Gesundheits- und Pflegepädagogik

In Hamburg

495 €/Monat inkl. MwSt.
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Hamburg

  • Dauer

    6 Semesters

  • Beginn

    01.10.2020

Beschreibung

Es gibt aktuell und auch zukünftig einen großen Bedarf an sehr gut qualifizierten Lehrkräften an den beruflichen Schulen im Gesundheitswesen. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik an Bedeutung. Der Studiengang an der Fakultät Gesundheitswissenschaften (Fachhochschule) der MSH dient dem Erwerb der Qualifikation für die Lehr- und Schulleitertätigkeit an Schulen des Gesundheitswesens.
Die Qualifikationsziele umfassen fachliche und überfachliche Aspekte in den Bereichen der wissenschaftlichen Befähigung, der pädagogischen Berufsbefähigung aber auch der Persönlichkeitsentwicklung und der Befähigung zum zivilgesellschaftlichen Engagement. Im Rahmen des Masterstudienganges Gesundheits- und Pflegepädagogik wird die für die einschlägige Lehrtätigkeit erforderliche berufliche Handlungskompetenz in den Kompetenzfeldern Bildungswissenschaften, Berufliche Fachrichtung Gesundheit/Pflege sowie im Bereich Interdisziplinäre Kompetenzen entwickelt.
Angesprochen werden Bachelorabsolventen, die fachlich einschlägige Studienprogramme aus dem Bereich Therapie-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften respektive –pädagogik absolviert haben. Zielgruppe sind sowohl Bachelorabsolventen, die noch nicht über einschlägige Lehrerfahrungen verfügen, als auch Bachelorabsolventen, die bereits an Schulen des Gesundheitswesens Unterrichts- und/oder Leitungstätigkeiten ausüben.
Der Masterstudiengang ist staatlich anerkannt und fachlich akkreditiert.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Hamburg
Karte ansehen
Am Kaiserkai 1, 20457

Beginn

01.Okt. 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

Das primäre Berufsfeld von Absolventen des Masterstudiums Gesundheits- und Pflegepädagogik sind sowohl die sogenannten Schulen des Gesundheitswesens bzw. Schulen für Gesundheitsberufe als auch einschlägige berufliche Schulzentren. Mit dem Masterabschluss Gesundheits- und Pflegepädagogik qualifizieren Sie sich für Tätigkeiten: • als Lehrer für fachtheoretischen Unterricht an staatlich genehmigten/ anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe, • in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen, • in Vereinen, Organisationen, Stiftungen, bei Krankenkassen und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, • in Behörden, Ministerien und bei politischen Stakeholdern im Gesundheitsbereich, • in gesundheitsrelevanten Medienanstalten, Verlagen und Medienagenturen, • im Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen. Darüber hinaus besteht nach dem Masterstudium auch die Möglichkeit zur Promotion.

• Berechtigung zum Studium in Masterstudiengängen gemäß § 39 des Hamburgischen Hochschulgesetzes (HmbHG) • Ein mit Erfolg abgeschlossenes einschlägiges Bachelorstudium im Bereich der Gesundheits-, Therapie-, Pflegewissenschaften bzw. der Pflegepädagogik • Bildungsnachweis bei ausländischen Studienabschlüssen

Was unterscheidet das Masterprogramm Gesundheits- und Pflegepädagogik von dem Masterstudiengang Medizinpädagogik an der MSH? Der wichtigste Unterschied liegt in den Zugangsvoraussetzungen und im Abschluss der beiden Studiengänge. Bei dem Masterstudiengang Medizinpädagogik an der Fakultät Humanwissenschaften handelt es sich um einen konsekutiven Lehramtsstudiengang, der den Absolventen den Zugang zu öffentlichen berufsbildenden Schulen über die Aufnahme in den Vorbereitungsdienst, beziehungsweise das Referendariat, ermöglicht. Dies wird durch die klare Orientierung an der Struktur von Lehramtsstudiengängen sowie den bundesweit gültigen Empfehlungen der Kultusministerkonferenz für Lehramtsstudiengänge erreicht. Die Hochschule verleiht den Absolventen den akademischen Grad »Master of Education«. Die Absolventen können somit auch an berufsbildenden Schulen des öffentlichen Schulwesens arbeiten. Bei dem Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik an der Fakultät Gesundheitswissenschaften handelt es sich um einen lehrerbildenden Masterstudiengang. Die Struktur und die inhaltliche Ausrichtung des Studienprogramms machen den Unterschied aus. Die Hochschule verleiht den Absolventen den akademischen Grad »Master of Arts«. Die Absolventen können somit an staatlich genehmigten, beziehungsweise anerkannten Berufsfachschulen für Gesundheitsberufe, tätig werden, nicht aber an Schulen des öffentlichen Schulwesens.

Teilnahme an einem Aufnahmegespräch. Hochschulzugangsberechtigung bzw. entsprechende Prüfung. Bei der Auswahlentscheidung finden folgende Kriterien Berücksichtigung: Studienmotivation, berufliche Perspektiven, persönliche Eignung, beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildungen.

Die Möglichkeiten der Finanzierung eines Hochschulstudiums sind vielfältig. Welche die für die eigene Situation passende ist, muss jeder Studierende individuell für sich selbst entscheiden. Ihnen stehen zahlreiche Finanzierungsmöglichkeiten zur Auswahl: BAföG, KfW-Studienkredit eltern- und studienfachunabhängig ohne Sicherheiten, Begabtenförderung, DKB-Bank-Studienkredit, Studenten-Bildungsfonds, Stipendium u.a. Das Bewerbermanagement der MSH berät Sie gerne bei Ihren Fragen. Weitere Infos zu den Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie hier: https://www.medicalschool-hamburg.de/bewerbung/finanzierung/

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Pädagogik
  • Gesundheit
  • Gesundheitspädagogik
  • Gesundheitspsychologie
  • Gesundheitswissenschaften
  • Therapiewissenschaften
  • Pflegeforschung
  • Didaktik
  • Onkologie

Dozenten

Olaf Schenk

Olaf Schenk

Departmentleiter Pädagogik, Pflege und Gesundheit

Themenkreis

Der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik dient dem Erwerb der Qualifikation für die Lehr- und Schulleitertätigkeit an Schulen des Gesundheitswesens. Das Konzept des Masterstudiengangs Gesundheits- und Pflegepädagogik trägt den wissenschaftlichen Erkenntnissen sowie der beruflichen Praxis Rechnung und führt zu einer fachlich und pädagogisch professionellen Handlungskompetenz. Die Qualifikationsziele umfassen daher fachliche und überfachliche Aspekte in den Bereichen der wissenschaftlichen Befähigung, der pädagogischen Berufsbefähigung aber auch der Persönlichkeitsentwicklung und der Befähigung zum zivilgesellschaftlichen Engagement. Im Rahmen des Masterstudienganges Gesundheits- und Pflegepädagogik wird die für die einschlägige Lehrtätigkeit erforderliche berufliche Handlungskompetenz in den Kompetenzfeldern Bildungswissenschaften, Berufliche Fachrichtung Gesundheit/Pflege sowie im Bereich Interdisziplinäre Kompetenzen entwickelt. Der Masterstudiengang Gesundheits- und Pflegepädagogik richtet sich an die Zielgruppe der Bachelorabsolventen, die fachlich einschlägige Studienprogramme aus dem Bereich Therapie-, Gesundheits-, Pflegewissenschaften respektive –pädagogik absolviert haben. Angesprochen werden sowohl Bachelorabsolventen, die noch nicht über einschlägige Lehrerfahrungen verfügen, als auch Bachelorabsolventen, die bereits an Schulen des Gesundheitswesens Unterrichts- und/oder Leitungstätigkeiten ausüben.

Zusätzliche Informationen

MSH Medical School Hamburg University of Applied Sciences and Medical University Am Kaiserkai 1 20457 Hamburg   Telefon: +49 (0) 40 361 226 40 Mail: info@medicalschool-hamburg.de
495 €/Monat inkl. MwSt.