Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau

Gewässerökologie für Naturschutzpraktiker - Weiterbildungskurs

Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung (ZFUW) der Universität Koblenz-Landau
In Koblenz

240 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Intensiv-Workshop
Niveau Mittelstufe
Ort Koblenz
Unterrichtsstunden 16h
Dauer 2 Tage
Beginn 24.09.2020
  • Intensiv-Workshop
  • Mittelstufe
  • Koblenz
  • 16h
  • Dauer:
    2 Tage
  • Beginn:
    24.09.2020
Beschreibung

Um einen an ökologischen Erfordernissen ausgerichteten, nachhaltigen Gewässerschutz betreiben zu können, bedarf es vertiefter Kenntnisse der ökosystemaren Wechselbeziehungen innerhalb der Wasserkörper sowie zwischen den Gewässern und Ihrer Umgebung. Der Kurs 'Gewässerökologie für Naturschutzpraktiker' ist ein universitäres Weiterbildungsangebot in Seminarform und dauert zwei Tage.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Koblenz (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen
Universitätsstr.1, 56070

Beginn

24.Sep. 2020Anmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Ziel des Kurses ist es haupt- und ehrenamtlich im Naturschutz Tätigen die wichtigsten gewässerökologischen Grundlagen zu vermitteln. Ein solides wissenschaftliches Fundament soll Ihnen helfen, in der täglichen Arbeit der Naturschutzpraxis ökologische Wirkzusammenhänge zu erkennen, die wichtigsten anthropogenen Stressoren zu identifizieren und die Folgen verschiedener Nutzungen oder Schutzmaßnahmen abzuschätzen.

· An wen richtet sich dieser Kurs?

Der Kurs richtet sich an: - hauptamtliche Mitarbeiter/innen von Umweltbehörden, insbesondere in der Naturschutz- und der Wasserwirtschaftsverwaltung, - haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter/innen von Umwelt-/Naturschutzverbänden sowie - Betriebsbeauftragte für Gewässerschutz.

· Voraussetzungen

Keine formalen Zulassungsbeschränkungen

· Worin unterscheidet sich dieser Kurs von anderen?

Am ersten Seminartag werden die Lerninhalte durch wissenschaftliche Vorträge und Diskussionen vermittelt. Die erworbenen Kenntnisse werden am zweiten Tag im Rahmen einer ganztätigen Freiland-Exkursion an die Nister (Stein-Wingert, nördlicher Westerwald) vertieft, ergänzt und praxisorientiert veranschaulicht.

· Welche Schritte folgen nach der Informationsanfrage?

Nach Ausfüllen des Web-Formulars senden wir Ihnen das angeforderte Material auf dem Postweg zu.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Gewässerschutz
Gewässerschutzbeauftragter (m/w)
Naturschutz
Natur
Ökologie
Dienstleistungsmanagement
Schutz von Einrichtungen
Analysemethoden
Umwelt
Umweltschutz

Dozenten

Carola Dr. rer. nat. Winkelmann
Carola Dr. rer. nat. Winkelmann
Hydrobiologie

Themenkreis

Folgende Themen werden behandelt:
  • Natürliche Steuer- und Regelprozesse in Fließgewässerökosystemen (Steuerung von Nahrungsnetzen, hydrologische Störungen, ökologische Funktionalität und Ökosystemdienstleistungen)
  • Ökologische Auswirkungen anthropogener Stressoren auf Fließgewässerökosysteme (direkte und indirekte Folgen von Landnutzung, struktureller Degradation, Eutrophierung und chemischer Belastung)
  • Ökologische Wirkungsweise und Effektivität von Gewässerschutzmaßnahmen (wissenschaftliche Analyse gängiger Maßnahmen in der Renaturierungspraxis)

Abschluss: Zertifikat

Zusätzliche Informationen

Dauer Der Kurs dauert zwei Tage. Termine Anmeldeschluss: 31. August 2020 1. Seminartag (Vorträge, Übungen):
Do., 24. September 2020, 9.30 - ca. 17.00 Uhr am Campus Koblenz 2. Seminartag (Exkursion an die Nister, nördl. Westerwald):
Fr., 25. September 2020, 9.00 - ca. 15.30 Uhr, Stein-Wingert, ARGE Nister e.V. Ein ausführliches Seminarprogramm erhalten Sie mit dem angeforderten Infomaterial.