New Features of the Java EE 5 Platform

AS-SYSTEME Unternehmensberatung
Inhouse

635 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
711 9... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Anfänger
  • Inhouse
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten: - Beschreiben der neuen Leistungsmerkmale der Java EE 5-Plattform. - Kenntnis des primären Schwerpunkts von Enterprise JavaBeans 3.0. - Erläutern der wesentlichen Aspekte der Java-Persistenz-API. - Beschreiben, wie die Unterstützung von Web Services durch JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 verbessert wird. - Kenntnis de..
Gerichtet an: Dieser Kurs eignet sich für Programmierer, die bereits mit der Programmiersprache Java vertraut sind und die ihre Kenntnisse auf die Entwicklung komplexer Anwendungen auf Produktionsebene ausweiten wollen. Dieser Kurs richtet sich an Anwendungsentwickler und -architekten, Systemadministratoren, technische Manager, Web-Entwickler und Personen, die mehr über die neuen Funktionen und Verbes...

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen: - Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungen mithilfe von J2EE 1.4 oder früheren Versionen der Programmiersprache Java. - Entwickeln von Anwendungen mithilfe von Enterprise JavaBeans 2.0.

Themenkreis

Trainingsziel

Dieser Kurs vermittelt folgende Kenntnisse und Fähigkeiten:

  • Beschreiben der neuen Leistungsmerkmale der Java EE 5-Plattform.


  • Kenntnis des primären Schwerpunkts von Enterprise JavaBeans 3.0.


  • Erläutern der wesentlichen Aspekte der Java-Persistenz-API.


  • Beschreiben, wie die Unterstützung von Web Services durch JAX-WS 2.0 und JAXB 2.0 verbessert wird.


  • Kenntnis der Kohäsion in der Java EE 5-Web-Tier.


  • Kenntnis, wie die Architektur von Ajax-fähigen Web 2.0-Anwendungen entworfen und diese erstellt werden.


  • Verwenden der Tools, die das Java EE 5 SDK unterstützen.


Teilnehmerkreis

Dieser Kurs eignet sich für Programmierer, die bereits mit der Programmiersprache Java vertraut sind und die ihre Kenntnisse auf die Entwicklung komplexer Anwendungen auf Produktionsebene ausweiten wollen. Dieser Kurs richtet sich an Anwendungsentwickler und -architekten, Systemadministratoren, technische Manager, Web-Entwickler und Personen, die mehr über die neuen Funktionen und Verbesserungen der Programmiersprache Java EE 5 und in EJB 3.0 erfahren möchten. Darüber hinaus eignet er sich für Teilnehmer, die am Erstellen von Web 2.0-Anwendungen und leistungsstarken Thin-Client-Anwendungen unter Verwendung von Ajax interessiert sind.

Voraussetzungen

Um diesen Kurs erfolgreich absolvieren zu können, sollten Sie über folgende Vorkenntnisse verfügen:

  • Entwickeln und Bereitstellen von Anwendungen mithilfe von J2EE 1.4 oder früheren Versionen der Programmiersprache Java.


  • Entwickeln von Anwendungen mithilfe von Enterprise JavaBeans 2.0.


Im Vorfeld

FJ-310-EE5: Anwendungsentwicklung für die Java EE-Plattform

Im Anschluss

SL-314-EE5: Programmierung von Web-Komponenten mit Servlets und JSP(TM)

SL-351-EE5: Entwicklung von Unternehmenskomponenten mit der Enterprise JavaBeans-Technologie

Überblick über den Inhalt des Trainings

Im Kurs "Neue Leistungsmerkmale der Java EE 5-Plattform" erhalten die

Teilnehmer Informationen zu den neuen Funktionen und Aktualisierungen

von Java EE 5 SDK direkt von der Quelle, nämlich von Technikern und

Fachleuten von Sun. Erfahren Sie mehr über die neue Java-Persistenz-API

und über das Erstellen von Unternehmensanwendungen mit Enterprise

JavaBeans 3.0, einer einfacheren Technik, die POJOs (Plain Old Java

Objects) verwendet. Informieren Sie sich auch über das Entwickeln von

portierbaren, robusten, skalierbaren und sicheren, serverseitigen

Java-Anwendungen. Die Themen umfassen Java-Persistenz, Web Services,

Web-Tier und JavaServer Faces, Java-Blueprints für Ajax-fähige Web

2.0-Anwendungen, das Projekt GlassFish und die NetBeans IDE 5.5.

Java EE 5

  • Diese Sitzung bietet einen Überblick der

    Java EE 5-Plattform, wobei die zahlreichen Verbesserungen hervorgehoben

    werden, die das Entwickeln von Anwendungen mit Java EE erleichtern.


EJB 3.0
  • Der primäre Schwerpunkt von Enterprise

    JavaBeans 3.0 lag auf der Vereinfachung der Aufgaben des Java

    EE-Anwendungsentwicklers.
  • Hieraus resultierte, dass EJB in der Version

    3.0 eine Reihe merklicher Verbesserungen durchlaufen hat, sowohl

    hinsichtlich der Vereinfachung der Verwendung serverseitiger

    Komponenten als auch bezüglich der Flexibilisierung und

    Leistungssteigerung des EJB-Programmiermodells.
  • Dieser Vortrag

    behandelt das neue, vereinfachte Programmiermodell für EJB

    3.0-Komponenten und Clients sowie die Rolle, die Metadaten-Annotationen

    bei diesem Vereinfachungsprozess spielen, als auch die neuen Funktionen

    wie z. B. Interceptors.


Java-Persistenz
  • Dieser Vortrag behandelt wesentliche

    Aspekte der Java-Persistenz, einschließlich der Verwendung der

    EntityManager-API, von Persistenzeinheiten und -kontexten, der Objekt-

    und relationalen Zuordnung mithilfe von Java-Metadaten-Annotationen

    sowie der Erweiterungen der EJB-Abfragesprache (Query Language, QL).


Web-Services

  • Web Service-Technologien sind eine der

    wesentlichen Komponenten der Java-Plattform, Enterprise Edition 5, die

    im Rahmen dieser Version beträchtlich im Funktionsumfang erweitert

    wurden.
  • Mit der neu eingeführten Java API for XML Web Services (JAX-WS)

    2.0 wird die Unterstützung für Web Services in der Java-Plattform auf

    ein neues Niveau gehoben.
  • Zu den neuen Funktionen gehören unter anderem

    Unterstützung für asynchrone Clients, Unabhängigkeit von Protokollen

    und Transport, Messaging sowie REST-ähnliche Web Services.
  • Darüber

    hinaus wird die Implementierung von Web Services durch neue

    Entwicklungskomfort-Leistungsmerkmale beträchtlich vereinfacht.
  • Durch

    die Arbeit in Verbindung mit der Java Architecture for XML Binding

    (JAXB) 2.0 bietet JAX-WS 2.0 vollständige Unterstützung für

    dokumentenorientierte Web Services und den XML-Schemastandard.
  • JAX-WS

    2.0 enthält außerdem Unterstützung für die neuesten Web

    Service-Standards des WWW-Consortiums (World Wide Web), nämlich SOAP

    1.2 und MTOM/XOP. Behandelt wird weiterhin der neueste

    Maintenance-Release für JSR-109.
  • Das Hauptziel dieser Version besteht

    darin, die Einhaltung der JAX-WS-Spezifikation zu erreichen.
  • Die

    Präsentation legt unter diesem Betrachtungswinkel den Schwerpunkt auf

    die neuen Merkmale in JSR-109 für EJB- als auch Servlet-basierte Web

    Service-Endpunkte.
  • Es stehen Demos zur Verfügung, die die neuen

    Funktionen von JSR-109/JAX-WS mit der Netbeans(TM) IDE präsentieren.


Web-Tier und JSF
  • Die neuen Funktionen in der Web-Tier in

    Java EE 5.
  • Diese Version der Java EE-Web-Tier konzentriert sich ganz

    auf die Kohäsion.
  • Die Schichten der Web-Tier - Servlet, JSP, JSTL und

    JSF - arbeiten nun wesentlich effektiver zusammen als je zuvor.
  • Die

    Präsentation verwendet Codebeispiele und Demos der neuen Technologien

    wie z. B. Ajax, um beispielhaft die Effektivität der Java-Web-Tier im

    Rahmen des Web 2.0 zu demonstrieren.




Java-Blueprints für AJAX-fähige Web 2.0-Anwendungen
  • In dieser Sitzung wird diskutiert, wie die

    Technologien der Java-Plattform, Enterprise Edition (Java EE) 5, zum

    Erstellen von Web 2.0-Anwendungen der nächsten Generation eingesetzt

    werden können.
  • Behandelt wird, wie leistungsfähige grafische

    Benutzeroberflächen, ähnlich den herkömmlichen Desktops, mithilfe von

    Ajax (Asynchronous JavaScript Technology and XML) entworfen und dabei

    Funktionen wie Mashups, Tagging und Benutzermitwirkung aktiviert werden

    können.
  • Darüber hinaus werden Muster für den Einsatz der Java API for

    XML Web Services (JAX-WS) für das Design von Ajax-Back-Ends unter

    Verwendung von REST-basierten Web Services beschrieben.


Kurssprache deutsch, Unterrichtsmaterial überwiegend in englischer Sprache.


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen