Maschinenbau

In Koblenz

722 € inkl. MwSt.
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Koblenz

  • Dauer

    2 Jahre

Beschreibung

Der konsekutive Masterstudiengang soll aufbauend auf einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss im Bereich des Maschinenbaus die Studierenden umfassend auf Führungspositionen im Maschinenbau vorbereiten, wobei sich das Profil des Studiengangs gezielt auf eine stark an der Berufspraxis angelehnter Ausbildung orientiert.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Koblenz (Rheinland-Pfalz)
Karte ansehen
Konrad-Zuse-Straße 1, 56075

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

qualifizierter Bachelor- oder Diplomabschluss im Bereich des Maschinenbaus mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,5 (gut). Ausnahmen sind möglich, wenn eine mindestens zweijährige, einschlägige berufliche Tätigkeit nach dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss ausgeübt wurde.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
10 Jahre bei Emagister

Themenkreis

Organisatorische und konzeptionelle Fächer sowie Kommunikations-, Personalführungs- und Managementkompetenzen runden das Curriculum ab, um auch Führungspositionen in der Wirtschaft übernehmen zu können.

Der Masterstudiengang beginnt mit einer 3-semestrigen Studienphase, in der sowohl fachliche als auch wissenschaftliche Inhalte und Methoden vertieft und erweitert werden. Im Rahmen von Lehrveranstaltungen, Selbststudium, Praktika und Projekten werden diese Inhalte vermittelt und erprobt. Neben dem allgemeinen Fächerspektrum erweitern spezielle, anspruchsvolle Lehrgebiete des Maschinenbaus das Curriculum.
Die Studierenden lernen selbstständiges, wissenschaftliches Arbeiten, das von den Lehrenden unterstützend begleitet wird. Moderne, innovative Verfahren sind zwingende Grundlage für eine zukünftige fachliche Führungskompetenz.
Neben einer Vielzahl von Pflichtmodulen können die Studierenden verschiedene technische und nicht-technische Wahlmodule belegen, um individuelle Schwerpunkte zu setzen. Im Rahmen einer Projektarbeit, die entweder wissenschaftlich orientiert in der Industrie oder forschungsorientiert an der Hochschule ausgerichtet sein kann, erwerben die Studierenden entsprechende Qualifikationen. Hier können auch Kontakte für die Erstellung der Master-Thesis geknüpft werden, die aber auch an der Hochschule mit einem entsprechenden wissenschaftlich fundierten Thema erstellt werden kann.

Beginn des Studiums: zum Wintersemester

Reguläre Bewerbungsfrist: 31. Juli

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Sozialbeitrag Zu jedem Semester ist ein Sozialbeitrag in Höhe von derzeit 180,70 Euro zu entrichten. Dieser setzt sich zusammen aus 68,90 Euro für das Studierendenwerk, 12,80 Euro für den Allgemeinen Studentenausschuss (ASTA) und 99,- Euro für das Semesterticket.
722 € inkl. MwSt.