Ludwig-Maximilians-Universität München

Latinistik

Ludwig-Maximilians-Universität München
In Münster

Preis auf Anfrage
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Realschule
Ort Münster
Beginn nach Wahl
  • Realschule
  • Münster
  • Beginn:
    nach Wahl
Beschreibung

Tätigkeits- und Berufsfelder
Der Studiengang Latinistik vermittelt spezifische Kompetenzen, die die Absolventen für Beschäftigungsfelder geeignet machen, die auf historische, sprachbezogene (d.h. sprachanalytische und hermeneutische) Fähigkeiten zurückgreifen sowie dazu beitragen, die kulturelle Identität des europäischen Raumes reflektiert zu profilieren und damit zur kulturellen Integration beizutragen. Von den auf die universitäre Forschung und Lehre bezogenen Berufen abgesehen (Wissenschaftliche Forschung, Wissenschaftsförderung etc.) handelt es sich dabei im Einzelnen um berufliche Tätigkeiten im historisch-dokumentarischen Bereich (Bibliotheks- und Archivwesen, Museum etc.), im kulturvermittelnden Bereich (Journalismus, Erwachsenenbildung, Lektorat in Fachverlagen, Erziehung und Didaktik etc.) sowie im kulturellen Bereich im weiteren Sinn (regionale Kulturförderung, Kulturpolitik).

Einrichtungen (1)
Wo und wann
Beginn Lage
nach Wahl
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen
Beginn nach Wahl
Lage
Münster
Bayern, Deutschland
Karte ansehen

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Literatur
Forschung

Themenkreis

Beschreibung des Studienfachs

Der Studiengang Latinistik im Bachelor Hauptfach bietet neben der Vermittlung allgemeiner Fähigkeiten in Informationsbeschaffung und Datenrecherche anhand von literaturgeschichtlichen Themenbereichen die für die gesamte Latinistik erforderlichen methodischen Kompetenzen. Seine besondere Konzeption liegt in der Verwirklichung eines Modells der Integrierten Latinistik, die die Lateinische Literatur in ihrer ganzen historischen Entfaltung von der Antike über das Mittelalter bis zur Neuzeit vertritt. Der Nachweis der Befähigung zu wissenschaftlichem Arbeiten wird durch die aktive Teilnahme an einem methodischen Kolloquium, die Abfassung der Bachelorarbeit und eine Disputation erbracht. Im Hauptfach bilden eine spezifische sprachliche Kompetenz bis zur aktiven Beherrschung des Lateinischen in schriftlicher Form und die sprachhistorische Reflexion ein zusätzliches Ausbildungsziel. Die Ausbildung wird durch kulturgeschichtliche und medienkundliche Anteile im Pflichtbereich ergänzt. Über Wahlpflichtmodule werden der Erwerb von Kenntnissen der altgriechischen Sprache und Kultur bis zum Niveau des Graecum bzw. der Ausbau von Fremdsprachenkenntnissen sowie eine Orientierung über Arbeitsmethoden der Nachbardisziplinen gefordert.

Die fachspezifischen Fähigkeiten zu selbstständiger wissenschaftlicher Arbeit im Bereich der lateinischen Literatur der Antike, des Mittelalters und der Frühen Neuzeit setzen sich zusammen aus:

  • der Fähigkeit zu eigenständiger Lektüre lateinischer Werke im Original,
  • der Fähigkeit zu selbstständiger Auswahl und Anwendung geeigneter Methoden für eine eigene literaturwissenschaftliche Untersuchung,
  • der Fähigkeit zur kritischen Auseinandersetzung mit fachwissenschaftlichen Positionen,
  • der Fähigkeit zur angemessenen sprachlichen Darstellung, Begründung und Präsentation inhaltlicher Ergebnisse und methodischer Entscheidungen,
  • vertieften Kenntnissen im Bereich der lateinischen Literatur,
  • Kenntnissen in kulturellen Bereichen der Antike, des Mittelalters und der Frühen Neuzeit,
  • wissenschaftsgeschichtlichen Kenntnissen.

Zusätzliche Informationen

Studiengang: Latinistik (Bachelor) Abschluss: Bachelor Abschlussgrad: Bachelor of Arts (B.A.) Fachtyp: Hauptfach Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss Studienbeginn: Das Studium kann nur im Wintersemester begonnen werden. Regelstudienzeit: 6 Fachsemester Konsekutiver Master möglich: ja Fakultät: Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften entspricht "Key Features" des ECTS: Der Studiengang entspricht den von der EU-Kommission definierten "Key Features" des ECTS. Diploma Supplement: Nach erfolgreichem Abschluss des Studienganges wird ein Diploma Supplement ausgestellt. Beiträge: Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro. (Weitere Informationen zu Gebühren und Beiträgen) Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung Zulassungsmodus 1. Semester: Keine Zulassungsbeschränkung. Zulassungsmodus höheres Semester: Keine Zulassungsbeschränkung Pflichtkombination mit anderen Fächern: ja Eignungs- feststellungs- verfahren: Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig. Link zum Fach: Sem. Literatur- wissenschaft aktive Sprach- kompetenz Lektüren inter- disziplinäre Lehre Antike Sprachen und Kultur Zusatz- kompetenzen ECTS (CP)   1 WiSe P 1 Grundlagen der Latein. u. Griech. Philologie 2 + 2 SWS 6 CP MP = GOP   P 2.1  Basismodul Grammatik (Stil lat.-dt.) 2 SWS 3 CP P 3.1 Basismodul Themat. Lektüre Mythologie 2 SWS 3 CP   WP 1 Einführung in die Griech. Sprache u. Kultur 2 + 2 SWS 6 CP MP WP 2 Fremdsprachen kenntnisse I 2 + 2 SWS  6 CP MTP   18 2 SoSe P 4 Basismodul I Latein. Prosaliteratur (VL + PS) 2 + 2 SWS 6 CP MP   P 2.2 Basismodul Grammatik Stilübungen dt.-lat. I 2 SWS 3 CP MP   P 3.2 Basismodul Themat. Lektüre zur bibl. Trad. 2 SWS 3 CP MP     WP 3 Vorbereitung auf das Graecum 2 + 2 SWS  6 CP MP   WP 4