Elektrische Energiesysteme

Bachelor

In Zittau

Kostenlos

Beschreibung

  • Kursart

    Bachelor

  • Ort

    Zittau

  • Dauer

    3 Jahre

Beschreibung

Besondere Vorzüge in der Qualität der Ausbildung und der technischen Ausstattung der Labore unserer drei Studienrichtungen resultieren aus zahlreichen Forschungsprojekten und intensiven Forschungskontakten mit führenden Industrieunternehmen. Auch die enge Verbindung zu Praxispartnern im Rahmen der Kooperativen Ingenieurausbildung trägt dazu bei.
Gerichtet an: Abiturierten.

Standorte und Zeitplan

Lage

Beginn

Zittau (Sachsen)
Karte ansehen
Theodor- Körner- Allee 16, 02763

Beginn

auf Anfrage

Hinweise zu diesem Kurs

- Hochschulzugangsberechtigung (möglichst gute Leistungen in Mathematik und Physik) - Interesse an Technik - nur für Studienform der Kooperativen Ingenieurausbildung – KIA (duales Studium): Ausbildungs- oder Praktikantenvertrag mit einem KIA-Unternehmen; Bewerbung bis zu einem Jahr vor Ausbildungsbeginn

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • Technik
  • Elektrotechnik
  • International
  • System
  • Informatik
  • Forschung
  • Spannung
  • Leistung
  • Kraftwerke
  • Ökologie

Dozenten

Frank Worlitz

Frank Worlitz

Mechatronik

Inhalte

Fachbereich: Elektro- und Informationstechnik

Standort: Zittau

Regelstudienzeit: 7 Semester

ECTS-Punkte: 210 / 240

Immatrikulation zum: Wintersemester

So wie Musik nicht gleich Musik, ist Elektrotechnik nicht gleich Elektrotechnik. Bei uns finden Sie gleich drei hochspannende Studienrichtungen, auf die Sie sich nach einem schnellen Grundstudium spezialisieren können. Außerdem können Sie den Studiengang in der sehr gefragten Studienform "Kooperative Ingenieurausbildung" (Studium + berufliche Ausbildung im Huckepack, siehe gesondertes Faltblatt) absolvieren.

Automatisierungstechnik

Wie von Geisterhand werden viele komplexe Prozesse gesteuert. Dahinter steckt immer geballte Automatisierungstechnik. Dazu benötigen Sie klassisches Automatisierungs-Know-How. Aber auch Wissen aus der angewandten Informatik. Prozessdatenverarbeitung im Echtzeitbetrieb zur Steuerung komplexer Systeme wird beispielsweise überall immer wichtiger.

Elektrische Energietechnik

umfasst die Erzeugung, Übertragung und Verteilung sowie sämtliche Anwendungen der elektrischen Energie. Das klingt nüchtern und wenig spannend. Denkt man jedoch an den ICE, den Transrapid mit Magnetschwebetechnik oder weltweite Verbundnetze, die vielleicht zukünftig den Strom aus riesigen Solarkraftwerken aus irgendeiner Wüste zum heimischen Fernseher transportieren, merkt man schnell, dass die elektrische Energietechnik für viele faszinierende High-Tech-Lösungen gut ist.

Nachrichten- und Kommunikationstechnik

Ihre Tätigkeitsfelder liegen z.B. in der Optischen Nachrichtentechnik, der Multimedia- und Rechnerkommunikation, der Computer- und Softwareindustrie, in der Navigation und Flugsicherung, im Satellitenfunk, im Mobilfunk, im Bereich der Telefonnetze, in der Sende- und Studiotechnik, bei Rundfunk und Fernsehen oder in der Bauelementeindustrie. Ab dem Wintersemester 2006/07 ist der Abschlussgrad Bachelor of Engineering oder Dipl.-Ing. (FH) durch die Studierenden wählbar.

Die Studiengänge werden synchron geführt. Aus verwaltungstechnischen Gründen erfolgt auch für den Diplom-Studiengang formal eine Immatrikulation in den Bachelor-Studiengang.

Im fünften Semester müssen die Studierendenden ihre angestrebte Qualifikation (Bachelor of Engineering oder Dipl.-Ing. (FH)) festlegen.

Bewerbungszeitraum (im Jahr des jeweiligen Studienbeginns):

Wintersemester: 01. Mai - 15. Juli
Der Endtermin 15. Juli bei Studiengängen mit Auswahlverfahren (NC-Studiengänge) ist als Ausschlussfrist (Posteingang!) unbedingt einzuhalten!
Bewerber, die bereits im Besitz des Abitur- oder Fachhochschulreifezeugnisses sind, sollten ihre Bewerbung bis Mitte Juni einreichen.

Elektrische Energiesysteme

Kostenlos