Ökologische Waldbewirtschaftung

Universität Rostock
Blended learning in Rostock

297 
inkl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
03814... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Blended
  • Rostock
  • 90 Lehrstunden
  • Dauer:
    3 Monate
Beschreibung

Dieses Modul macht die Teilnehmer mit den Grundlagen des modernen Waldschutzes vertraut, gibt aber auch dem bereits im Beruf stehenden Förster einen Leitfaden für sein praktisches Handeln zum Schutz des Waldes an die Hand. Darüber hinaus wird die Notwendigkeit, den Wald zu schützen und ökologisch zu erhalten, vermittelt.
Gerichtet an: Das Modul richtet sich an Interessierte sowie Mitarbeiter von Einrichtungen im Umweltbereich und in Forstbetrieben, die sich mit der Thematik der ökologischen Waldbewirtschaftung und des Waldschutzes befassen möchten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Rostock
Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Hochschulabschluss oder einschlägige Berufserfahrung (mindestens ein Jahr)

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Ökologische Waldbewirtschaftung
Waldschutz

Dozenten

Prof. Dr. Michael Müller
Prof. Dr. Michael Müller
Waldbau und Forstschutz

Themenkreis

Den Schwerpunkt dieses Moduls bilden die Bereiche »Ökologische Waldwirtschaft« sowie »Ökologischer Waldschutz«. Dabei werden im Einzelnen folgende Themen behandelt:

Ökologische Waldbewirtschaftung
• Lebensprozesse von Bäumen
• Grundlagen der Ökotechnologie und Nachhaltigkeit
• Standort und Biotopkartierung
• Bewirtschaftungsstrategien/Entscheidungsfindung im Forstbetrieb
• Prinzipien des ökologischen Waldbaus
• Waldbauliche Technologien und Verfahren

Ökologischer Waldschutz
• Gegenstand und Aufgaben des Waldschutzes
• Klassischer Forstschutz und ökologischer Waldschutz
• Risikofaktoren für den mitteleuropäischen Wirtschaftswald
• Praxis des ökologischen Waldschutzes
• Waldschutz und Zertifizierung


Qualifikationsziele und Kompetenzen

Dieses Modul macht die Teilnehmer mit den Grundlagen des modernen Waldschutzes vertraut, gibt aber auch dem bereits im Beruf stehenden Förster einen Leitfaden für sein praktisches Handeln zum Schutz des Waldes an die Hand. Darüber hinaus wird die Notwendigkeit, den Wald zu schützen und ökologisch zu erhalten, vermittelt. Im ersten Teil des Moduls werden Grundlagen forstlicher Ökotechnologie und Nachhaltigkeit sowie waldbauliche Technologien und Verfahren erworben, im zweiten Teil die Risikofaktoren für den mitteleuropäischen Wirtschaftswald und die wichtigsten Maßnahmen des ökologischen Waldschutzes aufgezeigt.

Das Modul soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, das erworbene Wissen auf ihre Tätigkeit oder ihren Beruf anzuwenden sowie Problemlösungen und Argumente in ihrem Fachgebiet zu erarbeiten und weiter zu entwickeln.

Lehr- und Lernformen

Im Rahmen des Moduls werden nachfolgende Lehr- und Lernformen angeboten:
• Selbststudium von Lehrmaterial
• Präsenzveranstaltung (6 Stunden) mit Exkursion

Prüfungsvorleistungen

Die aktive Teilnahme an der Präsenzveranstaltung ist die Voraussetzung für die Teilnahme an der Modulprüfung.

Modulprüfung
Erfolgreiche Bearbeitung einer Einsendeaufgabe.

Zusätzliche Informationen

Dieser Kurs ist bei Erfüllung der dort geltenden Zugangsvoraussetzungen im Masterstudiengang »Umweltschutz« anrechenbar.