Verlag Dashöfer GmbH

Arbeitslohn und Zuwendungen - Videoseminar

Verlag Dashöfer GmbH
Online

89 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Methodologie Online
Beginn nach Wahl
  • Kurs
  • Online
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Die Gesamtdauer dieses Videoseminars beträgt 39 min.Programmübersicht (00:56)Arbeitslohn (06:58)Aufmerksamkeiten (05:47)Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers (02:26)Abgrenzung zwischen Arbeitslohn und Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers (04:51)Gemischte Aufwendungen (15:36)Zusammenfassung (01:52)                                                                                                                     

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Online
Beginn nach Wahl
Lage
Online

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Erfolge des Zentrums

2018

Wie bekomme ich das CUM-LAUDE-Siegel?

Sämtlich Kurse sind auf dem neuesten Stand

Die Durchschnittsbewertung liegt über 3,7

Mehr als 50 Meinungen in den letzten 12 Monaten

Dieses Bildungszentrum ist seit 12 Mitglied auf Emagister

Themenkreis

In diesem Videoseminar von Volker Hartmann erfahren Sie alles Wissenswerte über die Abgrenzung zwischen lohnsteuerpflichtigem Arbeitslohn und Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers.

Die Gesamtdauer dieses Videoseminars beträgt 39 min.

  1. Programmübersicht (00:56)
  2. Arbeitslohn (06:58)
  3. Aufmerksamkeiten (05:47)
  4. Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers (02:26)
  5. Abgrenzung zwischen Arbeitslohn und Zuwendungen im ganz überwiegend eigenbetrieblichen Interesse des Arbeitgebers (04:51)
  6. Gemischte Aufwendungen (15:36)
  7. Zusammenfassung (01:52)

Zusätzliche Informationen

Dieses Videoseminar wendet sich an Sachbearbeiter aus dem Personal- und Rechnungswesen sowie an alle Mitarbeiter, die mit der Gehaltsabrechnung betraut sind und sich über lohnsteuerliche Gestaltungsvarianten informieren müssen.