Universitätslehrgang "Public Communication"

Universität Wien - Postgraduate Center
In Wien (Österreich)

8.900 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 43... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Master
  • Wien (Österreich)
  • Dauer:
    24 Monate
Beschreibung

Die Bildungsziele werden auf Basis eines gemeinsamen ersten Studienjahres (Scientific Frame), dem ein ausdifferenziertes zweites Studienjahr (Vermittlung von Skills in den verschiedenen Fachbereichen) folgt, umgesetzt. Auf universitärem Niveau und auf Basis von neuesten Forschungsergebnissen besteht der Anspruch, Kommunikationstheorie anhand von Praxis greifbar zu machen.

Die Lehrveranstaltungen finden unter der Woche ab 17 Uhr statt, teilweise auch in Blockveranstaltungen am Wochenende. In der Master-Thesis müssen Studierende nachweisen, dass sie ein berufspraktisches Problem unter Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden lösen, präsentieren und vertreten können.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Wien
Dr.Karl-Lueger Ring 1, Wien, Österreich
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Universitätslehrgang ist ein abgeschlossenes Universitäts- oder Fachhochschulstudium oder eine abgeschlossene gleichwertige Ausbildung und der Nachweis einer dem Weiterbildungsziel entsprechenden Praxiserfahrung (in den Bereichen Public Relations, Public Affairs, Werbung, Markt- und Meinungsforschung oder Journalismus). Als Zulassungsbedingung gilt ferner die positive Absolvierung eines mehrteiligen Aufnahmeverfahrens.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Public Relations
Public Affairs

Dozenten

Ass.-Prof. Mag. Dr. Klaus Lojka
Ass.-Prof. Mag. Dr. Klaus Lojka
Public Communication

Themenkreis

Ziel dieses Universitätslehrgangs (ULG) ist es, die Professionalisierung der TeilnehmerInnen in allen Praxisfeldern der gesellschaftlichen Kommunikation (Journalismus, Werbung, Markt- und Meinungsforschung, Public Relations, Public Affairs oder andere Spezialbereiche der Public Relations). Die Studierenden sollen erlernen, berufspraktische Probleme anhand wissenschaftlicher Methoden zu lösen. Diese Bildungsziele werden auf Basis eines gemeinsamen ersten Studienjahres (Scientific Frame), dem ein ausdifferenziertes zweites Studienjahr (Vermittlung von Skills in den verschiedenen Fachbereichen) folgt, umgesetzt. Das didaktische Prinzip des ULG sieht eine Vernetzung und Verknüpfung der unterschiedlichen Teildisziplinen in gemeinsamen Lehrveranstaltungen vor, in denen Parallelitäten und Divergenzen aller beteiligten Praxisfelder herausgearbeitet werden. Auf universitärem Niveau und auf Basis von neuesten Forschungsergebnissen besteht der Anspruch, Kommunikationstheorie anhand von Praxis greifbar zu machen. Die Lehrveranstaltungen finden unter der Woche ab 17 Uhr statt, teilweise auch in Blockveranstaltungen am Wochenende. In der Master Thesis müssen Studierende nachweisen, dass sie ein berufspraktisches Problem unter Anwendung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden lösen, präsentieren und vertreten können. Am Ende des Masterprogramms ist eine kommissionelle Abschlussprüfung abzulegen, deren Kern die Präsentation und Defensio der Master Thesis darstellt.