BSA-Akademie

Führungskraft für Bäderbetriebe

BSA-Akademie
Fernunterricht

5.994 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Kurs berufsbegleitend
Niveau Fortgeschritten
Methodologie Fernunterricht
Dauer 12 Monate
Beginn nach Wahl
  • Kurs berufsbegleitend
  • Fortgeschritten
  • Fernunterricht
  • Dauer:
    12 Monate
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Mit der Prüfung zum/zur „Gepr. Meister/in für Bäderbetriebe“ weisen Sie Ihre umfassenden Kompetenzen als Führungskraft für die Leitung von Bäderbetrieben nach. Der BSA-Lehrgang bereitet Sie optimal auf die öffentlich-rechtliche Meister-Prüfung vor.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Fernunterricht
Beginn nach Wahl
Lage
Fernunterricht

Zu berücksichtigen

· Welche Tätigkeitsfelder ergeben sich durch den Lehrgang?

Beschäftigungsmöglichkeiten für eine Führungskraft bzw. für eine/n „Gepr. Meister/in für Bäderbetriebe“ bieten sich in öffentlichen und privaten Frei- und Hallenbädern, See- und Strandbädern, Freizeitbädern oder in medizinischen Bäderanlagen von Kureinrichtungen und Krankenhäusern. Fitness-/Wellnessclubs und Hotels mit Schwimmbereichen bieten weitere Tätigkeitsfelder.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Führungskompetenz
Teamführung
Teamcoaching
Führen von Schwimmbetrieben
Marketingplanung
Eventmarketing
Öffentlichkeitsarbeit
Schwimmunterricht
Spiel- und Spaßangebote
Erste Hilfe

Dozenten

xxx xxx
xxx xxx
xxx

Themenkreis

Im BSA-Lehrgang „Führungskraft für Bäderbetriebe“ erwerben die Teilnehmer die erforderlichen Kompetenzen für die Leitung eines Bäderbetriebes. Führungskräfte für Bäderbetriebe sind für einen reibungslosen Ablauf im gesamten Bad, inklusive der Überwachung des Badebetriebes und der technischen Anlagen, für die Personalführung sowie für die Ausbildung von Nachwuchskräften verantwortlich. Sie optimieren Abläufe im Betrieb und beteiligen sich an Marketingkonzepten und an der Öffentlichkeitsarbeit. Sie organisieren den Service inklusive des Beschwerdemanagements. Im Bereich Bädertechnik sind sie verantwortlich für die Steuerung und Überwachung aller technischen Einrichtungen. Sie sind in der Lage, Schwimmunterricht, Sport-, Spiel- und Spaßangebote zu planen und durchzuführen. Im Bereich Rettung und Erste Hilfe sorgen sie dafür, dass direkte und professionelle Hilfe geleistet werden kann.