KuS - Kurse & Seminare

Bilanzbuchhalter (IHK)

KuS - Kurse & Seminare
In Walldorf

2.980 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie IHK
Ort Walldorf
Dauer 2 Jahre
  • IHK
  • Walldorf
  • Dauer:
    2 Jahre
Beschreibung

Mit der Fortbildung zum Bilanzbuchhalter sollen Sie befähigt werden, den vielfältigen Aufgabenstellungen eines modernen Finanz- und Rechnungswesen gerecht zu werden. Dies setzt ein fundiertes betriebswirtschaftliches-, handelsrechtliches- und steuerrechtliches Wissen voraus, das wir Ihnen gerne im Rahmen der Weiterbildungsmaßnahmen vermitteln.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Walldorf (Baden-Württemberg)
D-69190

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf, und danach eine mindestens 3jährige einschlägige Berufspraxis oder eine mindestens 6jährige einschlägige Berufspraxis.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Aufgabenstellung des modernen Rechnungswesens

Kostendruck, verschärfte Konkurrenzsituation und sich immer schneller verändernde internationale Märkte stellen hohe Anforderungen an das Management einer Unternehmung.

Diese Herausforderungen kann das Management eines Unternehmens nur dann erfolgreich meistern, wenn es über betriebsinterne, verlässliche Daten und Informationen über die betriebswirtschaftliche Lage des eigenen Unternehmens verfügt. Diese Daten und Informationen sind Grundlage jeder strategischen und taktischen Managemententscheidung.

Die Bereitstellung dieser Daten und Informationen für Planungs- und Kontrollentscheidungen der Betriebsleitung ist Aufgabe des modernen Rechnungswesens. Daneben hat das moderne Rechnungswesen die Aufgabe, an der Kapitalmittelbeschaffung - und Bereitstellung aktiv mitzuwirken. Eine Aufgabenstellung, die mit Blick auf das durch Basel II bestimmte Finanzierungsverhalten der Hausbanken immer wichtiger wird.

Die Aufgaben des modernen Rechnungswesens reduzieren sich nicht mehr auf die statische Abbildung und Dokumentation betrieblicher Geschäftsvorfälle. Das Rechnungswesen ist nunmehr eine moderne, dynamische Stabsstelle der Unternehmensführung - und Finanzierung, die maßgeblich zum Erfolg einer Unternehmung beiträgt.

Bilanzbuchhalter IHK

Mit der Fortbildung zum Bilanzbuchhalter sollen Sie befähigt werden, den vielfältigen Aufgabenstellungen eines modernen Finanz- und Rechnungswesen gerecht zu werden. Dies setzt ein fundiertes betriebswirtschaftliches-, handelsrechtliches- und steuerrechtliches Wissen voraus, das wir Ihnen gerne im Rahmen der Weiterbildungsmaßnahmen vermitteln.

Bilanzbuchhalter IHK genießen in der Wirtschaft ein hohes Ansehen. Mit dieser Fortbildung reagieren Sie auf den immer größer werdenden Rationalisierungsdruck durch eine entscheidende, berufliche Qualifikation, die Ihnen auch in Zukunft herausragende berufliche Möglichkeiten im Rechnungswesen eröffnet.

Zulassungsvoraussetzung


Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten kaufmännischen oder verwaltenden Ausbildungsberuf, und danach eine mindestens 3jährige einschlägige Berufspraxis oder eine mindestens 6jährige einschlägige Berufspraxis.

Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zum betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen haben, z.B. qualifizierte Mitwirkung in einer Kerntätigkeit wie Jahresabschluss, kurzfristige Erfolgsrechnung, Kosten- und Leistungsrechnung, Kontrolle und Revision des Jahresabschlusses. Funktionsübergreifender Teil
1. Volks- und betriebswirtschaftliche Grundlagen
2. Recht (BGB, HGB u.a.)
3. EDV (Grundlagen)

Funktionsspezifischer Teil

4. Jahresabschluss und Jahresabschlussanalyse,
Buchhaltung und Buchhaltungsorganisation
5. Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre
6. Finanzwirtschaft und Planungsrechnung
7. Kosten- und Leistungsrechnung

Dauer:
Der Lehrgang umfasst 660 Unterrichtsstunden, ca. 2 Jahre.

Lehrgangsgebühr:
€ 2.980,00 ( in 4 Raten je 745,00 €)

zusätzliche Kosten:
für Lehrmaterial ca. 250,00 €
Prüfungsgebühr ca. 350,00 € (bei IHK erfragen)

Förderung:
Informationen über eine Förderung - Meister-Bafög - erteilen die zuständigen Landratsämter.


Allgemeine Information:

Wir nehmen pro Kurs max. 28 Teilnehmer auf und behalten uns vor, den Kurs nur bei genügenden Anmeldungen statt finden zu lassen.

Die Schulferien Baden-Württemberg sind grundsätzlich unterrichtsfrei - außer Sommerferien
( August frei) - im Sept. kann unterrichtet werden.

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen