Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW)

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal

1.080 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Seminar
  • Wuppertal
  • Dauer:
    1 Tag
  • Wann:
    29.11.2016
Beschreibung

Zum Lehrgang Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW) Das Produkt­si­cher­heits­gesetz von 2011 umfasst im Vergleich zum Gerätesicherheitsgesetz sämtliche Zuliefer­produkte - nicht nur die Endpro­dukte.

Die sich daraus ergebenden zusätz­lichen Anfor­de­rungen an die Produkt­sicherheit, mit dem Ziel des verbes­serten Verbrau­cher­schutzes und einer hohen Kunden­zu­frie­denheit, müssen im Unter­nehmen ermittelt und syste­ma­tisch gelenkt werden. Neben den gesetz­lichen Vorgaben stellen, besonders im Auto­mo­bilbau, kunden­spe­zi­fische Regelwerke hohe Anfor­de­rungen zur Produkt­sicherheit und Produkt­haftung an Liefe­ranten und deren Organisationen. So fordert der VW-Konzern in der „Formel Q“ beispiels­weise, dass alle Liefe­ranten die Stelle des „Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragten“ (PSB) seit dem III. Quartal 2013 eingerichtet und kompe­tent besetzt haben (VW-Formel Q: „Aufgaben­be­schrei­bung des Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragten“). Andere Automobilhersteller ziehen sukzessive nach!

Der Handlungs­bedarf in diesem Bereich steigt besonders auf­grund der Gleichteilestrategie der OEM und der stetig steigenden Anfor­de­rungen an die Produkte. Die aktuell stark ange­stiegene Anzahl an Rückrufen verdeutlicht dies auf unerfreuliche Weise. Im Rahmen dieser zweitägigen Schulung erwerben Sie die not­wen­digen Kennt­nisse, um die Aufgaben als Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragter (PSB) im eigenen Unter­nehmen fachkundig erfüllen zu können. Grundkennt­nisse zu automobil­spezifischen Standards sowie Methoden­kenntnis zu Risikobewertungen werden voraus­ge­setzt.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
29.November 2016
Wuppertal
Hubertusallee 18, 42117, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Qualitätswesen, Projektmanagement, Konstruktion/Entwicklung, Normung, Technische Leitung, Beratung

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Automotive
Sicherheit

Themenkreis

Lehrgangsinhalt: Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW)

  1. Einführung
    • Anforderungen zur Produktsicherheit & Produkthaftung
  2. Grundlagen & Kenntnisse des PSB
    • Aufgaben, Kompetenzen, Kenntnisse/Qualifikation
    • Produktsicherheitsgesetz – Gegenstand, Anwendungs­bereich; Voraussetzungen
    • Anforderungen von VDA 6.1 zur Produktsicherheit
    • Produkthaftung (Produkthaftungsgesetz BGB § 823)
    • Vertragsmanagements samt QSV und Haftungsrelevanz
    • Anforderungen zur Dokumentation / Aufzeichnung
  3. Aufgaben & Kompetenzen des PSB
    • Pflichten eines Warenherstellers (in Prozessen)
      – typische Aufgaben des PSB
    • Umgang mit Besonderen Merkmalen
    • Risikomanagement in Projekten
    • Konfigurations- und Änderungsmanagement
    • Produktkennzeichnung / Produktrückverfolgbarkeit
    • Methoden und Techniken der Problemlösung
  4. Schadensfall
    • Teambildung („Störfallteam“)
    • Analyse des „Störfall-Szenarios“ im Team und Ableitung von Maßnahmen (Sofort- und Folgemaßnahmen)
    • Kommunikation (inkl. Selbstanzeige)
    • Informationen / Vertraulichkeit
    • Verfolgung der Maßnahmen, ggf. „Nachjustierung“
    • Bewertung des Schadens­falles
    • „lessons learned“
  5. Gruppenübungen

Zusätzliche Informationen

Lehrgangsleitung: Dipl.-Ing. Sven Klauer, Grub am Forst Langjährige Erfahrung als Produk­tions- und QM-Leiter verschiedener Automobilzulieferer sowie Projekterfahrung als Berater, Six Sigma Champion