Kurs

Fernunterricht

Preis auf Anfrage

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Beschreibung

  • Kursart

    Kurs

  • Methodik

    Fernunterricht

Im Zuge eines Brandes können aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien durch Feuer und Hitzeeinwirkung gesundheitsgefährdende und umweltgefährdende Stoffe frei werden. Auf emagister.de stellt Ihnen das Umweltinstitut Offenbach mehr Informationen zur Verfügung.

Im Rahmen des Lehrgangs lernen Sie über Ermittlung und Beurteilung von Gefährdungen, Sanierungtechniken, Einrichtungen, Schadstoffe, Sanierungstechniken, Reinigung mit Trockeneis, Sofortmaßnahmen, Brandursachenanalytik und Vorschriften.

Sind Sie noch interessiert? Dann melden Sie sich bei uns!

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Fernunterricht

Beginn

15.Juni 2021Anmeldung möglich
31.Aug. 2021Anmeldung möglich
30.Nov. 2021Anmeldung möglich
07.Dez. 2021Anmeldung möglich

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Erfolge dieses Bildungszentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
13 Jahre bei Emagister

Themen

  • Schadstoffe
  • Stoffe
  • Brandschäden
  • Gebäudeschadstoffen
  • DGUV Regel 101-004 Anh. 6A (ehem. BGR 128)
  • Umweltgefährdende Stoffe
  • Entsorgungsarbeiten
  • Sanierungsarbeiten
  • Reinigungsverfahren
  • Abbruchmaterialien
  • Geltende Vorschriften
  • VdS-Richtlinie 2357

Dozenten

Dipl.-Ing. Dirk Gattorf

Dipl.-Ing. Dirk Gattorf

Beratender Ingenieur IngKH, Künzell

Inhalte

Mit Prüfung in Anlehnung an den Lehrgangsplan Anh. 6 A der DGUV Regel 101-00 4 (ehem. BGR 128).

Im Zuge eines Brandes können aus gesundheitlich unbedenklichen Materialien durch Feuer und Hitzeeinwirkung gesundheitsgefährdende und umweltgefährdende Stoffe frei gesetzt werden.

Personen, die mit der Leitung und der Aufsicht einer Brandschadensanierung und/oder mit Aufräum-, Abbruch- und Entsorgungsarbeiten an kalten Brandstellen betraut sind, müssen eine entsprechende Fachkunde nachweisen, um für die besonderen Gefahren im Rahmen solcher Sanierungsarbeiten sensibilisiert zu sein.

Neben der DGUV Regel 101-004 verweisen die VdS 2357 „Richtlinien zur Brandschadensanierung“, die VdS 2217 „Umgang mit kalten Brandstellen“ und TRGS 524 „Sanierung und Arbeiten in kontaminierten Bereichen“ auf fachkundige Personen für Arbeiten im Zuge einer Brandschadensanierung.

Der Lehrgang beantwortet u. a. folgende Fragen:

  • Welche Maßnahmen, im Sinne des Gesundheits- und Arbeitsschutzes, müssen im Rahmen einer Brandschadensanierung getroffen werden?
  • Welche Schadstoffe können durch Brände frei werden und mit welchen gesundheitlichen Gefährdungen ist zu rechnen?
  • Welche Reinigungsverfahren und -maßnahmen eignen sich für Brandschäden?
  • Wie entsorge ich die Abbruchmaterialien richtig?
  • Was muss ich dabei beachten?

Rufen Sie das Bildungszentrum an

Brandschadensanierung

Preis auf Anfrage