Ludwig-Maximilians-Universität München

Chinesische Kunst und Archäologie

Ludwig-Maximilians-Universität München
In Münster

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Master
Ort Münster
Beginn nach Wahl
  • Master
  • Münster
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Tätigkeits- und Berufsfelder
Absolventen können im Bereich der Wissenschaft, in Museen oder Sammlungen, im Kunsthandel, in Auktionshäusern oder generell im Kulturbereich eine Betätigung finden.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kultur
Archäologie
Kunst

Themenkreis

Beschreibung des Studienfachs

Keine andere Disziplin hat in den letzten Jahrzehnten auch nur annähernd in demselben Umfang zur Rekonstruktion der chinesischen Geschichte beigetragen wie die Archäologie, selbst im Bereich der Philologie haben in Gräbern deponierte Bücher zu massiven Korrekturen an der literarischen Überlieferung geführt. Davon abgesehen spielen die materiellen Ausprägungen der chinesischen Kultur eine entscheidende Rolle bei der Schaffung und Gestaltung von Identität: auf nationaler Ebene wie auf regionaler Ebene, in der Politik wie in der Forschung. Das Nebenfach Chinesische Kunst und Archäologie kann mit seiner spezifisch prähistorischen Ausrichtung nur in München studiert werden; dort wird es - in enger Anbindung an die Sinologie - seit 1971 unterrichtet und bildet neben der Lehre auch einen Schwerpunkt in der Forschung.

Im Laufe des MA-Studiums werden umfassende Kenntnisse über das Fundmaterial aus China von den Anfängen bis zum 13. Jh. n. Chr. (Song-Dynastie), ein vertrauter und flüssiger Umgang mit archäologischer Literatur in chinesischer Sprache sowie Methoden, sich kritisch mit Fakten und Thesen auseinanderzusetzen, vermittelt. Ziel des Studiums ist es, dadurch Einsichten in die Entwicklung der chinesischen Kultur in allen ihren Phasen mit Hilfe der materiellen Kultur und der Kunstgeschichte zu vertiefen und zu erweitern und auch unbekannte Faktoren in diesem Entwicklungsprozess wissenschaftlich zu erschließen und zu dokumentieren.

Sachthemen

Das Fach umfasst neben der grundlegenden Fundanalyse auch ein breites Spektrum von teilweise Fach übergreifenden Bereichen:

  • Geschichte der materiellen Kultur Chinas in der prähistorischen (ca. 7. Jt. bis 3. Jt. v. Chr.) und der historischen Zeit (2. Jt. v. Chr. bis zum 13. Jh. n. Chr.)
  • Grabkunst Chinas (Malereien, Reliefs und ihre Ikonographie) in der historischen Zeit
  • religiöse Kunst; in erster Linie die buddhistische Kunst; die Kunst anderer Religionen wie des Daoismus, Zoroastrismus, Manichäismus usw. wird mit behandelt
  • chinesische Architektur
  • Technologien (z.B. Transport und Verkehr, Krieg, Textilien)
  • Kulturgeschichte der chinesischen Keramik, Malerei, Textilien
  • Numismatik, Epigraphik, etc.
  • wechselseitige Beeinflussung zwischen China und den Fremden (z.B. die Seidenstraße und die Archäologie der Fremddynastien auf chinesischem Boden)
  • Wissenschaftsgeschichte des Faches

Zusätzliche Informationen

Studiengang: Chinesische Kunst und Archäologie (Promotion) Abschluss: Promotion Abschlussgrad: Dr.phil. Fachtyp: Hauptfach Studienform: Promotionsstudium Studienbeginn: Das Studium kann im Winter- und Sommersemester begonnen werden. Fakultät: Fakultät für Kulturwissenschaften Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften Beiträge: Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro. (Weitere Informationen zu Gebühren und Beiträgen) Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung Zulassungs- voraussetzung: Siehe Promotionsordnung für die Fakultäten 09, 10, 11,12 und 13 (2016) Eignungs- feststellungs- verfahren: Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig. Link zum Fach:

Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
Mehr ansehen