Wirtschaftsingenieurwesen

Fachhochschule Stralsund
In Stralsund

Kostenlos
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
3831 ... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Bachelor
  • Stralsund
  • Dauer:
    3 Jahre
Beschreibung

Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen trägt dabei einem zunehmenden Bedarf des Arbeitsmarktes Rechnung. In der Industrie wie auch im Dienstleistungssektor ist nicht nur die technische oder die wirtschaftliche Spezialisierung gefragt, sondern bei vielen operativen Tätigkeiten und darüber hinaus in Managementaufgaben sind generalistische, fachbereichsübergreifende Qualifikationen gefordert.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage
auf Anfrage
Stralsund
Zur Schwedenschanze 15, 18435, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
Plan ansehen

Häufig gestellte Fragen

· Voraussetzungen

Die Immatrikulation an der Fachhochschule Stralsund kann beantragen; wer: * die allgemeine Hochschulreife oder * die Fachhochschulreife odereine Meisterabschluss (Einzelfallprüfung) oder * eine abgeschlossene Berufsausbildung in Verbindung mit einer anschließenden mindestens dreijährigen einschlägigen beruflichen Tätigkeit und eine bestandene Zugangsprüfung für den gewählten Studiengang nachweist.

Themenkreis

Das Ausbildungsziel des auf wissenschaftlichen Grundlagen aufgebauten praxisbezogenen Studiums ist die unmittelbare Befähigung, mit Ende des Studiums beruflich tätig werden zu können. Der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen trägt dabei einem zunehmenden Bedarf des Arbeitsmarktes Rechnung. In der Industrie wie auch im Dienstleistungssektor ist nicht nur die technische oder die wirtschaftliche Spezialisierung gefragt, sondern bei vielen operativen Tätigkeiten und darüber hinaus in Managementaufgaben sind generalistische, fachbereichsübergreifende Qualifikationen gefordert. Genau hierauf ist das Studium zugeschnitten mit seinen ingenieurtechnischen und wirtschaftswissenschaftlichen Hauptteilen sowie integrativen und auch soziale Kompetenz „soft skills“ vermittelnden Fächern.
Allgemein finden Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure überall dort ihren Einsatz, wo technisch-wirtschaftliche Aufgaben zu koordinieren und zu lösen sind. Namentlich sind dies folgende Unternehmensbereiche: Beschaffung, Produktion, Logistik, Marketing, Vertrieb, Controlling, Organisation, Investition, Datenverarbeitung u. a.
Wirtschaftsingenieurinnen und Wirtschaftsingenieure beherrschen zugleich die Denkweise der Techniker und der Kaufleute. So sind sie in der Lage, Lösungen für betriebs- und gesamtwirtschaftliche Problemen zu entwickeln und auch sich ergebende Konsequenzen abzuschätzen und zu beurteilen. Wegen ihrer übergreifenden Fähigkeiten haben die Absolventen heute sehr gute Berufsaussichten und viele sind – so zeigt die Erfahrung – später besonders für Führungsaufgaben prädestiniert.

Studienablauf
In den ersten Semestern erlernt der Studierende die notwendigen Grundlagen der Technik, Wirtschaftswissenschaft und Informatik. Im fünften und sechsten Semester ist mehr als die Hälfte des Lehrangebotes in Wahlpflichtmodulen organisiert. Das siebte Semester ist bestimmt von einem Praktium und der Bachelor-Arbeit. Die letzten drei Semester ermöglichen jedem Studierenden sein Studium individuell zusammenzustellen und gezielt zu vertiefen.

Hinweise zu den Praktika
Zum Studium gehören zwei Praxisphasen. Die erste Praxisphase umfasst 13 Wochen, sie muss bis spätestens zum Ende des 4. Semesters erbracht seinn. Davon sollten 4 Wochen vor Studienbeginn absolviert werden. Die erste Praxisphase muss folgende zwei Anteile von jeweils 6 bzw. 7 Wochen umfassen:

  • Kaufmännisches Praktikum (Rechnungswesen, Einkauf, Beschaffung, Marketing, Vertrieb und andere kaufmännische Abteilungen)
  • Technisches Praktikum (Grundausbildung in Metall- oder Kunststoffbearbeitung, Konstruktion, Arbeitsvorbereitung, Fertigung, Montage und Qualitätssicherung)

Die zweite Praxisphase liegt im 7. Semester vor der Bachelor-Thesis. In einer mindestens 12 Wochen umfassenden Zeit, meist in einem Unternehmen, stellen sich die Studierenden konkreten, wirtschaftsingenieurlichen Aufgaben, bei deren Bearbeitung sie ihre Kenntnisse einsetzen und Erfahrungen sammeln. Vielfach entwickelt sich in der Praxisphase ein Thema für die Abschlussarbeit.

Zugang zu einem weiterführenden Studiengang
Der Bachelorabschluss qualifiziert grundsätzlich zur Aufnahme eines Masterstudiums.
An der Fachhochschule Stralsund werden im Fachbereich Maschinenbau die Masterstudiengänge Automotive Engineering sowie Entwicklung und Produktion und im Fachbereich Wirtschaft der Masterstudiengang Betriebwirtschaftslehre und Management von kleinen und mittleren Unternehmen angeboten.

Profil der Absolventen
Wirtschaftsingenieurinnen (B.Eng.) und Wirtschaftsingenieure
(B.Eng.) finden überall dort ihren Einsatz, wo technische und
wirtschaftliche Aufgaben zu lösen sind.
Dies sind u. a. die Bereiche:
– Beschaffung
– Produktion
– Logistik
– Marketing
– Vertrieb
– Controlling
– Organisation
– Investition
– Datenverarbeitung
Wegen ihrer übergreifenden Fähigkeiten haben unsere Absolventen
heute sehr gute Berufsaussichten.

Bewerbungstermin
– Wintersemester 15. Juli
– Zugangsprüfung 1. April
oder 1. Oktober

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Zur Zeit beträgt der Semesterbeitrag 37,50 € und schlüsselt sich wie folgt auf: Studentenwerksbeitrag: 32,50 € Beitrag Asta/ StuPa (Studierendenschaft): 5,00 €