Bronzeguss im Wachsausschmelzverfahren

VHS

In Hildesheim

299 € MwSt.-frei

Beschreibung

  • Tipologie

    VHS

  • Ort

    Hildesheim

Einrichtungen

Lage

Beginn

Hildesheim (Niedersachsen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Inhalte

Vor etwa 5000 Jahren wurden die ersten Bronzegüsse hergestellt. Das Verfahren hat sich bis heute nicht geändert, nur die technischen Möglichkeiten sind verbessert. Um eine Negativform mit Bronze füllen zu können, müssen wir eine Positivform aus Wachs modellieren. Anschließend werden Gusskanäle und -trichter hergestellt, angebracht und das Gebilde in hitzebeständigem Formmaterial eingebettet. Das alles am ersten Wochenende.
Das zweite Wochenende beginnt am Samstag mit den Gießvorbereitungen und dem Guss. Nach dem Erkalten (ca. 1 Std.) werden die Formen zerschlagen und das ursprüngliche Wachsgebilde wird als Bronze freigelegt. Angüsse müssen abgetrennt und Gussfehler beseitigt werden. Zum Schluss kann eine künstliche Patina aufgebracht werden. Jeder Teilnehmer kann eine Bronze von ca. 18 cm Höhe gießen. Beim Vorgespäch in der Gießerei am Freitag, gibt es Gelegenheit, Fragen zu stellen und Einzelheiten zu besprechen. Materialkosten: 180,00 Euro.

Bronzeguss im Wachsausschmelzverfahren

299 € MwSt.-frei