NLP-Master, DVNLP

diedenkweisen
In Bergisch Gladbach

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02202... Mehr ansehen
Möchten Sie sich zu diesem Kurs beraten lassen?
User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Bergisch gladbach
  • Dauer:
    20 Tage
Beschreibung

In der NLP Master-Ausbildung vertiefen Sie das bereits erworbene NLP-Wissen und verinnerlichen es. Sie entwickeln Ihre Arbeitsweise von einer eher symptom-orientierten Vorgehensweise hin zu einer integrativen und situations-spezifischen Anwendung der gelernten Formate. Neue Elemente, auf die Sie neugierig sein dürfen, ergänzen das Programm. Als NLP Master nutzen Sie Neuro-Linguistisches Programmieren als ein Werkzeug, um Ihr eigenes Leben zu gestalten und Ihre Persönlichkeit weiter auszubilden. In einem Testing werden sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse überprüft.
Gerichtet an: NLP-Practitionerabsolventen Die einzelnen Termine: 15. bis 17. Oktober 2010 (Fr-So) 04. bis 07. November 2010 (Do-So) 26. bis 28. November 2010 (Fr-So) 20. bis 23. Januar 2011 (Do-So) 11. bis 13. Februar 2011 (Fr-So) 25. bis 27. März 2011 (Fr-So) M1-2010/insgesamt 20 Seminartage

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Bergisch Gladbach
Am Schloss 1-3, 51429, Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

NLP-Practitioner Ausbildung nach DVNLP

Dozenten

Romina Rätzke
Romina Rätzke
NLP-Ausbildung

Themenkreis

Inhaltliche Schwerpunkte der NLP Master-Ausbildung sind:

  • Präsentation, Demonstration von alltags- und berufsspezifischen Anwendungen durch die Teilnehmer
  • Meta-Programme
  • Kriterien und Werte
  • Sleight of Mouth Patterns (Flexibilität in den verbalen Reaktionsmöglichkeiten)
  • Fortgeschrittene Submodalitätenformate (Swish, Compulsion Blowout, …)
  • Fortgeschrittene Glaubenssatzarbeit (Nach R. Dilts, Re-Imprinting)
  • Vertiefung von Milton-Modell (Trancesprache) und Meta-Modell
  • Multilevel-Kommunikation
  • Verhandlungsmodelle, Konfliktmanagement
  • Einführung in Präsentation und Arbeit mit Gruppen
  • Modelling, Vorgehensweise in einem Modelling-Projekt
  • Arbeit mit Systemen (Gruppen, Familien, Teams)
  • Erweiterte Timeline-Arbeit
  • Integrierende Modelle, z. B. SCORE, SOAR, ROLE

Erfolge des Zentrums


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen