Sächs. Bildungsgesell. f. Umweltschutz u. Chemieberufe DD

Sächs. Bildungsgesell. f. Umweltschutz u. Chemieberufe DD

Beschreibung

Die Sächsische Bildungsgesellschaft für Umweltschutz und Chemieberufe Dresden mbH (SBG) ist als gemeinnütziger Bildungsträger auf den Gebieten der beruflichen Aus- und Weiterbildung sowie der Berufsvorbereitung und -orientierung seit vielen Jahren erfolgreich tätig.
Gegründet 1949 am Standort einer ehemaligen Druckfarbenfabrik als Ausbildungsstätte der VVB Lacke-Farben-Plaste können wir auf langjährige Tradition und Erfahrungen verweisen. Mit der im Jahre 1992 erfolgreichen Privatisierung über einen, vorwiegend von Mitarbeitern der Bildungseinrichtung gegründeten, gemeinnützigen Verein als alleinigen Gesellschafter erfolgte die deutliche Erweiterung des Bildungsprofils. Neben der naturwissenschaftlichen und umwelttechnischen beruflichen Bildung erweiterte die SBG ihre Bereiche um die Aus- und Weiterbildung in der Floristik, im Maler- und Lackiererhandwerk sowie in den personenbezogenen Dienstleistungen für die Gastronomie und Hauswirtschaft.
Die Interessen der ausbildenden Betriebe werden an der SBG in den Vordergrund gestellt. In den Bereichen der Naturwissenschaften und Hochtechnologie, dem technischen Umweltschutz, der Floristik, sowie dem Maler- und Lackiererhandwerk finden Unternehmen in der SBG einen kompetenten Ansprechpartner.
Das Portfolio der SBG bietet gegenwärtig Produkte in acht strategischen Geschäftseinheiten:
- Naturwissenschaften/Hochtechnologie
- Technischer Umweltschutz
- Personenbezogene Dienstleistungen -
Hauswirtschaft/Gastronomie
- Floristik
- Maler- und Lackiererhandwerk/ Beschichtungstechnik
- Tierpflegerisches Personal
- Berufsvorbereitung
- Bildungsbezogene Projektarbeit
Die SBG ist Partner der klein- und mittelständischen Unternehmen, Forschungsinstitute und universitärer Einrichtungen, der ver- und entsorgungspflichtigen Körperschaften des öffentlichen Dienstes und der privaten Wirtschaft sowie der Recyclingwirtschaft, der technischen Fach- und Berufsverbände sowie der Handwerksbetriebe und Einzelunternehmer.