Textildesign

Hochschule Hof
In Münchberg

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09281... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Münchberg
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Textildesign bedeutet an der HochschuleHof mehr als nur Kreativität und ästhetischeKompetenz. Ausbildungziel ist vielmehr die Befähigung zur Planung und Entwicklung guten Designs unter optimalem Einsatz von Produktions- und Wirtschaftsfaktoren. Die Umsetzbarkeit eines Entwurfs in ein marktfähiges Produkt wird zum Maßstab deskreativen Prozesses.
Gerichtet an: Abiturienten, Meister- und Technikerabsolventen und beruflich Qualifizierte

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Münchberg
Kulmbacher Str. 76, 95213, Bayern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife
  • Eignungsprüfung zum Nachweis der künstlerischen Begabung

Themenkreis

im Studiengang Textildesign auf textile Materialien spezialisierte Designerinnen/Designer ausgebildet, mit dem Ziel, sie in ihrem Berufsfeld zur selbständigen Anwendung ihrer kreativen, technologischen und wirtschaftsorientierten Kenntnisse und Kompetenzen zu befähigen.
Die Aufgabe der Designer/innen ist die Planung und Entwicklung von Textilien unter optimalem Einsatz von Produktions- und Wirtschaftsfaktoren. Dabei ist die Erfassung und Verarbeitung gesellschaftlicher Strömungen unter Verwirklichung ästhetischer Maßstäbe von ausschlaggebender Bedeutung für den wirtschaftlichen Erfolg eines modernen Produktes.
Im Beruf bedeutet Textil-Design häufig die Arbeit im Team an einer Kollektion von Textilien, die im Rhythmus des Marktwechsels die Produktpalette eines Betriebes darstellt. Erfolg und Existenz des Unternehmens hängen ganz wesentlich von der Qualität dieser Kollektion ab. Hier liegt die große Verantwortung der Textil-Designer/innen.
Das Berufsfeld umfasst die klassischen Bereiche der Bekleidungs-, Heim- und Objekttextilien sowie zunehmend den technischen Bereich wie z.B. Fahrzeug- oder Flugzeugbau. Darüber hinaus werden die Absolventen/innen in allen Gebieten des Oberflächen- und Farbdesigns wie z.B. in der Papier- und Tapetenindustrie, aber auch in der Architektur und Innenarchitektur tätig. Neben den bei der Industrie angestellten Designern sind andere Formen wie freie Mitarbeiter oder selbständige Designer üblich.Das Studium vermittelt Fachwissen, sowie fächerübergreifendes Verständnis und fördert Teamarbeit und Verantwortungsbereitschaft. Es schult Kreativität und Kritikvermögen zur Findung allgemeingültiger Wertmaßstäbe im Design. Theorie und Praxis werden durch ein Praxissemester sowie Praxisprojekte eng miteinander verknüpft.
Form und Farbe, Material und Technik, Gesellschaft, Wirtschaft und Markt sind zu studieren, zeichnerische und malerische Anlagen, Kreativität, Urteilsvermögen und Wertmaßstäbe sind zu entwickeln. Dies setzt eine intensive Auseinandersetzung mit gestalterischen und wissenschaftlich-technologischen Inhalten voraus. Die Umsetzbarkeit eines Entwurfes in ein marktfähiges Produkt wird zum Maßstab kreativen Arbeitens. Der Einsatz von CAD-Systemen ist einunverzichtbarer Bestandteil des Studiums.
Im 6. und 7. Studiensemester erfolgt durch Auswahl der Module und Projekte eine Schwerpunktsetzung der Studierenden, z.B. auf eine Verknüpfung von Textil- mit Modedesign.

Dauer: 7 Semester

Beginn: Winter Semester

Bewerbungsfrist: Bewerbungsschluss noch nicht vorliegen, können bis spätestens 27.07.2009 nachgereicht werden

Zusätzliche Informationen

Preisinformation:

Für alle Studiengänge werden einheitlich 400,- € pro Semester erhoben.