Philosophie

Universität des Saarlandes
In Saarbrücken

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49 (0... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Saarbrücken
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Ziel des Studienganges ist es, die Absolventinnen und Absolventen durch eine wissenschaftliche Grundqualifikation in der Philosophie und die Ausbildung. eines breiten Spektrums an Schlüsselqualifikationen zur Berufsfähigkeit zu. führen und gleichzeitig diejenigen Kompetenzen zu vermitteln, die zu einer. erfolgreichen Fortsetzung des Studiums in einem Masterstudiengang befähigen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Saarbrücken
Campus, D-66123, Saarland, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

*Allgeimeine oder Fachgebundene Hochschulreife

Themenkreis

Die Philosophie an der Universität des Saarlandes ist der Analytischen Philosophietradition sowie einem interdisziplinären Ansatz verpflichtet, der neben sonstigen geisteswissenschaftlichen Disziplinen auch Bereiche wie die Natur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und andere Fachwissenschaften berücksichtigt. Inhaltlich umfasst das Studium der Philosophie die Bereiche Sprachphilosophie/Logik, Philosophie des Geistes/Anthropologie, Erkenntnistheorie/Wissenschaftstheorie, Ethik, Geschichte der Philosophie und Ontologie/Metaphysik.

Neben der Aneignung fundierter Kenntnisse über systematische und historische philosophische Grundfragen und Grundprobleme sowie Antwortversuche und Lösungsansätze zielt das Studium auf die Ausbildung einer analytischen Kernkompetenz (Förderung analytischen Denkens, argumentative Kompetenz und Fähigkeit zu methodischem Vorgehen) sowie die Entwicklung eines spezifischen Kompetenzprofils (ethisch-gesellschaftskritische Kompetenz, Informationskompetenz, hermeneutische Kompetenz, philologisch-historische Kompetenz).

Ausbildungsadäquate Tätigkeiten sind in den folgenden Berufsfeldern möglich: Schule und Hochschule, Erwachsenenbildung, Verlagswesen, Journalismus, Philosophische Beratung, Bibliotheks- und Archivwesen, bio- und umweltethische sowie sozialethische Beratung von Entscheidungsträgern und Evaluation von Maßnahmen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Das Fach Philosophie wird als erweitertes Hauptfach, Haupt-, Neben oder Ergänzungsfach in 2-Fächer-Bachelor-Studiengängen mit zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten angeboten und schließt mit dem akademischen Grad „Bachelor of Arts (B.A.)“ ab. Spätestens bis zum Ende des ersten Studienjahres ist der Nachweis über angemessene Kenntnisse des Englischen (Niveau B2 des europäischen Referenzrahmens) - zu erbringen.

Außer der Aneignung fundierter Kenntnisse über systematische und
historische philosophische Grundfragen und Grundprobleme sowie Antwortversuche und Lösungsansätze zielt das Studium generell auf die Ausbildung einer “analytischen Kernkompetenz”, also die Förderung analytischen Denkens, argumentativer Kompetenz und der Fähigkeit zu methodischem Vorgehen. Die analytische Kernkompetenz umfasst:

– die Fähigkeit zur Bewertung von Argumenten, Beweisen und Annahmen
aufgrund von formal- und materiallogischer Methodenbeherrschung;
– die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte analytisch zu durchdringen, sie
klar und strukturiert in schriftlicher und mündlicher Form zu vermitteln;
– die Fähigkeit zu einem bewussten, sorgfältigen und differenzierten Umgang mit Sprache in den verschiedenen Vollzügen;
– die Fähigkeit zur kritischen Reflexion über Verfahren und Voraussetzungen
des eigenen Fachs sowie wissenschaftlichen Arbeitens
überhaupt und damit einhergehend die Fähigkeit zum interdisziplinären
Wissens- und Methodentransfer.

Die Philosophie an der Universität des Saarlandes ist der Analytischen
Philosophietradition sowie einem interdisziplinären Ansatz verpflichtet, der
neben sonstigen geisteswissenschaftlichen Disziplinen auch Bereiche wie
die Natur- und Sozialwissenschaften, Mathematik und andere Fachwissenschaften berücksichtigt. Die disziplinenübergreifende Orientierung trägt dem Umstand Rechnung, dass eine ganze Reihe traditioneller philosophischer Fragestellungen sich auf Gegenstände beziehen, zu denen inzwischen andere wissenschaftliche Disziplinen, die sich im Laufe der Ausdifferenzierung der Wissenschaften von der Philosophie abgespalten haben, in teils erheblichem Umfang philosophisch verwertbare Resultate erzielen konnten. Darüber hinaus dienen die entsprechenden Teile des Lehrangebots dem praktischen Zweck, zu einer Verbreiterung der beruflichen Möglichkeiten von Absolventinnen und Absolventen beizutragen.

Ausbildungsadäquate Tätigkeiten sind in den folgenden Berufsfeldern
möglich: Schule und Hochschule; Erwachsenenbildung; Verlagswesen;
Journalismus; Philosophische Beratung; Bibliotheks- und Archivwesen sowie öffentliche Verwaltung (höherer Dienst); Organisations- bzw. Consulting und Managementtätigkeiten im staatlich-administrativen, kulturellen und wirtschaftlichen Bereich; bio- und umweltethische sowie sozialethische Beratung von Entscheidungsträgern und Evaluation von Maßnahmen in Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Alle Regelungen gelten sowohl für das Vollzeit- als auch für das Teilzeitstudium.

Die Aufnahme des Studiums ist aktuell zum Winter- und Sommersemester möglich

Bewerbung ist

- für ein Wintersemester bis Ende September
- für ein Sommersemester bis Ende März

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: An der Universität des Saarlandes sind ab Wintersemester 2007/08 alle grundständigen Studiengänge und konsekutiven Masterstudiengänge gebührenpflichtig. Für die ersten beiden Hochschulsemester werden je 300,-€ und für alle folgenden je 500,-€ erhoben. Zusätzlich müssen die Semesterbeiträge (Studentenwerk, Studierendenschaft, Semesterticket) in Höhe von derzeit 137,-€ bezahlt werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen