Sparen Sie 20%
Das Fortbildungszentrum Köln-Kalk

Drei Chinesen und der Besenbass: Klangkörper selbst erfinden, bauen und spielen

Das Fortbildungszentrum Köln-Kalk
In Köln

160 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
0221-... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Niveau Anfänger
Ort Köln
Unterrichtsstunden 8h
Dauer 1 Tag
  • Kurs
  • Anfänger
  • Köln
  • 8h
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Was Kinder können, brauchen Erwachsene nicht zu verlernen:
Wie man sich die Welt spielerisch aneignet,
Erfahrungen macht, ohne das Ergebnis vorauszuwissen,
wie man Neues erschafft und sich daran freut - das steckt von Kindheit an in allen Menschen.
Manche von uns haben das vergessen und scheuen sich davor, Dinge zu tun, von denen sie "keine Ahnung haben". Gerade der Zugang zur Musik liegt oft hinter Bedenken und Befürchtungen verschüttet.
Dabei war und ist das Spielen der Anfang aller Musik.

Dieses "Seminar" ist ein "Spielplatz": Es geht um das Entdecken, Erkunden und Erzeugen von Klängen - bekannten und unbekannten - und dem freien Spiel auf selbst geschaffenen Klangkörpern.

Aus mitgebrachten und vorgefundenen Materialien schaffen wir unser eigenes Instrumentarium, um anschließend darauf zu musizieren.
Und man glaube nicht, es wäre keine "richtige Musik", die dabei entsteht. Nicht selten entstehen schönste musikalische Erlebnisse aus der freien Improvisation, wenn das Unvorhersehbare erklingt.
Ganz nebenbei bekommt man jede Menge Anregungen, wie Musik den Alltag mit Kindern bereichern kann.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Köln
Rolshover Straße 7-9, 51105, Nordrhein-Westfalen, NRW, Deutschland
Karte ansehen

Häufig gestellte Fragen

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Eingeladen sind alle Menschen, die sich für den Einsatz musikalischer Mittel im Alltag (mit Kindern oder ohne) interessieren und darin praktische Erfahrungen sammeln möchten. Es sind keine bestimmten musikalischen Kenntnisse erforderlich, Mitmachbereitschaft und Experimentierfreude reichen völlig aus. Instrumente und Baumaterialien sind vorhanden, dürfen aber gerne auch in handlichem Umfang selbst mitgebracht werden.

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Kinder
Lernmusiktherapie
Klangkörper selber erfinden
Musik
Klänge
Instrumente bauen
Selbsterfahrung
Klangkörper bauen
Kreativität
Motivation

Dozenten

Ulf Grebe
Ulf Grebe
Dipl. Pädagoge, Dyskalkulietherapeut

Themenkreis

Was Kinder können, brauchen Erwachsene nicht zu verlernen:
Wie man sich die Welt spielerisch aneignet,
Erfahrungen macht, ohne das Ergebnis vorauszuwissen,
wie man Neues erschafft und sich daran freut - das steckt von Kindheit an in allen Menschen.
Manche von uns haben das vergessen und scheuen sich davor, Dinge zu tun, von denen sie "keine Ahnung haben". Gerade der Zugang zur Musik liegt oft hinter Bedenken und Befürchtungen verschüttet.
Dabei war und ist das Spielen der Anfang aller Musik.

Dieses "Seminar" ist ein "Spielplatz": Es geht um das Entdecken, Erkunden und Erzeugen von Klängen - bekannten und unbekannten - und dem freien Spiel auf selbst geschaffenen Klangkörpern.

Aus mitgebrachten und vorgefundenen Materialien schaffen wir unser eigenes Instrumentarium, um anschließend darauf zu musizieren.

Und man glaube nicht, es wäre keine "richtige Musik", die dabei entsteht. Nicht selten entstehen schönste musikalische Erlebnisse aus der freien Improvisation, wenn das Unvorhersehbare erklingt.
Ganz nebenbei bekommt man jede Menge Anregungen, wie Musik den Alltag mit Kindern bereichern kann.


User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen