VMware vSphere 6.0 Powertraining

NetQuest GmbH
In Deutschlandweit

9.115 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
09104... Mehr ansehen
Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Intensivseminar
  • Fortgeschritten
  • Inhouse
  • Deutschlandweit
  • 40 Lehrstunden
  • Dauer:
    5 Tage
Beschreibung

Sie lernen Neuerungen, die Überwachung und das Auffinden von Performance-Engpässen, die Konfiguration spezieller Funktionen und die Fehlersuche im ESXi Server und dem vCenter Server Umfeld kennen.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Deutschlandweit
Hessen, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Sie lernen Neuerungen, die Überwachung und das Auffinden von Performance-Engpässen, die Konfiguration spezieller Funktionen und die Fehlersuche im ESXi Server und dem vCenter Server Umfeld kennen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Administratoren, Systembetreuer, Supportmitarbeiter

· Voraussetzungen

Kenntnisse in der Administration der Virtual Infrastructure und des Betriebssystems LINUX bzw. Windows und TCP/IP Kenntnisse.

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Eigens erstellte Unterlagen in deutscher Sprache als "roten Faden" zum Mitschreiben. Fester Tagessatz bis 4 Teilnehmer Hardware-Bereitstellung via RemoteLab

Was lernen Sie in diesem Kurs?

VMWare
VSphere
6.0
Powertraining

Dozenten

Herbert Lorenz
Herbert Lorenz
Citrix XenApp 4.x-6, VMware Server, VI3.x (ESX) + vSphere 4/5,View

Themenkreis

  • Vorstellung der neuen Funktionen und Lizenzierung von vSphere
  • Upgrade einer bestehenden Installation auf die vSphere Infrastruktur
  • Neue Security-Funktionen des ESXi Servers
  • NVIDIA Grid Unterstützung
  • Neue Funktionen der Virtual Machine Hardware Version 11
  • Neuerungen des webbasierenden vSphere Client
  • Neue Funktionen des vCenter Server Appliance (VCSA) und des vCenter Server unter Windows
  • Konfiguration der LINUX vCenter Server Appliance
  • Platform Services Controller
  • Enhanced Linked Mode
  • Management der Zertifikate
  • VAAI und VVOLs (Virtual Volumes)
  • Änderung der Storage Anbindung
  • Neue vMotion Funktionen
  • Neue Funktion der HA (High Availability) und der FT (Fault Tolerance)
  • Backup/Restore mit VMware Data Protection
  • Neue Funktion der Netzwerkanbindung
  • Optimierung der Netzwerkanbindung
  • Optimierung der Storageanbindung (NAS und SAN)
  • ESXi und vCenter Fehler- und Installations-Logs
  • Auto Deploy
  • Automatisierung der vSphere Infrastruktur mit der Kommandozeile und der PowerCLI
  • Zertifikatsverwaltung für ESXi Hosts und vCenter Server
  • Performancemessung mit esxtop/resxtop und dem vCenter Server
  • Finden von Performance-Engpässen
  • Troubleshooting des ESXi Server und der VMs - Absturz der ESXi Server / Faults
  • Sonstige Fehler: Netzwerkanbindung, Verwaltung, Zeitsynchronisation und DNS Fehler
  • Troubleshooting des vCenter Server
  • Troubleshooting des vCenter Update Manger
  • Troubleshooting des High Availability (HA) Cluster und der Fault Tolerance (FT)
  • Troubleshooting von vMotion und des DRS/DPM Cluster

Zusätzliche Informationen

Tagessatz:
1- 4 Personen 1.532 € netto (= 1.823 € brutto) | 5 - 6 Personen 1.890 € netto (= 2.249 € brutto)
alles dabei = umfangreiche deutsche Schulungsunterlagen, Spezialhardwareleihstellung (wenn notwendig) inkl. Auf-/Abbau, Kurs-Nachbetreuung und Trainer-Reisekosten


Vergleichen Sie diesen Kurs mit ähnlichen Kursen
Mehr ansehen