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Dresden
  • Dauer:
    7 Semesters
  • Wann:
    01.10.2017
  • Credits: 210
Beschreibung

Modedesigner zeichnen sich durch inneren Gestaltungswillsen und Ideenarbeit, Marktbeobachtung und Trendanalyse im In- und Ausland aus. Sie entwickeln Ideen, fertigen Entwürfe, konstruieren Schnitte und realisieren deren Umsetzung. Sie führen die Betrachter durch ein bewusstes Spiel mit Material, Form und Farbe auf neue Wege, überraschen nicht selten durch beeindruckende Inszenierungen und eröffnen so vollkommen neue Perspektiven.

Nach Abschluss des Studiums stehen unseren Alumnis vielfältige Berufsmöglichkeiten offen: ob für den Laufsteg, das Theater oder den Film - Modedesigner entwerfen Prototypen, einzelne Modestrecken oder erarbeiten Kollektionen für kleine Labels oder berühmte Firmen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
01.Oktober 2017
Dresden
Lingnerallee 3, 01069, Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Modedesigner zeichnen sich durch inneren Gestaltungswillen und Ideenarbeit, Marktbeobachtung und Trendanalyse im In- und Ausland aus. Sie entwickeln Ideen, fertigen Entwürfe, konstruieren Schnitte und realisieren die Umsetzung. Sie führen die Betrachter durch ein bewusstes Spiel mit Material, Form und Farbe auf neue Wege, überraschen nicht selten durch beeindruckende Inszenierungen und eröffnen so vollkommen neue Perspektiven. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums stehen unseren Alumnis vielfältige Berufsmöglichkeiten offen: Ob für den Laufsteg, das Theater oder den Film – Modedesigner entwerfen Prototypen, einzelne Modestrecken oder erarbeiten Kollektionen für kleine Labels oder berühmte Firmen. Je nach Schwerpunkt arbeiten Modedesigner auch für Medienunternehmen, in der Unterhaltungsindustrie, im Bereich Kommunikation, Vertrieb oder Management. Je nach persönlicher Schwerpunktlegung im Studium arbeiten Absolventen zum Beispiel als: - Modedesigner/in in der Modebranche/Industrie - Selbstständige/r Modedesigner/in mit eigenem Label/Laden - Modedesigner/in, Schneider/in in der Haute Couture - Einkäufer/in für Modedesign - Mode- und Produktionsmanager/in - Trendscout - Stylist/in - Schneider/in - Illustrator/in - Modejournalist/in - Qualitätsmanager/in bei Modelabels - Kostümbildner/in bei Film, Fernsehen und Theater u.a.m.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Bachelor-Studiengang Modedesign richtet sich an Studieninteressierte, die mit einem international anerkannten Hochschulabschluss in der Mode- und Unterhaltungsbranche tätig sein möchten.

· Voraussetzungen

- allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss - ohne Abitur ist Studieren gemäß § 17 SächsHSFG durch die fachgebunden Studienberechtigung möglich - persönliche Voraussetzungen: gesteigerte Wahrnehmungsfähigkeit, räumliches Vorstellungsvermögen, Kreativität, zeichnerisches Talent, Eigeninitiative, Teamfähigkeit - neben den formalen Voraussetzungen ist die erfolgreiche Absolvierung der Eignungsfeststellungsprüfung Voraussetzung für die Studienaufnahme.

· Qualifikation

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie den international anerkannten Abschluss Bachelor of Arts (B.A.) im Bereich Modedesign.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach dem Eingang Ihrer Bewerbung für einen Studienplatz an unserer Fachhochschule erhalten Sie zeitnah eine Eingangsbestätigung. Nach Prüfung Ihrer Unterlagen wird sich ein Mitarbeiter der Studienberatung mit Ihnen in Kontakt setzen für ein individuelles Studienberatungsgespräch zur Klärung aller organisatorischen Einzelheiten einer Studienaufnahme.

· Muss ich einen Eignungstest ablegen?

Ja. Für die Zulassung zum Studiengang Grafikdesign ist neben den formalen Zulassungsvoraussetzungen das erfolgreiche Absolvieren der künstlerischen Eingnungsprüfung ein wichtiger Bestandteil.

· Wie kann ich mich bewerben?

Sie können uns Ihre Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf, Motivationsschreiben, Immatrikulationsantrag, Zeugnisse, Foto) per Post, per E-Mail oder über das Bewerbungsformular auf unserer Webseite senden.

· Ist der Studiengang praxisorientiert?

Ja! Unsere Dozenten kommen aus der betrieblichen Praxis und bringen ihr gesamtes Know-How in den Unterricht mit ein. Viele Projektarbeiten zu diversen Themen verdeutlichen die in der Theorie vermittelten Inhalte. Durch das integrierte Praxissemester (5. Semester) sammeln die Studenten wichtige Praxiserfahrungen für den weiteren Studienverlauf.

· An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Die Kollegen der Studienberatung stehen für alle Fragen rund um die Themen Bewerbung, Gebühren & Finanzierung sowie Studieninhalte gern zur Verfügung: Tel.: 0351 2585689-50 Mail: studium@fh-dresden.eu

· Kann ich auch ohne Abitur studieren?

Ja. Gemäß dem sächsischen Hochschulfreiheitsgesetz § 17 Abs. 5, können Bewerber, die eine Berufsausbildung abgeschlossen haben, die Berechtigung zum Studium an einer Hochschule durch Bestehen einer Hochschulzugangsprüfung erwerben.

· Gibt es einen NC für diesen Studiengang?

Nein, bei keinem der von uns angebotenen Studiengänge wird ein NC (Numerus Clausus) als Auswahlkriterium im Bewerbungsverfahren angesetzt.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kreativitätstechniken
Wahrnehmungstraining
Modejournalismus
Gestaltungslehre
Freies Zeichnen
Aktzeichnen
Modeillustration
Entwurfstechniken Mode
Konzeption und Kollektionsentwicklung
Fertigung und experimentelle Nähtechniken
Schnittkonstruktion
Kunst- und Kulturgeschichte
Designtheorie
Soziologie
Psychologie und Ästhetik

Dozenten

Prof. Frieder Weißbach
Prof. Frieder Weißbach
Studiengangsleiter Modedesign

Themenkreis

Inhalt und Ausrichtung des Bachelor-Studienganges „Modedesign“ haben den Fokus auf eine der spannendsten und anspruchsvollsten Kreativbranchen überhaupt. Eine Branche, die die Gesellschaft gestalterisch maßgeblich beeinflusst und die dabei einem stetigen Wandel hin zu neuen Ideen und Techniken unterliegt.
Nicht zuletzt ist Modedesign, mit Blick auf den Umstand, dass sich die Menschen auch zukünftig kleiden wollen und müssen, eine Branche mit großem beruflichem Potenzial für gut ausgebildete kreative Menschen.

Charakteristische Merkmale des Studienganges sind u.a.
  • gestalterisch-konzeptionelle Orientierung mit einer Vielzahl von Projektangeboten
  • solide Grundlagenausbildung mit prozessorientierten Vermittlungsmethoden
  • konzeptionelle Entwurfstechniken und innovative Designstrategien
  • intensive Werkstattarbeit vom Entwurf bis zur Produktrealisierung
  • Praktikumssemester und Exkursionen
  • zusätzliche Workshops nach Bedarf der Studierenden
  • große Auswahl an Wahl- und Vertiefungsfächern sowie
  • studiengangsübergreifende Angebote.

Die anspruchsvollen Zielstellungen des durch viele kreative Arbeits- und Denkprozesse gekennzeichneten Studiums, lassen sich nur in kleinen Studiengruppen mit intensiver und individueller Betreuung realisieren. So wird gewährleistet, dass die vorhandenen Fähigkeiten individuell gefördert, das kreative Potenzial jedes Einzelnen besser erschlossen und das notwendige Zusatzwissen erfolgreich vermittelt werden kann.

Darüber hinaus betrachten wir die Ausprägung sozialer Kompetenzen und die Sensibilisierung für gesellschaftliche Veränderungen bei unseren Studierenden als wichtige Voraussetzung, um in der kreativen Branche Fuß fassen zu können.

Das fünfte Semester ist als Praxissemester angelegt, in welchem die Studierenden zukünftige Tätigkeitsfelder im Modebereich stärker beleuchten können und ihre theoretischen Kenntnisse im Unternehmen praktisch anwenden. Dadurch wird die Orientierung auf eines der Arbeitsgebiete möglich und kann durch die Wahl des Vertiefungsbereichs ausgebaut oder korrigiert werden.

Zusätzliche Informationen

Information zu den Gebühren: 495 Euro / Monat

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen