Verlag Dashöfer GmbH

Ausschreibung von Architekten- und Ingenieurleistungen

Verlag Dashöfer GmbH
In Hamburg, Frankfurt Am Main, Leipzig und 1 weiterer Standort

325 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
04041... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Ort An 4 Standorten
Dauer 1 Tag
Beginn 30.05.2018
weitere Termine
Beschreibung

In den letzten Jahren sind die Anforderungen an die Ausschreibung von Architekten- und Ingenieurleistungen stetig gestiegen und haben zu erheblichen Unsicherheiten auf Auftraggeber- und Bieterseite geführt. Die vielfältigen Entscheidungen der Vergabekammern und Vergabesenate sind teilweise widersprüchlich und sind selbst für den Vergabeexperten nur noch schwer zu überblicken. Oft sind dem Auftraggeber die im Rahmen des Verfahrens bestehenden Risiken und Konsequenzen nicht bewusst. Aber auch vergaberechtlich zugestandene Spielräume werden vielfach in der Praxis vom Auftraggeber nur unzureichend genutzt, um die Hoheit über die Beschaffungsmaßnahme durchweg zu gewährleisten und eine qualitativ hochwertige und wirtschaftliche Leistungserbringung durch die Auswahl eines geeigneten Auftragnehmers sicherzustellen. In diesem Seminar werden deshalb grundlegende Fragen der Vergabe von freiberuflichen Leistungen behandelt und der Ablauf eines Vergabeverfahrens nach den einschlägigen Regelungen anhand vieler praktischer Beispiele und Vorlagen dargestellt. Zudem werden die praxisrelevanten Änderungen dargestellt, die sich für Auftraggeber und Bieter durch die Vergaberechtsnovelle zum April 2016 ergeben, wonach die Bestimmungen der bisherigen Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) in die novellierte Vergabeverordnung (VgV) überführt und teilweise geändert werden. Besonderer Wert wird dabei auf diejenigen Verfahrensabschnitte gelegt, die in der Praxis erfahrungsgemäß die größten Anfechtungsrisiken bergen. Ein Schwerpunkt des Seminars liegt in der Gestaltung der Vergabe-, Teilnahme- und Angebotsunterlagen. Es werden wertvolle Hinweise für die Aufstellung, Unterteilung und Gewichtung von Eignungs-, Auswahl- und Auftragskriterien gegeben.

Einrichtungen (4)
Wo und wann
Beginn Lage
30.Aug 2018
Frankfurt Am Main
Hessen, Deutschland
17.Okt 2018
Hamburg
Hamburg, 20148, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
30.Mai 2018
Leipzig
Sachsen, Deutschland
19.Jul 2018
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland
Beginn 30.Aug 2018
Lage
Frankfurt Am Main
Hessen, Deutschland
Beginn 17.Okt 2018
Lage
Hamburg
Hamburg, 20148, Hamburg, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 30.Mai 2018
Lage
Leipzig
Sachsen, Deutschland
Beginn 19.Jul 2018
Lage
Stuttgart
Baden-Württemberg, Deutschland

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Öffentliche Auftraggeber, d. h. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Vergabestellen, sowie interessierte Bewerber, d. h. Freiberufler, Inhaber und Mitarbeiter aus Architekten-, Ingenieur- und Projektsteuerungsbüros.

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Umsatzsteuer aktuell

M
Mike Werner
5.0 01.11.2016
Das Beste: Die praxisnahen Inhalte. Ich hatte hier einen echten Fachmann vor mir, der mir individuell weiterhelfen konnte. Außerdem war der Service rundum gelungen.
Zu verbessern: Keine großen Mängel sind aufgefallen.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Themenkreis

  1. Einführung und Vorbereitung des Verfahrens
    • rechtliche Rahmenbedingungen und Grundzüge der Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen
    • Neuerungen durch die Vergaberechtsmodernisierung und Unterschwellenvergabeverordnung
    • Prüfung der Ausschreibungspflicht
    • Abgrenzung freiberuflicher zu sonstigen Dienstleistungen
    • Ermittlung des maßgeblichen Schwellenwerts
    • Auftragswertermittlung und Zusammenfassung gleichartiger Leistungsbereiche und freiberufliche Leistungen
    • Vergabe von Planungsleistungen unterhalb des EU-Schwellenwerts unter Berücksichtigung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)
    • Vergabe nach Losen (Teillose und Fachlose)
    • Zulässigkeit der Vergabe an Generalplaner gegenüber einer losweisen Vergabe an verschiedene Objekt- und Fachplaner
    • Hinweise zur Erstellung der EU-Bekanntmachung und Kommunikation auf elektronischen Ausschreibungsplattformen
  2. Der Teilnahmewettbewerb
    • Eignungsprüfung: Mindestanforderungen an die Eignung vs. Kriterien zur Bildung einer Rangfolge unter den Bewerbern
    • Kriterien zur Beurteilung der Leistungsfähigkeit (insbesondere Qualifikation des Personals und Referenzen)
    • Eignungsprüfung bei Bewerbergemeinschaften
    • Einheitliche Europäische Eignungserklärung (EEE)
    • fehlende, unvollständige und falsche Erklärungen - was muss / darf nachgefordert werden?
    • Auswahl unter den Bewerbern: Gewichtung der Auswahlkriterien, Erstellung einer Auswertungsmatrix
  3. Die Angebots- und Verhandlungsphase
    • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung, Freiräume und Grenzen bei der Beschreibung des Auftragsgegenstandes
    • Aufstellung und Gewichtung von Wertungskriterien und Unterkriterien
    • taktisch sicheres Vorgehen im Rahmen des Frage- und Antwortprozesses
    • Auswertung der Angebote mittels Wertungsmatrix
    • Darstellung einzelner Wertungskriterien (Preis, Qualität)
    • Ausschluss von Angeboten
    • Projektantenproblematik - der richtige Umgang mit vorbefassten Bietern
    • Verhandlungen mit den Bietern
  4. Vertragsabschluss
    • Anforderungen an die Dokumentationspflichten des Auftraggebers
    • Begründung der Wertungsentscheidung
    • Aufhebung des Verfahrens
    • Absage- und Informationsschreiben an die unterlegenen Bieter
  5. Rechtsschutz im Rahmen des Vergabeverfahrens
    • Rüge und Ablauf des Rügeverfahrens
    • Nachprüfungsantrag und Weg zur Vergabekammer

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen