Fränkische Schweiz: Burgen und Schlösser zwischen Bamberg und Bayreuth

In Speyer

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    VHS

  • Ort

    Speyer

Einrichtungen

Lage

Beginn

Speyer (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Bizarre Felsformationen verleihen der Fränkischen Schweiz ihren einzigartigen Charakter. Die Gegend im Städtedreieck Forchheim Bamberg und Bayreuth ist das Herzstück Oberfrankens. Erlanger Studenten entdeckten das einstige "Muggendorfer Gebirg" 1793 als Idealbild einer romantischen Weltsicht, und selbst der Dichter Jean Paul schwärmte: "Das einzig Paradiesische, Himmlische ist das, was eine halbe Stunde vor Erlangen aufhört, der Weg durch das Bambergische." Wir beginnen unsere Reise in der alten Königsstadt Forchheim, dem Eingangstor zur Fränkischen Schweiz, wo die einstige Kaiserpfalz an eine ruhmreiche Vergangenheit erinnert. Zu den Höhepunkten sakraler Baukunst gehört die Wallfahrtskirche von Gößweinstein mit ihrer eindrucksvollen Zweiturmfassade. Die stattliche Barockbasilika gilt eines der herausragenden Werke Balthasar Neumanns. Der Kleinststaaterei verdankte die Gegend einst fast 200 Ritterburgen. Unter anderem besuchen wir Burg Pottenstein, wo sich 1227 der Legende zufolge die heilige Elisabeth von Thüringen aufgehalten haben soll.
Preis auf Anfrage