Vermittlung von Kunst und Design

Züricher Hochschule der Künste ZHdK
In Zürich (Schweiz)

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
00 41... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Zürich (Schweiz)
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Im Programm des Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design wird mit dem Erwerb gestalterischer und künstlerischer Techniken, Verfahren und Kompetenzen dem Bereich Praxis Kunst und Design ein besonderes Gewicht beigemessen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Zürich
Hafnerstrasse 39, 8005, Zürich, Schweiz
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Der Studiengang Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design richtet sich an Personen mit dem Berufsziel einer Lehr- und Vermittlungstätigkeit im Bereich Kunst, Design und Kultur. Sie sind künstlerisch bzw. gestalterisch begabt, sozial kompetent und motiviert, mit Menschen unterschiedlichen Alters zu arbeiten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Design

Themenkreis

Praxis Kunst und Design:

Im Programm des Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design wird mit dem Erwerb gestalterischer und künstlerischer Techniken, Verfahren und Kompetenzen dem Bereich Praxis Kunst und Design ein besonderes Gewicht beigemessen. Die künstlerische und designorientierte Ausbildung lässt im Anschluss an eine Grundlagen- und Orientierungsphase zu Beginn des Studiums viel individuellen Spielraum für die gestalterische Schwerpunktsetzung. In der Regel werden ab dem 4. Semester die Schwerpunkte vermehrt auf die berufsfeldspezifischen Ansprüchen ausgerichtet.

Theorie Kunst und Design, Theorie und Praxis Kultur und Gesellschaft
In den Bereichen Theorie Kunst und Design sowie Theorie und Praxis Kultur und Gesellschaft existiert neben obligatorischen Grundlagenangeboten eine breite Auswahl an vertiefenden Wahl(pflicht)veranstaltungen. Über die im Curriculum traditionell etablierten Fächer wie etwa der Kunstgeschichte und -theorie oder der Design- und Medientheorie hinaus kommen Aspekte der Philosophie und Soziologie, der politischen Theorie, der Zeitgeschichte und der Kulturwissenschaften zum Tragen. Das studiengangspezifische Angebot wird erweitert und ergänzt durch departementübergreifende Kurse und Module (Z-Module der ZHdK).

Theorie und Praxis Vermittlung
Im Bereich von Pädagogik, Psychologie sowie von Fachdidaktik und Praktika unterscheiden sich die beiden Vertiefungen entsprechend ihrer Ausrichtung auf spezifische Zielgruppen und Arbeitsorte. Im Rahmen von Hospitationen, Praktika und Projekten werden vermittlungsrelevante Kenntnisse und Kompetenzen aufgebaut und entwickelt.

Während des Studiums werden insbesondere gefördert:

* die Ausbildung von Vermittlungskompetenzen im Kontext von Kunst und Design
* die Kompetenzen zur Initiierung, Realisierung und Reflexion Design-orientierter und künstlerischer Prozesse und Konzepte
* die Auseinandersetzung mit sozialen und kulturellen Phänomenen der Gegenwart
* zielgruppenspezifische psychologische und pädagogische Kompetenzen

Die Studierenden der Vertiefungsrichtung Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen absolvieren ihre Praktika ab dem 4. Semester in der Regel an Maturitätsschulen. Die Inhalte der Fachdidaktik sind auf die besonderen Erfordernisse des Zielfeldes ausgerichtet. Ergänzend sind gezielte Einblicke in nichtschulische Umfelder, beispielsweise in die Institution Museum möglich.

Die Studierenden der Vertiefungsrichtung Ästhetische Bildung / Soziokultur absolvieren ihre Praktika in inner- und ausserschulischen Freizeiteinrichtungen, in Museen, in kulturellen und sozialen Institutionen oder an öffentlichen und privaten Schulen. Der Aufbau von Vermittlungskompetenz orientiert sich an den Anforderungen der Zielfelder und -gruppen.

Profil:

Im Studiengang Bachelor of Arts in Vermittlung von Kunst und Design werden die Studentinnen und Studenten in den zwei Vertiefungsrichtungen Bildnerisches Gestalten an Maturitätsschulen und Ästhetische Bildung/Soziokultur für eine fundierte und innovative Vermittlungstätigkeit innerhalb unterschiedlicher Kontexte und für vielfältige Zielgruppen im Bildungs- und Kulturbereich ausgebildet.

Im Zentrum dieser Tätigkeit steht die Gestaltung von Beziehungen, von Situationen und Interaktionen zwischen den Bereichen Kunst und Design und Kultur und Gesellschaft. In diesem Zwischenraum wirkt die Vermittlungsperson für Kunst und Design mit ihrem spezifischen Profil und gestaltet systematisch Beziehungen zwischen gestalterisch-künstlerischen, gesellschaftlich-kulturellen und pädagogisch-didaktischen Feldern. Im Fokus des Studiengangs steht die Vermittlungstätigkeit als gestalterische und ästhetische, als soziale und kulturelle Praxis und Reflexion. Im Studium werden der Erwerb gestalterischer Techniken und Fertigkeiten, die Kompetenz zur Gestaltung künstlerischer Prozesse und Projekte, die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen und kulturellen Phänomenen und die Expertise im Initiieren, Umsetzen, Begleiten und Evaluieren kultureller Vermittlungsprozesse gefördert und gefordert. Mit diesem Profil positioniert sich der Studiengang in der nationalen und internationalen Hochschullandschaft als Ort für eine qualitativ hochstehende, berufsfeldorientierte und zukunftsweisende Ausbildung von selbstbewussten Autorinnen und Autoren ästhetischer Vermittlungsprozesse im Bildungs-, im Kultur- und im soziokulturellen Bereich.

Anmeldung:

Anmeldefrist: 12. Februar 2010 (für Studienstart Herbst 2010)
Studienstart: 15. September 2009 (Herbst 2009), bzw. 20. September 2010 (Herbst 2010)

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: * Einschreibung zum Aufnahmeverfahren: CHF 100.- * Aufnahmeprüfung: CHF 200.- * Semestergebühr: CHF 880.- (inkl. Materialgeld). Je nach Studienbereich muss mit weiteren Auslagen für Verbrauchsmaterial gerechnet werden.

Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen