Trainings- & Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel e.V

Automotive Service Technology and Processes

Trainings- & Weiterbildungszentrum Wolfenbüttel e.V
In Wolfsburg

mehr als 9000 €
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Wolfsburg
Dauer 1 Jahr
Beginn 01.09.2020
  • Master
  • Wolfsburg
  • Dauer:
    1 Jahr
  • Beginn:
    01.09.2020
Beschreibung

Die erworbenen Kenntnisse werden Sie selbständig, problemorientiert und fächerübergreifend anwenden können. Sie werden durch die erworbene interkulturelle Kompetenz erfolgreich mit globalen Geschäftspartnern agieren können.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Wolfsburg (Niedersachsen)
Karte ansehen
Robert-Koch-Platz 8a, 38440

Beginn

01.Sep. 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

• abgeschlossenes Ingenieurs-Studium (7 Semester) in einem fachlich eng verwandten Studiengang • Bachelor oder diesem gleichwertiger Abschluss in einem fachlich eng verwandten Studiengang • Abschlussnote besser als 2,5 • gute Englischkenntnisse • eine fachbezogene berufliche Praxis von einem Jahr wird dringend empfohlen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Fahrzeugtechnik
Service Prozesse
Automotive
Englisch
After-Sales-Bereich
Förderung der interkulturellen
Sozialen Kompetenz
Technik und Qualität im Mittelpunkt
Fahrzeugdiagnose
Innovative Technologien auf globalen Märkten

Dozenten

Prof. Dr. Norbert Grawunder
Prof. Dr. Norbert Grawunder
automotiv

Themenkreis

Automotive Service Technology and Processes

Ein Drittel aller Gewinne der Fahrzeughersteller werden im After Sales erwirtschaftet. Der Master-Studiengang Automotive Service Technology and Processes qualifiziert Sie für eine Karriere in diesem Multi-Milliarden Euro Markt.
Um Sie optimal ausbilden zu können, fokussieren wir im Rahmen dieses englisch-sprachigen Masterstudiums auf drei wesentliche Aspekte: Fahrzeugtechnik, globalisierte Serviceprozesse sowie After-Sales-Management.
Wie Sie wissen, hat die Komplexität moderner Fahrzeuge in den letzten Jahren rasant zugenommen. Ursache dafür ist der vermehrte Einsatz von Mikroprozessoren und elektronischen Steuergeräten sowie deren Vernetzung im Fahrzeug, um neue Funktionen im Bereich der Fahrzeugsicherheit, Fahrerassistenz und Ökologie zu erschließen.
Während moderne Personalcomputer bis zu 8 Prozessoren kombiniert einsetzen, besitzen moderne Fahrzeuge 50 und mehr vernetzte Steuergeräte. Die Fahrzeughersteller stehen vor der Aufgabe, diese innovativen Technologien auf globalen Märkten anzubieten und entsprechend höchster Qualitätsanforderungen handhabbar und über Jahrzehnte betreubar zu machen.
In Kooperation mit der Volkswagen AG bietet die Ostfalia am Campus Wolfsburg diesen in Deutschland einmaligen Studiengang an. Wir bilden Sie zum Master of Engineering im Bereich Automotive Service Technology and Processes aus und bereiten Sie optimal auf diese anspruchsvolle Tätigkeit vor.
Eröffnen Sie sich Entwicklungsmöglichkeiten auf einem globalen
Arbeitsmarkt oder nutzen Sie den Master-Titel auch als Berechtigung zur Promotion.

Ihr Masterstudiengang ist in drei Themenblöcke gegliedert:
Im ersten Semester liegt der Schwerpunkt im Management und seinen interkulturellen Aspekten. Darauf aufbauend stehen im zweiten Semester die Technik und Qualität im Mittelpunkt. Im dritten und abschließenden Semester folgen Schwerpunkte aus dem Bereich Service Marketing sowie der Praxisteil (inkl. Master-Thesis), z.B. bei der Volkswagen AG. Die Themen für die Masterarbeiten werden von der Volkswagen AG und weiteren Unternehmen der Automobilindustrie geliefert,wodurch ein sehr hoher Praxisbezug sichergestellt ist. Die Lehrveranstaltungen werden untereinander vernetzt, so dass jeweils auf bereits erworbenem Wissen aufgebaut und vernetztes Denken gefördert wird.
Das Studium beginnt mit einer 2-wöchigen Blockveranstaltung zur Teambildung der internationalen Studierenden und zur Förderung der interkulturellen, sozialen Kompetenz. Die Studierenden vermitteln einander hierbei die Besonderheiten der eigenen Kultur und gewinnen Einsichten in die Kulturen anderer Länder.
Um Sie optimal betreuen zu können, werden Ihnen während der Studienzeit Mentoren (weitgehend aus Partnerunternehmen) zugeordnet, die Sie begleiten werden.

Bewerbungsschluss: jährlich bis zum 15. Mai

Beginn: zum Wintersemester


Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen