Sportphysiotherapie

Deutsche Sporthochschule Köln
Blended learning in

8.000 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
22149... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master berufsbegleitend
  • Blended
  • Dauer:
    2 Jahre
  • Credits: 120
  • Online Campus
Beschreibung


Gerichtet an: Physiotherapeuten mit einem Bachelor- oder äquivalenten Abschluss, einer mindestens einjährigen Berufserfahrung sowie einem ersten akademischen Abschluss mit min. 180 CP's nach ECTS.

Wichtige informationen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Zugangsvoraussetzungen: • Abgeschlossenes Studium mit mind. 180 CPs • Nachweis der Ausbildung zum Physiotherapeuten • Mind. 1 jährige Berufserfahrung im Bereich Physiotherapie • Nachweise über anzuerkennende zusätzliche Lernerfahrungen (im Umfang von 60 CP) aus mind. zwei der Bereiche Physiotherapie, (Leistungs-)Sport oder Wissenschaft

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Physiotherapie
Sportpsychologie
Sportfachmann
Wissensmanagement
Wissenschaft

Dozenten

Universitäre Weiterbildung
Universitäre Weiterbildung
Beratung von Interessenten

Themenkreis

Kursinhalt:

Die Akademisierung der Gesundheitsberufe und die Professionalisierung des Sports führen zu einer Spezialisierung aller betreffenden Berufsgruppen. Durch die Symbiose von Sportwissenschaft und Physiotherapie im interdisziplinären, anwendungsorientierten Studiengang wird der Übergang zu höher qualifizierten Berufsfeldern und die Ausbildung zu einem Spezialisten der Sportphysiotherapie ermöglicht.

Aus diesem Grunde hat die Sporthochschule Köln den Weiterbildungsmaster (M.Sc.) Sportphysiotherapie – Deutschlands 1. Weiterbildungsmaster an einer staatlichen Hochschule - geplant, der berufsbegleitend studierbar ist. Der Weiterbildungsmaster orientiert sich durch die enge Verzahnung von sportwissenschaftlicher, sportmedizinischer und wissenschaftlicher Theorie und Praxis an den Erfordernissen dieses dynamischen Berufsfeldes.

Der M.Sc. Sportphysiotherapie ermöglicht den Übergang in ein Promotionsstudium und richtet sich an die Zielgruppe der Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen mit einem ersten, akademischen Abschluss und einer mindestens einjährigen Berufserfahrung.

Generelles:

  • Vier Semester andauerndes, berufsbegleitendes Studium an der international anerkannten DSHS Köln
  • Anwendungsorientierung und Sportbezug in allen fünf Modulen des Studiengangs, Nutzung von Synergieeffekten
  • Eigenständiges Durchführen von Leistungsdiagnostiken u.a. in den Bereichen Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft
  • Angewandte Bewegungsanalysen und reale Trainingsbeobachtungen verschiedener Sportarten
  • Clinical Reasoning und Clinical Research im (Leistungs-)Sport
  • Masterstudiengang mit 120 Credits nach ECTS: 60 Credits müssen im Rahmen des Masterstudiums erbracht werden, 60 Credits können aus extern erbrachten, anrechenbaren Leistungen geltend gemacht werden
  • Wissenschaftliches Praktikum bei einem (inter-)nationalen Sport(fach-)verband, einer (Junioren-)Nationalmannschaft oder im Forschungsbereich

Lehrplan und Inhalte

Im Weiterbildungsmaster Sportphysiotherapie ist eine Ausbildungsstruktur mit insgesamt fünf Modulen vorgesehen. Diese Module sind thematisch und organisatorisch eng verzahnt, um die Interdisziplinarität der Wissenschaften auch für den Studierenden nutzbar zu machen. Die Modulnamen lauten:

  • Sportwissenschaft (SpoWis),
  • Sportmedizin (SpoMed),
  • Sportphysiotherapeutische Behandlungsmethoden (SPBM),
  • Ergänzungsfelder (ErgFe) und
  • Wissenschaftliche Kompetenzen (WisKo).

Einen vorläufigen Überblick über genaue Teilinhalte, deren Organisation und Ablaufplan des Studiums erhalten Sie hier:


Berufsfelder

  • Physiotherapie- oder Medizinzentren
    (öffentliche und private Rehabilitationszentren und Kliniken, …)
  • Olympiastützpunkte des Deutschen Olympischen Sportbundes
    (OSP Berlin, OSP Stuttgart,…)
  • Spitzensport(fach-)verbände
    (Deutscher Tennisbund, Radsportlandesverbände, DLV,…)
  • Profisporteinrichtungen
    (Handball- oder Fußballbundesligavereine, …)
  • Hochschulen
    (staatliche Hochschule für Gesundheit am Gesundheitscampus NRW, …)
  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen
    (öffentliche und private Fortbildungsanbieter, physiotherapeutische Ausbildungsschulen, …)
  • wissenschaftliche Einrichtungen im privaten und öffentlichen Bereich
    (private Gesundheitszentren, Forschungseinrichtungen,…)

Zusätzliche Informationen

Nutzen sie die Synergie von Sport, Wissenschaft und Physiotherapie, um auf Augenhöhe mit im Sport Verantwortlichen diskutieren zu können.