Neogräzistik

In Münster

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Münster

  • Beginn

    nach Wahl

Beschreibung

Tätigkeits- und Berufsfelder
Ein klar definierbares Berufsfeld gibt es für Magister-Absolventen nicht. Denn Sie erwerben mit dem Magisterabschluss in erster Linie eine wissenschaftliche Qualifikation, die – außer für Lehr- und Forschungstätigkeiten an der Universität – meist nicht direkt berufsbezogen ist. Im engeren Bereich Ihres Faches wird es in aller Regel nur wenige Arbeitsstellen geben. Dagegen gibt es ein breites unspezifisches Berufsfeld, für das zwar ein abgeschlossenes Hochschulstudium notwendig, jedoch keine spezielle Fachrichtung vorgeschrieben ist. In vielen Arbeitsfeldern tritt die fachlich-wissenschaftliche Qualifikation in den Hintergrund gegenüber so genannten Schlüsselqualifikationen, wie analytischem Denken, geistiger Flexibilität, Organisationstalent, schnellem und selbständigem Einarbeiten in neue Arbeitsfelder, sozialer Kompetenz etc., die Sie im Laufe Ihres Studiums innerhalb, aber auch außerhalb der Universität erwerben können. Sinnvolle berufsbezogene Ergänzungen können auch Praktika in Firmen und Betrieben und Zusatzqualifikationen sein, sofern diese nicht zu sehr vom Studium ablenken.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Münster (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

nach WahlAnmeldung möglich

Zu berücksichtigen

Studienaufbau / Module Das Studium gliedert sich in das Grund- (1.-4. Semester) und Hauptstudium (5.-8. Semester) Das Grundstudium (1.-4. Semester) umfasst die nachfolgenden Lehrveranstaltungen: ein zweisemestriges Proseminar „Einführung in die neugriechische Literaturwissenschaft I und II„ ein weiteres neogräzistisches Proseminar zu einem literaturwissenschaftlichen Thema mindestens zwei Vorlesungen über Prosa und Dichtung des 19. und 20. Jhs. Landeskunde des modernen Griechenland (Vorlesung oder Übung) Eine weitere Vorlesung zur Geschichte der neugriechischen Sprache...

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
11 Jahre bei Emagister

Was lernen Sie in diesem Kurs?

  • Literatur

Themenkreis

Beschreibung des Studienfachs

Die Neogräzistik erstreckt sich als Literatur- und Kulturwissenschaft auf Literatur, Sprache und Landeskunde des Neuen Griechenland (ab dem Beginn des 19. Jhs.), wobei in Sprache und Literatur über die zeitlichen Grenzen zurückgegriffen werden muss. Als geographischen Raum berührt die Neogräzistik nicht nur die heutigen Gebiete Griechenlands und Zyperns sondern alle Gebiete, in denen das griechische Element wirkte (wie etwa Kleinasien/Türkei, die Donaufürstentümer, Unteritalien, Ägypten) oder wo es heute noch lebendig ist, wie in Ländern, in denen griechische Auswanderer leben (USA, Australien, Deutschland).

Zur Interpretation neugriechischer literarischer bzw. kultureller Werke sind Kenntnisse im mündlichen und schriftlichen Gebrauch der neugriechischen Sprache sowie der neugriechischen Literaturgeschichte und Kultur des 19. und 20. Jhs. notwendig. Grundbegriffe und Arbeitsmethoden der neugriechischen Literaturwissenschaft sollen im Laufe des Studiums erworben werden. Ein wesentlicher Aspekt des Faches ist die Vergleichende Literaturwissenschaft; damit werden Wechselwirkungen und Parallelen in der neugriechischen Literatur und Kultur sowohl zeitlich als auch vergleichend mit Formen der west- und osteuropäischen Literaturwissenschaften untersucht. Einem umfassenden Studium des Faches ist deshalb unter Berücksichtigung einer eventuellen Schwerpunktbildung auch der Besuch geeigneter Lehrveranstaltungen benachbarter Disziplinen, insbesondere der Germanistik, bzw. Komparatistik und anderen modernen Philologien sowie der Byzantinistik, der Geschichte und Volkskunde Südosteuropas dienlich.

Die Neogräzistik wird seit 1995 am Institut für Byzantinistik, Neugriechische Philologie und Byzantinische Kunstgeschichte mit einer Professur in der Lehre vertreten und ist seit dem WS 1999/2000 als selbständiges Haupt- und Nebenfach im Rahmen des Magisterstudiengangs wählbar.

Zusätzliche Informationen

Studiengang: Neogräzistik (Magister Artium) Abschluss: Magister Artium Abschlussgrad: M.A. Fachtyp: Hauptfach Studienform: Grundständiges Studium mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss Studienbeginn: Das Studium kann im Winter- und Sommersemester begonnen werden. Regelstudienzeit: 9 Fachsemester Fakultät: Fakultät für Kulturwissenschaften Fächergruppe: Sprach- und Kulturwissenschaften Beiträge: Die Universität erhebt für das Studentenwerk München den Grundbeitrag in Höhe von 62 Euro sowie den Solidarbeitrag Semesterticket in Höhe von 67,40 Euro. (Weitere Informationen zu Gebühren und Beiträgen) Formale Studienvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung Zulassungsmodus 1. Semester: Keine Zulassung von Studienanfängern Zulassungsmodus höheres Semester: Keine Zulassung höherer Fachsemester Eignungs- feststellungs- verfahren: Eine Eignungsprüfung ist nicht notwendig. Link zum Fach:
Preis auf Anfrage