Systemisches Institut Tübingen

Systemisches Institut Tübingen

Beschreibung

Im Systemischen Institut Tübingen orientieren wir uns an systemischen, lösungsorientierten und konstruktivistischen Denk- und Handlungsmodellen. Wir verfolgen das Ziel, systemische Ansätze und Modelle für vielfältige Kontexte zu lehren sowie praktisch anzuwenden. Dabei lassen wir uns von der Idee leiten, Theorie-, Methodenkompetenz und Haltung so in Balance zu bringen, dass wir als Kooperationspartner hilfreich sind.

Kurshighlights

Einführung in die "Neue Autorität" und die Ankerfunktion - Workshop 3 - Schule, Heime, Stationäre Einrichtungen und andere soziale Kontexte - Online Kurs
Systemisches Institut Tübingen
  • Seminar
  • Online
  • Mittelstufe
  • 1 Tag

...Distanz, Kontrolle, Strafe und unmittelbares Handeln wird ersetzt durch Präsenz, Selbstkontrolle, Transparenz, Beharrlichkeit und Standhaftigkeit... Lerne:: Neue Autorität, Systemische Sozialarbeit... Mehr ansehen


75
Zum Vergleich auswählen
Einführung in die "Neue Autorität" und die Ankerfunktion - Workshop 1 - Von gewaltlosem Widerstand zur positiven und effizienten Elternschaft - Online Kurs
Systemisches Institut Tübingen
  • Seminar
  • Online
  • Mittelstufe
  • 1 Tag

...Haim Omer ist international renommiert und hat zu seinem Ansatz mehrere Bestseller veröffentlicht. Das Konzept stellt einen Paradigmenwechsel in... Lerne:: Positive Elternschaft, Neue Autorität, Psychologie Kommunikation... Mehr ansehen


75
Zum Vergleich auswählen
Einführung in die "Neue Autorität" und die Ankerfunktion - Workshop 2 - Neue Anwendungsmöglichkeiten des Konzepts in vielfältigen Problemlagen - Online Kurs
Systemisches Institut Tübingen
  • Seminar
  • Online
  • Mittelstufe
  • 1 Tag

...Der Begriff „Neue Autorität“ wurde durch den israelischen Pionier Haim Omer geprägt, das Konzept wurde in Deutschland in Zusammenarbeit mit Arist von Schlippe bekannt... Lerne:: Systemische Sozialarbeit, Psychologie Kommunikation, Neue Autorität... Mehr ansehen


75
Zum Vergleich auswählen
Alle zeigen

Dozenten

Anja Mecklenburg
Anja Mecklenburg
Seminare zum Systemischen Arbeiten

Diplompädagogin, Philosophin und Literaturwissenschaftlerin (M.A.), Systemische Beraterin und Therapeutin (SG), Systemische Supervisorin (SG), Safe®-Mentorin, Kinderschutzfachkraft (IeF) Wichtig ist mir ... die Lösungsvisionen, Hoffnungen und Ziele meiner KundInnen kennen zu lernen und sie bei deren Umsetzung durch eine (Re-)Aktivierung ihrer Kompetenzen und Ressourcen zu unterstützen. Wenn Veränderungen von meinen KundInnen nur begrenzt beeinflusst werden können, biete ich ihnen an, gemeinsam nach zweitbesten Lösungen zu suchen, mit denen sie sich anfreunden können.

Anne Schoberth
Anne Schoberth
Systemische Therapie und Traumatherapie, Paartherapie

Pädagogin, Psychotherapeutin (HP), Systemische Therapeutin (DGSF), Systemische Supervisorin (DGSF), Lehrsupervisorin (SG), Dozentin für Systemische Therapie und Supervision. Wichtig ist mir ... ... in der Ausbildung, die Veranschaulichung der Komplexität systemischer Theorie und Methodik an der Praxis, so wie die Vermittlung einer achtsamen und wertschätzenden Haltung gegenüber allen Menschen.

Annette Glück
Annette Glück
Seminare zu systemischem Arbeiten

Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Systemische Beraterin (SG), Familientherapeutin, Dozentin für Systemische Beratung (SG), Systemische Supervisorin (SG), NLP-Practitioner (DVNLP). Wichtig ist mir ... eine gute Balance zwischen Bewahrung von Bewährtem und Neugier auf Neues, zwischen (An-)Spannung und Entspannung, zwischen Dasein für Andere und Sorgen für sich selbst.

Beatrix Kastrun
Beatrix Kastrun
Managementtrainerin (Führung, Personal- und Persönlichkeitsentwicklung

Juristin, Dipl. Trainerin, Eingetragene Mediatorin, Reteaming-Coach, Systemische Organisationsberaterin nach Heidelberger Schule, Systemische Psychotherapeutin i.A. Was mir wichtig ist: Ich begleite mit viel Freude Menschen, die dabei sind, ihr Leben zu verändern und Neues zu integrieren. Bei meiner Arbeit bekomme ich viel: Vertrauen, Ehrlichkeit, offene Worte und Wertschätzung. Dafür gebe ich auch etwas zurück: Meinen persönlichen Einsatz! Ich bin offen, aufmerksam, bestrebt zuzuhören und mich einzufühlen.

Dr. Mathilde Fatke-Müller
Dr. Mathilde Fatke-Müller
Fachärztin für Pädiatrie und Kinder- und Jugendpsychiatrie

Arbeitet in eigener Praxis für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Tübingen. Psychotherapeutische Ausbildung u.a. in systemischer Familientherapie und Verhaltenstherapie. Langjährige Arbeit als Supervisorin für Verhaltenstherapeuten und in Beratungsstellen. Langjährige Dozententätigkeit u.a. regelmäßig bei der Tübinger Akademie für Verhaltenstherapie, bei der ASI (Ausbildung von Lerntherapeuten), bei Fobis und in Jugendhilfeeinrichtungen.

Alle ansehen