Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz

Gefahrgutbeauftragter

Umweltinstitut Offenbach GmbH - Akademie für Arbeitssicherheit und Umweltschutz
In Offenbach am Main

Zu überprüfen
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
06981... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Seminar
Ort Offenbach am main
Beginn 24.06.2019
weitere Termine
Beschreibung

Der Gefahrgutbeauftragte muss bei einem von der Industrie- und Handelskammer anerkannten Schulungsveranstalter für seine Aufgabe geschult sein. Zur Prüfung der erworbenen Kenntnisse ist eine schriftliche Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) verpflichtend.

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
24.Jun 2019
23.Sep 2019
02.Dez 2019
17.Feb 2020
22.Jun 2020
21.Sep 2020
30.Nov 2020
Offenbach am Main
Frankfurter Str. 48, 63065, Hessen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn 24.Jun 2019
23.Sep 2019
02.Dez 2019
17.Feb 2020
22.Jun 2020
21.Sep 2020
30.Nov 2020
Lage
Offenbach am Main
Frankfurter Str. 48, 63065, Hessen, Deutschland
Karte ansehen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über diesen Kurs

Zu diesem Kurs gibt es noch keine Meinungen
*Erhaltene Meinungen durch Emagister & iAgora

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Industrie

Themenkreis

Dreitägiger Basislehrgang - Verkehrsträger Straße - zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung und mit der Möglichkeit der anschließenden IHK-Prüfung (4. Tag)

Beschreibung:
Grundkurs zum Erwerb der Sachkunde für Gefahrgutbeauftragte (Verkehrsträger Straße) im Sinne des § 3 der Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV) mit der Möglichkeit der anschließenden Prüfung durch die IHK Offenbach im Seminarraum am vierten Tag.

Hintergrund:
Gefahrgutbeauftragte müssen in Unternehmen bestellt werden, die regelmäßig mit gefährlichen Gütern umgehen, sie verpacken, verladen oder transportieren. Grundlage für die Bestellung eines Gefahrgutbeauftragten ist die Gefahrgutbeauftragtenverordnung (GbV). Innerhalb der Transportkette von gefährlichen Gütern darf niemand ohne entsprechende Schulung bzw. Ein- und Unterweisung (vom Gefahrgutbeauftragten) tätig werden. Neben dem Gefahrgutbeauftragten benennt die GbV die sogenannte beauftragte Person und sonstige verantwortliche Personen mit den jeweiligen Schulungsanforderungen. Der Gefahrgutbeauftragte muss bei einem von der Industrie- und Handelskammer anerkannten Schulungsveranstalter für seine Aufgaben geschult sein. Zur Prüfung der erworbenen Kenntnisse ist eine schriftliche Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) verpflichtend. Vor diesem Hintergrund bietet das Umweltinstitut Gefahrgutbeauftragtenkurse für den Verkehrsträger Straße an. Ziel ist es, die Teilnehmer für die abzulegende Prüfung praxisnah auszubilden. Dazu wird der Umgang mit den relevanten Rechtstexten trainiert. Durch fachlich kompetente Unterstützung sowie ausführliche Unterlagen sind auch für Anfänger im Gefahrgutbereich die Prüfungsanforderungen zu bewältigen.

Inhalte:
  • Die Gefahrgutbeauftragtenverordnung
  • Rechte und Pflichten des Gefahrgutbeauftragten
  • Pflichten der Unternehmer
  • Gefahrgutbeförderungsgesetz (GGBefG)
  • Ermächtigungen zum Erlass von Ausnahmen und Sofortmaßnahmen
  • Verkehrsträgerübergreifende Vorschriften
  • Sonstige Rechtsvorschriften
  • Gefährliche Güter und Gefahrklassen (Klasse 1-9 des ADR), ausgeschlossene Güter
  • Aufbau und Systematik der Anlagen A und B des ADR
  • Anforderungen an Gefahrzettel, Kennzeichen und Beschriftungen
  • Erforderliche Unterlagen
  • Allgemeine Verpackungsvorschriften
  • Anforderungen an Großpackmittel
  • Anforderungen an Fahrzeuge
  • Beispiel einer betrieblichen Organisation
  • Grundsätze beim Ablauf einer Gefahrgutbeförderung