Religionswissenschaft

Universität Wien
In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

die Vermittlung von Techniken und Methoden der Religionsforschung, dem vertieften Kennenlernen und Erlernen kulturwissenschaftlicher Arbeitsmethoden;. der Erwerb von Darstellungstechniken interkultureller Problematiken und dem Verstehen in interkulturellen Übersetzungsvorgängen;

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Universitätsring 1, 1010, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Zulassung zum Masterstudium ”Religionswissenschaft” setzt den Abschluss eines fachlich in Frage kommenden Bachelorstudiums oder eines fachlich in Frage kommenden Fachhochschul-Bachelorstudienganges oder eines anderen gleichwertigen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung voraus.

Themenkreis

Studienziele und Qualifikationsprofil

Das Studium der Religionswissenschaft an der Universität Wien befähigt die AbsolventInnen

  • Zur selbständigen Forschung auf dem Gebiet der historischen und vergleichendsystematischen Religionswissenschaft.
  • Zur Vermittlung von Kenntnissen über Religionen und interkulturelle Prozesse im Bereich des Religionsjournalismus und der Erwachsenenbildung.
  • Zum Verständnis interkultureller Prozesse und zur aktiven Mediation in diesen, v.a. im Zusammenhang von Sozialberufen, pädagogischer und therapeutischer Tätigkeit, in der Krankenhausseelsorge und in der Asylberatung.
  • Zum religions- und kulturspezifischen Consulting in Wirtschaft, Politik und Kultur.
  • Zur einschlägigen Mitarbeit in der Entwicklungshilfe, sowohl im Rahmen internationaler oder nationaler Einrichtungen als auch im Bereich der NGO’s.

Aufbau

Das Masterstudium umfasst 120 ECTS-Punkte und gliedert sich in folgende Module:

Vertiefende Religionsgeschichte (18 ECTS-Punkte):

  • Hauptthemen der Religionsgeschichte (9 ECTS)
  • Religionsgeschichtliche Spezialveranstaltungen (9 ECTS)

Vergleichend-Systematische Religionswissenschaft (13 ECTS-Punkte):

  • Vergleichend-systematische Religionswissenschaft (8 ECTS)
  • Angewandte Systematik (5 ECTS)

Teil- und Brückendisziplinen der Religionswissenschaft (19 ECTS-Punkte):

  • Religion und Gesellschaft (6 ECTS)
  • Religionspsychologie (7 ECTS)
  • Weitere Teildisziplin (6 ECTS)

Religionswissenschaftliche Textlektüre (8 ECTS)

Akutelle Forschungsansätze (5 ECTS)

Praktische Religionswissenschaft (7 ECTS)

Wahlmodule-20 ECTS-Punkte sind insgesamt zu absolvieren:

  • Einschlägige Quellensprache (10 ECTS)
  • Vertiefende Quellensprache (10 ECTS)
  • Betreute Forschungsarbeit (10 ECTS)
  • Schwerpunkt Religionsgeschichte (10 ECTS)
  • Schwerpunkt Systematik (10 ECTS)
  • Schwerpunkt Methoden empirischer Forschung (10 ECTS)
  • Vertiefende Religionsgeschichte (5 ECTS)
  • Vertiefende Methodik (5 ECTS)
  • Vertiefende Systematik (5 ECTS)
  • Vertiefende Teildisziplin (5 ECTS)
  • Vertiefende Textlektüre (5 ECTS)

Masterarbeit mit methodischem Begleitseminar (25 ECTS-Punkte):
Das Thema der Masterarbeit ist aus einem der Pflicht- bzw. Wahlmodule zu entnehmen. Soll ein anderer Gegenstand gewählt werden, obliegt die Entscheidung über die Zulässigkeit beim zuständigen akademischen Organ.

Masterprüfung (5 ECTS-Punkte):
Diese ist in Form einer kommissionellen Gesamtprüfung vor einem Prüfungssenat abzulegen.

Berufsfelder

Religionsjournalismus, Erwachsenenbildung, Krankenhausseelsorge, Asylberatung, religions- und kulturspezfisches Consulting in Wirtschaft, Politik und Kultur, Entwicklungshilfe.

Wintersemester 2009

Allgemeine Zulassungsfrist
1. Juli bis 15. Oktober 2009

Nachfrist
16. Oktober bis 30. November 2009

Sommersemester 2010

Allgemeine Zulassungsfrist
11. Jänner bis 15. März 2010

Nachfrist
16. März bis 30. April 2010

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Studierende aus Österreich, einem EU- oder EWR-Staat sowie Konventionsflüchtlinge sind für die Mindeststudiendauer ihres Studiums plus zwei Toleranzsemester vom Studienbeitrag befreit. Während der beitragsfreien Zeit ist für eine gültige Fortsetzungsmeldung nur der ÖH-Beitrag in Höhe von €16,86 pro Semester zu entrichten. Wird die beitragsfreie Zeit überschritten, so sind der Studienbeitrag in Höhe von € 363,36 sowie der ÖH-Beitrag in Höhe von € 16,86, also in Summe € 380,22 zu entrichten.