Augendiagnose

In München

Preis auf Anfrage

Beschreibung

  • Tipologie

    Kurs

  • Ort

    München

  • Dauer

    6 Monate

Beschreibung

Oft wird die Augendiagnose auch als Irisdiagnose bezeichnet. Dies ist allerdings nicht korrekt, da die Augendiagnose sich nicht nur mit der Iris (Regenbogenhaut d. Auges) befaßt, sondern auch mit ihrem "Umfeld", d.h. auch mit der Sclera (Lederhaut d. Auges). Der ganze sichtbare Teil des Auges wird inspiziert.

Einrichtungen

Lage

Beginn

München (Bayern)
Karte ansehen
Prielmayerstraße 3, D-80335

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Inhalte

Die Grundlagen der Augendiagnose

Oft wird die Augendiagnose auch als Irisdiagnose bezeichnet. Dies ist allerdings nicht korrekt, da die Augendiagnose sich nicht nur mit der Iris (Regenbogenhaut d. Auges) befaßt, sondern auch mit ihrem "Umfeld", d.h. auch mit der Sclera (Lederhaut d. Auges). Der ganze sichtbare Teil des Auges wird inspiziert.

Dieses Diagnoseverfahren ist wesentlicher Bestandteil der ganzheitlichen Behandlung der Patienten. Es werden
· Konstitutionstypen bestimmt
· Organsysteme in ihren Funktionen begutachtet
· Krankheitsursachen erkannt

Hier ist die Arbeit im Vorfeld der Erkrankungen besonders wichtig, da Belastungen in der Regenbogenhaut des Auges (Iris) rechtzeitig erkannt werden können - lange bevor Symptome klinisch erfaßbar sind.
Eines der wesentlichen Ziele der Augendiagnose besteht also darin, drohende Erkrankungen durch Früherkennung der organischen Belastung rechtzeitig aufzuspüren und damit zu verhindern.
Nur wirklich erfahrene Augendiagnostiker sind in der Lage, diesen anspruchsvollen Lehrstoff zu vermitteln.
Die Systematik ist nach dem Wegbereiter der Augendiagnose, Josef Angerer, gestaltet.

Augendiagnose

Preis auf Anfrage