Fachhochschule Wiener Neustadt

Logopädie

Fachhochschule Wiener Neustadt
In Wiener Neustadt (Österreich)

364 
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?

Wichtige informationen

Tipologie Bachelor
Ort Wiener neustadt (Österreich)
Dauer 3 Jahre
Beginn September
  • Bachelor
  • Wiener neustadt (Österreich)
  • Dauer:
    3 Jahre
  • Beginn:
    September
Beschreibung

Die Diagnostik und Therapie bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen sowie die Durchführung präventiver Maßnahmen stehen im Mittelpunkt dieses Studiums.
Gerichtet an: Abiturientinnen und Abiturienten.

Einrichtungen (1)
Wo und wann

Lage

Beginn

Wiener Neustadt (Österreich)
Karte ansehen
Johannes-Gutenberg-Straße 3, 2700

Beginn

SeptemberAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

· Voraussetzungen

Matura oder Studienberechtigungsprüfung (Medizin) + Englisch – Niveau "Lebende Fremdsprache 2" oder einschlägige berufliche Qualifikation (Diplom Krankenpflegedienst; Diplom medizinisch-technischer Fachdienst) + Englisch - Niveau "Lebende Fremdsprache 2" - in Absprache mit der Studiengangsleitung oder facheinschlägige Lehrberufe bzw. berufsbildende mittlere Schulen + Englisch - Niveau "Lebende Fremdsprache 2" - in Absprache mit der Studiengangsleitung +berufsspezifische Zugangsvoraussetzungen (im Kursinhalt)

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Logopädie
Rehabilitation
Mehrspracherwerb
Spracherwerb
Neurologische Sprechstörung
Diagnostik
Therapie
Prävention
Logopädische Beratung;
Begutachtung
Derby

Dozenten

Angelika Jungwirth
Angelika Jungwirth
Studiengangsleitung Logopädie

Themenkreis

Hören, Sprache, Stimme, Sprechen.

Die Kernaufgaben der Logopäden beinhalten die Prävention, Beratung, Diagnostik, Therapie und wissenschaftliche Erforschung von menschlichen Kommunikationsstörungen im verbalen und nonverbalen Bereich. Damit in Zusammenhang stehen Störungen und Behinderungen der Sprache, des Sprechens, der Atmung, der Stimme, der Mundfunktionen, des Schluckaktes, des Hörvermögens und der Wahrnehmung. Dazu zählt auch die Beratung der Angehörigen und die Zusammenarbeit mit allen relevanten Fachdisziplinen. Hohe soziale Kompetenz und Belastbarkeit sind in diesem Beruf unbedingte Voraussetzung.

In der Ausbildung erlernen Sie Fachkenntnisse und Methoden zur Erkennung, Behandlung, Erhaltung und Erforschung der Kommunikationsfähigkeit. Weiters erhalten die Studierenden eine fundierte betriebswirtschaftliche Grundlagenausbildung. Absolventen dieser Studienrichtung arbeiten in spezialisierten Abteilungen verschiedenster Institutionen oder (Forschungs-) Einrichtungen des Gesundheitswesens: u.a. in Krankenhäusern (vor allem an Abteilungen für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Phoniatrie, Kinderheilkunde, Neurologie, Geriatrie, Interne etc.), in Ambulatorien und Pflegeheimen. Es besteht auch die Möglichkeit einer selbstständigen, freiberuflichen Tätigkeit.

Aufnahmetest

- Intelligenztest am Computer
- logopädische Eignungsuntersuchung
- persönliches Gespräch

Berufsspezifische Zugangsvoraussetzungen

-Klasse I - Zahnstellung
- keine Sprach- und Sprechfehler
- Musikalität
- Stimmqualität
- normales Hörvermögen
- sehr guter verbaler und schriftsprachlicher Ausdruck

Bewerbungsfrist: 30. April

Preis: Die Studiengebühr beträgt pro Semester 363,36 Euro + 16,50 Euro ÖH-Beitrag.