Kosmetikschule Engler

Kosmetikschule Engler

Beschreibung

GründungDie Schule und das angeschlossene Schul-Institut wurden 1975 von Norbert Engler gegründet.Herr Engler unterrichtete und behandelte viele Jahre selbst und war mit seiner Schule eine Art Pionier in Frankfurt, u.a. auf dem Gebiet von Permanent Make-up und Nagel-Modellagen. Im Januar 2000 erhielt er die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Rhein-Main.Die Kosmetikschule ist Mitglied im Zentralverband Deutscher Kosmetikfachschulen und anerkannt vom Bundesberufsverband der Fachkosmetiker/(innen) in Deutschland e.V. BfDLangjährige Erfahrungen und fachliche QualifikationNutzen auch Sie die Erfahrung und den Bekanntheitsgrad der Kosmetikschule Engler, um mit Ihrer Ausbildung einen Abschluss mit hoher Qualifikation und Ansehen zu erlangen.Viele Kosmetik-Institute und auch Schulen werden von ehemaligen Schülern der Kosmetikschule Engler geführt. Bis zum heutigen Tage haben Tausende von Schülerinnen und Schülern aus fast allen Nationen der Welt ihre Ausbildung in der Kosmetikschule Engler mit Erfolg absolviert. Viele haben sich hier oder in ihrer Heimat selbständig gemacht oder arbeiten erfolgreich als Kosmetiker/-innen im Angestelltenverhältnis.Nicht zuletzt dem Engagement des fachlich hoch qualifizierten Lehrpersonals ist es zu verdanken, dass unsere Schüler/-innen die allerbesten Voraussetzungen für eine Spitzenausbildung an einer Schule, die in der Kosmetikbranche ein hohes Ansehen genießt, vorfinden.Ihr Weg zu einer erfolgreichen AusbildungMachen Sie aus Ihrer Berufsausbildung kein Experiment. Überlegen Sie gut und vergleichen Sie, welche andere schulische Einrichtung Ihnen diese exklusiven und modernen Möglichkeiten und eine solche große Erfahrung bieten kann - noch dazu zu einem überaus fairen Preis. Alleine die unzähligen Messen und Fortbildungsseminare, die wir in 30 Jahren besucht haben, um immer auf dem neuesten Stand zu sein, sowie die besten Beziehungen zu allen führenden Geräte- und Kosmetikprodukte-Herstellern sind unbezahlbare Aspekte für Ihre Ausbildung.Eine gute Ausbildung sollte praxisbezogen sein, den tatsächlichen Anforderungen und vor allem den Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler entsprechen. Eine Ausbildung mit praxisfernen Lehrplänen, die angefüllt sind mit Lehrinhalten und Fächern wie Politik, Wirtschaftskunde etc., die für die Ausübung des Berufes der Kosmetikerin keine oder nur geringste Bedeutung haben und damit zu viel zu langen Ausbildungszeiten führt, entspricht nicht einer zeitgemäßen Ausbildung.