Zertifizierung im Wundmanagement

Wundexperte ICW eV

Care Professionals - Care Akademie
In Hannover

650 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
51122... Mehr ansehen

Wichtige informationen

  • Kurs berufsbegleitend
  • Anfänger
  • Hannover
  • 56 Lehrstunden
  • Dauer:
    2 Monate
  • Wann:
    08.05.2017
Beschreibung

Die Qualifikation basiert in Art und Inhalt auf dem Basiscurriculum 'Wundexperte' des federführenden Wundverbandes ICW und TÜV. Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss einen geschützten Titel mit der Richtlinie, diesen mit dem Nachweis von geeigneten Fortbildungen alle 5 Jahre zu aktualisieren. Unsere Dozenten langjährig erfahren sind von der ICW anerkannt. Sie profitieren davon, in dem Sie Fachwissen auf dem neuesten Stand und von bekannten Dozenten erhalten.

Wichtige informationen
Veranstaltungsort(e)

Wo und wann

Beginn Lage Uhrzeiten
08.Mai 2017
Hannover
Gertrud-Greising-Weg 3, 30177, Niedersachsen, Deutschland
Plan ansehen
09.00 - 16.00 Uhr

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Im Rahmen der Fachfortbildung werden Kompetenzen auf dem neuesten Stand der Pflegewissenschaft und in der praktischen Wundversorgung vermittelt. Dabei wird Wert auf die herstellerunabhängige Produktinformation und Anwendung gelegt.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Die Fachfortbildung richtet sich an examinierte Pflegefachkräfte, Mediziner, Apotheker, PTA, CTA, COA, medizinische Fachangestellte, Podologen, Heilpraktiker (entsprechend der curricularen Definition)

· Voraussetzungen

Die Fachfortbildung richtet sich an examinierte Pflegefachkräfte, Mediziner, Apotheker, PTA, CTA, COA, medizinische Fachangestellte, Podologen, Heilpraktiker (entsprechend der curricularen Definition).

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach Ihrem Signal über Emagister melden wir uns schnellstmöglich bei Ihnen, per Mail oder telefonisch, um noch offene Fragen zu besprechen. Sie sind auch herzlich eingeladen, uns in Hannover zu besprochen und klären alle Fragen bei Kaffee oder Tee.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Wundbeurteilung
Wundversorgung
Kompressionstherapie
Wundproduktbeurteilung

Dozenten

Elisabeth Trczinski
Elisabeth Trczinski
Lehrgangsleitung

Themenkreis

Die Qualifikation basiert in Art und Inhalt auf dem Basiscurriculum Wundexperte/ICWe.V. – Sachgerechte Versorgung von Menschen mit chronischen Wunden (Stand 01/2012 rev. 09). Der Schwerpunkt liegt auf der beruflichen Handlungskompetenz in Hinblick auf Fachlichkeit, Methodik und Sozial- und Personalkompetenz.

1. Haut und Hautpflege

  • Anatomie und Physiologie
  • Hautveränderungen und –schädigungen
  • Wundrand und –umgebung
  • Hautschutz und –pflege

2. Wundarten und –heilung

  • Wundarten
  • Mechanismen der Wundheilung
  • Wundbeschaffenheit
  • Lokale und systemische Störfaktoren der Wundheilung
  • Grundlagen der Infektionslehre

3. Wundbeurteilung und -dokumentation

  • Wundanamnese und Wundbeurteilung
  • Dokumentation und Fotodokumentation
  • Datenschutz
  • Nationaler Expertenstandard „Pflege von Menschen mit chronischen Wunden“

4. Dekubitus/Prophylaxe

  • Pathophysiologie Dekubitus
  • Auswahl und Bewertung druckreduzierender Maßnahmen
  • Bewegungs- und Lagerungsarten
  • Kausaltherapie entsprechend der Inhalte des Nationalen Expertenstandard

5. Diabetisches Fußsyndrom/ Prophylaxe

  • Pathophysiologische Aspekte
  • Einteilung nach Wagner/Armstrong und Fontaine
  • Untersuchungsmethoden
  • Präventive Maßnahmen
  • Druckentlastung durch geeignete Hilfsmittel

6. Ulcus cruris/ Prophylaxe/Kompression

  • Pathophysiologische Aspekte
  • Widmer/Marschall/Fontaine
  • Untersuchungsmethoden
  • Kompressionsverbandtechniken
  • Intermittierende Kompression

Entsprechend der Leitlinie der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie

7. Wundversorgung/ Wundverbände

  • Débridement-Techniken
  • Wundspülung
  • Antiseptika
  • Wundtherapeutika
  • Exsudatmanagement
  • Wundauflagen als Produktgruppen
  • Verordnungsmanagement


8. Ernährung

  • Kriterien der Ernährungsbeurteilung
  • Assessmentinstrumente
  • Bedarfsermittlung u.a. Harris-Benedikt-Formel
  • Hilfsmittel und Ernährungsstoffe
  • Nahrungsbedingte Wundheilungsstörung

9. Hygiene

  • Hygienische Maßnahmen zur Unterbrechung von Infektionsketten
  • Problemkeime und Maßnahmenkatalog
  • Hygiene beim Verbandwechsel
  • Entnahmetechnik von Abstrichen


Entsprechend der RKI-Empfehlungen

10. Schmerzmanagement

  • Schmerzentstehung und –arten
  • Schmerzassessment
  • Medikamentöse und nichtmedikamentöse Schmerztherapie
  • Lokale und systemische Therapeutika


Entsprechend Nationalen Expertenstandard Schmerzmanagement

11. Rechtliche Grundlagen

  • Relevante Aspekte MPG und –betreiberverordnung/ Arzneimittelgesetz
  • Haftungsrecht
  • Anordnungs-/ Durchführungs- und Organisationsverantwortung
  • Remonstrationspflicht
  • Sterilgutverordnung


12. Kommunikation

  • Grundlagen der Kommunikationspsychologie
  • Angehörigen- und Patientenberatung
  • Selbstpflege


Der Lehrgang schließt mit einer schriftlichen Klausur und einer Hospitationsarbeit ab.

Sie werden bestens vorbereitet sein.