Multikulturelle Wissenschaftsgeschichte

Kreisvolkshochschule Aurich
In Aurich

89 
MwSt.-frei
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
49419... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie VHS
Ort Aurich
Dauer 3 Tage
  • VHS
  • Aurich
  • Dauer:
    3 Tage
Beschreibung

Wissenschaftler, Theologen, Philosophen und Künstler der europäischen Klassik legten großen Wert darauf, Arabisch zu lernen. Beispiele sind Friedrich II. von Hohenstaufen, Friedrich II. von Preußen, Papst Leo IX., Goethe, Schelling, in dessen Stammbaum Arabisch über Generationen gepflegt wurde, und viele andere.

Veranstaltungsort(e)
Wo und wann
Beginn Lage
auf Anfrage
Aurich
Oldersumer Str. 65-73, 26605, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen
Beginn auf Anfrage
Lage
Aurich
Oldersumer Str. 65-73, 26605, Niedersachsen, Deutschland
Karte ansehen

Meinungen

0.0
Nicht bewertet
Kursbewertung
100%
Empfehlung der User
5.0
ausgezeichnet
Anbieterbewertung

Meinungen über andere Kurse des Anbieters

Theorie und Praxis der Fußreflexzonenmassage

H
Heidi Ulferts
5.0 01.05.2012
Das Beste: Sehr freundlicher und aufmerksamer Dozent,äußerst empfehlenswerter Kurs-sehr lehrreich.
Zu verbessern: sehr gutes Preis Leistungsverhälnis,toller Professor.
Würden Sie diesen Kurs weiterempfehlen?: Ja
Hat Ihnen diese Meinung geholfen? Ja (0)

Dozenten

Karam Khella
Karam Khella
Dozent

Themenkreis

Als die Wissenschaft Arabisch sprach

Wissenschaftler, Theologen, Philosophen und Künstler der europäischen Klassik legten großen Wert darauf, Arabisch zu lernen. Beispiele sind Friedrich II. von Hohenstaufen, Friedrich II. von Preußen, Papst Leo IX., Goethe, Schelling, in dessen Stammbaum Arabisch über Generationen gepflegt wurde, und viele andere. Im 13. Jahrhundert gründeten die Benediktiner im Andalus eine Schule in Tulaitila (später in Toledo umbenannt), wo europäische Theologen und Intellektuelle die arabische Sprache, Wissenschaft und Philosophie lernen konnten. Albertus Magnus, Thomas Aquin, ihre Schüler und Nachfolger interessierten sich besonders für Ibn-Sina (Avicenna), Gazali, Ibn-Ruschd (Averroes) und Johannes von Damaskus. Vielen genügte es nicht, die arabischen Werke in Übersetzung zu lesen, sie wollten die Originalfassung studieren. Die Wiederentdeckung dieser Blütezeit eignet sich besonders, einem Neuverständnis der arabischen Geschichte den Boden zu bereiten und den euro-arabischen Dialog von neuem zu beleben.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Gebühr: 89,00 €