Perlen der Ostsee

Volkshochschule Krefeld
In Düsseldorf

Kostenlos
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
02151... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • VHS
  • Düsseldorf
Beschreibung

Die Reise beginnt in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Der Deutsche Orden brachte die Stadt, in der Lübecker Recht galt, unter dem Namen Reval zur Blüte. Im lettisch- hanseatischen Riga prägen mächtige Stadtkirchen, prunkvolle Patrizierhäuser in schönstem Jugendstil, Kontore und Gilden das Stadtbild. Der Mai im Baltikum überrascht mit Blüten, Blumen und sprießenden Äckern. Farbenfroh...

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Düsseldorf
Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Themenkreis

Die Reise beginnt in der estnischen Hauptstadt Tallinn. Der Deutsche Orden brachte die Stadt, in der Lübecker Recht galt, unter dem Namen Reval zur Blüte. Im lettisch-hanseatischen Riga prägen mächtige Stadtkirchen, prunkvolle Patrizierhäuser in schönstem Jugendstil, Kontore und Gilden das Stadtbild. Der Mai im Baltikum überrascht mit Blüten, Blumen und sprießenden Äckern. Farbenfroh präsentiert sich auch Vilnius, Litauens Hauptstadt. Man glaubt, ein Stück Italien im Norden gefunden zu haben. Nicht nur die Inselburg in Trakai, auch die frühere Hauptstadt Kaunas mit dem Dom und dem "Weißen Schwan", wie das Rathaus im Volksmund heißt, werden Sie besuchen. Mit Blick auf die Kurische Nehrung nähern Sie sich Nidden, der Sommerfrische Thomas Manns. Bei einer Bootsfahrt auf dem Kurischen Haff bewundern Sie die Sanddünen von der Wasserseite. In Klaipeda, dem alten Memel mit seiner fast 700-jährigen deutschen Vergangenheit, verabschieden Sie sich von den Perlen der Ost-see.Veranstalter und Anmeldung: ARTE GmbH, Kaarster Str. 2 - 4, 40670 Meerbusch, Tel.: 02159/2077, E-Mail: info@arte-reisen.de, Kosten 1.180 EUR p.P. im DZ inkl. Linienflü-ge, 8 Ü/F in guten 3-Sterne-Hotels, 6 Abendessen, Eintrittsgeldern und Besichtigungen, örtlicher und ARTE-Reiseleiter. Detaillierte Informationen in der VHS bei Robert Claßen, Tel.:02151/86-2659.