NLP Practitioner 2012/13

Dr. Michael Schütte
In Leipzig

1.663 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0177/... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs
  • Leipzig
  • 137 Lehrstunden
Beschreibung

Einstellungen und Überzeugungen entwickeln, die. gelingende Kommunikation, Lernen und persönliche Entwicklung fördern. andere Menschen und sich selbst genauer wahrnehmen. Zugang zu anderen Menschen finden, um eine gute, vertrauensvolle Arbeitsbeziehung herzustellen. gezielt innere Zustände bei sich und anderen verändern. Ziele setzen und erreichen. ziel- und entwicklungsorientiert Verhaltensmuster erkennen und verändern. veränderungsförderliche Sprachmuster erlernen. anerkanntes Zertifikat Möglichkeit, eigenes Projekt zu bearbeiten starker Praxisbezug und intensiver Austausch kleine Gruppe.
Gerichtet an: Der NLP Practitioner richtet sich an. alle Menschen, die als Kommunikationsprofis arbeiten und ihre professionellen Fähigkeiten weiter entwickeln wollen, z.B. Berater, Verkäufer, Trainer, Führungskräfte, Lehrer, Therapeuten, im pädagogischen oder im Sozialbereich Tätige,. Menschen, die sich weiterentwickeln oder persönliche Ziele realisieren wollen.

Wichtige informationen Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Um NLP zu lernen, benötigen Sie keine speziellen Vorkenntnisse oder –erfahrungen. Vorausgesetzt werden lediglich - Neugier, - die Bereitschaft, auch zwischen den Seminarwochenenden zu lernen bzw. zu üben.

Dozenten

Michael Schütte
Michael Schütte
NLP

Themenkreis

20.10. - 21.10.12
Vertrauen ist (wirklich) der Anfang von allem
NLP – Begriff, Arbeitsweise und Anwendungsgebiete, Quellen und Geschichte des NLP, Vorannahmen des NLP, Kalibrieren, Rapport, Pacing und Leading
Sie erfahren u.a., wie Sie zu Kunden, Teilnehmern, Klienten, Mitarbeitern usw. eine vertrauensvolle und stabile (Arbeits-) Beziehung aufbauen und in dieser Beziehung führen können.

24.11. - 25.11.12
Kommunizieren mit allen fünf Sinnen
Repräsentationssysteme, Submodalitäten, Ökologie
An diesem Kurswochenende erkunden wir die Vorteile und Nutzungsmöglichkeiten einer „sinnlichen Sprache“. Sie erleben, wie die angemessene Verwendung der Sinnessysteme den Erfolg vieler Kommunikations-, Lern-, Entscheidungs- und anderen Situationen steuert.
Zu den erstaunlichsten Entdeckungen der Begründer des NLP gehört, wie unser Erleben von der Struktur unserer Informationsverarbeitung abhängt. Das ist nicht nur eine überraschende Erfahrung, sondern auch ein Weg zum inhaltsfreien Arbeiten. Sie lernen, diese Möglichkeiten für sich nutzbar zu machen.

12.01. - 13.01.13
Wo ist der EIN/AUS-Schalter für den Emotions-Autopiloten?
Ankern
Erlernte und automatisierte Reaktionen machen einen wesentlichen Teil unseres Lebens aus. Und das ist gut so, denn jede Handlung stets neu zu planen und zu überdenken würde uns sehr belasten. Leider ist nicht jede erlernte und automatisierte Reaktion angemessen und zweckmäßig. In diesem Kursblock werden Sie solche automatisierten Reaktionen aufspüren und analysieren, um sie zu nutzen oder zu verändern.

02.02. - 03.02.13
Wie Berater, Trainer, Verkäufer an genau die Informationen kommen, die sie brauchen
Metamodell
Das Stellen von Fragen kann einer tiefen hilfreichen Logik folgen oder die Einfallslosigkeit des Fragers bezeugen. Wir erarbeiten an diesem Kurswochenende eine anspruchsvolle Frage­technik zur Informationssammlung und Transformation einschränkender Über­zeugungen. Eine einzige gezielte Frage kann eben mehr bewirken als ein ganzer Schwall von lästigen Fragen.

01.03. - 03.03.13 (Achtung, langer Kursblock!)
Warum Neujahrsvorsätze so oft kläglich scheitern und wie man Ziele wirklich erreicht
Ziele
Ziele zu setzen und zu erreichen ist in vielen Lebensbereichen eine wichtige und nützliche Fähigkeit. Wovon hängt es aber ab, dass manche Ziele sich scheinbar von selbst realisieren, während andere Ziele trotz ausdauernder harter Arbeit eher in die Ferne zu rücken scheinen? Was alles zu einer erfolgreichen Zielearbeit gehört, erfahren Sie an diesem Kurswochenende.

23.03. - 24.03.13
Auf in das Einwand-freie Leben!
Framing, Milton-Modell
Mit hypnotischen Sprachmustern wird das Coachen und Verkaufen, Lehren und Lernen und jede Form von Veränderungsarbeit leichter, denn spätestens ab diesem Kurs­wochenende werden Sie Einwände von Teilnehmern, Kunden, Mitarbeitern usw. auf eine ganz neue Art schätzen.

13.04. - 14.04.13
Who drives the car of your Emotions?
Framing und Reframing, State-Management
Sie erfahren, wieso Menschen dazu neigen, immer wieder in dieselben Fallen zu tappen. Und wie Sie ihren eignen Zustand und den anderer Menschen ändern können, um sich Ressourcen zugänglich zu machen und in verfahrenen Situationen neue Spiel­räume zu gewinnen.

03.05. - 05.05.13(Achtung, langer Kursblock!)
Surfen auf der Zeitlinie
Timeline und Reimprint
Erfahren Sie, wie Menschen Zeit verarbeiten und warum Zeitmanagement für manche Menschen so anstrengend ist. Erkunden Sie ihre eigene Zeitlinie und lassen Sie sich überraschen, was damit alles möglich wird. Zeitreisen einmal anders. Denn: Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit.

Zusätzliche Informationen

Maximale Teilnehmerzahl: 12
Kontaktperson: Dr. Michael Schütte

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen