Popmusik Instrumentalpädagogik/Vokalpädagogik

In Osnabrück

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Bachelor

  • Ort

    Osnabrück

  • Dauer

    4 Jahre

Beschreibung

Bachelor in Musikpädagogik Popularmusik.
Gerichtet an: Fortgeschrittene Instrumentalisten und Sänger die als professioneller Popmusiker und/oder Musiklehrer arbeiten möchten.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Osnabrück (Niedersachsen)
Karte ansehen
Caprivistr. 1, 49076

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Sehr gutes Beherrschen des Instrumentes oder außergewöhnliche Gesangsbegabung. Kenntnisse von Musiktheorie und Gehörbildung.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
10 Jahre bei Emagister

Inhalte

Am Institut für Musik der Fachhochschule Osnabrück können Sie ein achtsemestriges, instrumental-pädagogisches Studium im Bereich Popularmusik absolvieren.

In diesem Studienprofil werden zwei Schwerpunkte angeboten:

  • Vocal (Pop- und Musical) und
  • Instrumental (Gitarre, Keys, Bass, Drums)

Die künstlerische Ausbildung

Mit der klaren Ausrichtung auf die Popularmusik, ist das IfM Vorreiter in der bundesdeutschen Hochschullandschaft und ergänzt sein musikpädagogisches Ausbildungsangebot um einen zeitgemäßen und den aktuellen Berufsanforderungen entsprechenden Studiengang.

Ausbildungsziel ist ein unternehmender Musiker, der sich auf der Basis einer soliden pädagogischen und künstlerischen Qualifikation am Arbeitsmarkt behaupten kann. In gezielter Ausrichtung auf die zukünftige Berufssituation wird das Studienprogramm hierzu vielseitige und umfassende Kompetenzen vermitteln. Die Entwicklung der Gesangsstimme, der instrumentalen Fertigkeiten und der kompositorischen Qualifikationen sind u.a. Ziele der künstlerischen Ausbildung. Ergänzend werden Bereiche wie Musiktechnologie, Bühnenperformance und Musikmanagement in einem entsprechenden Fächerkanon unterrichtet.

Die pädagogische Ausbildung

Einen Ausbildungsschwerpunkt im Studienprofil Popularmusik stellt die Ausbildung sowohl instrumental-pädagogischer wie auch allgemein musikpädagogischer Kompetenzen dar. Dazu gehört die umfassende Eigenreflexion didaktischen Handelns sowie die Entwicklung methodischer Fähigkeiten für die pädagogische Arbeit in verschiedenen Aufgabenfeldern. Stets der Praxis verpflichtet bietet der Studiengang im Rahmen methodisch-didaktischer Seminare die Übertragung der in der Theorie gewonnenen Erkenntnisse. In Unterrichtspraktika, die i.d.R. in der im Haus ansässigen Musik - und Kunstschule stattfinden, werden Videos von Lehrproben der Studierenden angefertigt und anschließend im Seminar diskutiert und ausgewertet.

Durch die genaue Beobachtung gesellschaftlicher Entwicklungen wird den Absolventen eine differenzierte, arbeitsmarktorientierte pädagogische Ausbildung geboten, welche den Anforderungen im Berufsleben Rechnung trägt.

Die Ensembles

In der durchgängig stattfindenden Ensemblearbeit werden neben dem Repertoirestudium eigene musikalische Produkte realisiert. Gekoppelt an die Möglichkeiten der Musiktechnologie finden musiktheoretische Aspekte und Ergebnisse anderer Fächer Eingang in dieses Fach. Hingearbeitet wird auf hohes musikalisches Niveau und professionelle studiotechnische Umsetzung der Ergebnisse. Durch die Einbettung des Instituts für Musik in die Fachhochschule Osnabrück sind genreübergreifende Projekte etwa in Zusammenarbeit mit dem Institut für Theaterpädagogik möglich.

Preis auf Anfrage