Informationsmanagement und Computersicherheit

In Wien (Österreich)

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Wien (Österreich)

  • Dauer

    1 Jahr

Einrichtungen

Lage

Beginn

Wien (Österreich)
Karte ansehen
Höchstädtplatz 5, 1200

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Zugangsvorraussetzung für diesen Masterstudiengang ist ein Bachelor- und/oder anderer akademischer Abschluss einer technischen Fachhochschule oder Universität (in den Fachgebieten Informatik, Informationsmanagement, Wirtschaftsinformatik oder nahverwandten Fachbereichen).

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themenkreis

Information ist die zentrale Ressource unserer Zeit – Informationssysteme steuern oder beeinflussen praktisch alle Kernprozesse unseres täglichen Lebens und spielen bei der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen eine große Rolle.

Globale Informationsvernetzung, Standardisierung und Integrationsstrategien für fach- und unternehmensübergreifende IT-Systeme sind zentrale Themen der modernen Informatik. Die beinahe vollständige elektronische Informationsverarbeitung und der globalisierte Datenverkehr führen aber auch zu immer neuen Gefahren für die Sicherheit von Systemen und Daten. Die Bedrohungsszenarien sind vielfältig und das Spektrum reicht von hausgemachten Problemen mit Backups über firmeninternen Datenmissbrauch und Hackerangriffe bis hin zur Industriespionage.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang Informationsmanagement und Computersicherheit bildet SpezialistInnen aus, die in der Lage sind, aus einer Flut von Informationen Informationsquellen und deren Bedeutung in spezifischen Prozessen zu erkennen. Sie haben während ihrer Ausbildung gelernt, Informationen zu kategorisieren und zu standardisieren, um sie dann effizient in Datenbanken zu speichern, verlustfrei Kommunikationspartnern zur Verfügung zu stellen, zu explizitem Wissen aufzubereiten oder geeignet zu präsentieren. Zudem verfügen AbsolventInnen über das entsprechende Know-how, diese Informationen, die wertvolles Kapital für ein Unternehmen sind, zu schützen - sowohl unternehmensintern als auch bei der Kommunikation nach außen.

Facts & Figures

  • 3-Tage Woche
  • Präsenzphasen: Dienstag bis Donnerstag, jeweils 17:50 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Fernlehreunterstützter Unterricht mit selbst gesteuertem Lernen (FUV)
  • 18 Wochenstunden
  • Start jeweils im Wintersemester (September)

Der Masterstudiengang lässt sich dank der Präsenzphasen in den Abendstunden mit einer Berufstätigkeit kombinieren. An drei Tagen in der Woche, von Dienstag bis Donnerstag (jeweils 17:50 bis 21:00 Uhr), finden die Lehrveranstaltungen an der FH Technikum Wien statt. Daneben vermittelt der Studiengang die fernlehreunterstützte Lehrinhalte (FUV) durch selbst gesteuertes Lernen.

Themen & Schwerpunkte

  • Informationsmanagement (Datenmanagement, Informationssysteme, Systemintegration)
  • Computersicherheit (IT-Sicherheit, Sicherheitsstrukturen, Angewandte Computersicherheit, Sicherheitsmanagement)
  • Fächerübergreifende Qualifikationen (Projektmanagement, Technical- und Business-English, Informationsrecht, Soziale Aspekte)

Beruf & Karriere

Unternehmen ebenso wie öffentliche Institutionen suchen SpezialistInnen,
die den Wert von Informationen und Wissen für ein Unternehmen kennen
und einschätzen können. Um dieses Kapital nutzbar zu machen, aber auch
zu schützen, müssen Lösungen für komplexe, fachgebietsübergreifende
Problemstellungen bei der Aufbereitung, Speicherung, Übertragung und
Sicherheit von Informationen entwickelt werden.

Preis auf Anfrage