Produktionsmanagement in Agrarwirtschaft und Gartenbau

In Dresden

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Dresden

  • Dauer

    2 Jahre

Beschreibung

Der Masterstudiengang hat eine Ausbildung zum Ziel, die sich gleichermaßen durch wissenschaftlichen Anspruch und Anwendungsbezogenheit auszeichnet.
Gerichtet an: Bewerber mit dem erfolgreichen Abschluss der Bachelor-Studiengänge. Bachelor Agrarwirtschaft oder. Bachelor Gartenbau oder. eines Bachelor (B. Sc.) in einem anderen agrar- oder umweltwissenschaftlich ausgerichteten Studiengang.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Dresden (Sachsen)
Karte ansehen
Friedrich-List-Platz 1, 01069

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss mit einer Gesamtnote der Abschlussprüfung von mindestens „Gut“ auf dem Gebiet der Agrarwirtschaft oder Gartenbau oder auf einem anderen agrar- oder umweltwissenschaftlich orientierten Gebiet. Dieser kann an einer Hochschule des In- oder Auslandes erworben worden sein.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Erfolge des Zentrums

Dieses Bildungszentrum hat Qualität bei Emagister bewiesen
10 Jahre bei Emagister

Themenkreis

Dieser Studiengang wird erstmalig zum Wintersemester 2010/11 an der HTW Dresden in Pillnitz angeboten.

Nach Erreichen des Abschlusses B. Sc. kann entsprechend den Präferenzen der Absolventen der entsprechenden Bachelor-Studiengänge das Masterstudium direkt oder nach einer individuellen Praxisphase vor Aufnahme des Master-Studienganges begonnen werden.

Ziele des Studiums

Die Absolventen sollen befähigt werden,
- Unternehmen, Betriebszweige oder Verfahren in der Agrarwirtschaft und im Gartenbau zu planen, zu bewerten und als Manager/in in Produktionsbetrieben eine führende Stellung einzunehmen,
- Funktion und Nutzung ökologischer Systeme auf der Grundlage von Stoffflüssen und Energiebilanzen zu quantifizieren,
- produktionstechnisches Wissen mit ökonomischen Rahmenbedingungen und betriebswirtschaftlichen Methoden der Entscheidungsfindung zu verknüpfen,
- Methoden des Qualitätsmanagements u. a. in der Betriebsführung einzusetzen,
- die Wechselwirkungen betriebswirtschaftlicher, technischer, sozialer und interkultureller Einflussfaktoren in Entscheidungen des betrieblichen Managements zu integrieren,
- wissenschaftliche Methoden und Kenntnisse im Beruf anzuwenden.

Studienablauf

Die Pflichtmodule sollen den Studierenden verdeutlichen, dass Management als ganzheitlicher Prozess zu verstehen ist. Die Wahlpflichtmodule sollen mit einem breiten Angebotsspektrum auch branchenspezifische und funktionale Spezialisierungen ermöglichen.

Studienschwerpunkt Agrarwirtschaft

1. Semester:
- fünf managementbezogene Pflichtmodule (5x6 Credits = 30 Credits)
2. Semester:
- Erarbeitung eines individuellen Ausbildungsprofiles der Studierenden über fünf Wahlmodule (5x6 Credits = 30 Credits)
3. Semester:
- als Projektsemester durchgeführt
- Assistenz im Management in landwirtschaftlichen Unternehmen oder in Unternehmen des vor- und nachgelagerten Bereichs (30 Credits)
4. Semester:
Anfertigung der Master-Thesis (16 Wochen, 30 Credits)

Studienschwerpunkt Gartenbau

1. Semester:
- fünf managementbezogene Pflichtmodule (5x6 Credits = 30 Credits)
2. Semester:
- Erarbeitung eines individuellen Ausbildungsprofiles der Studierenden über fünf Wahlmodule (5x6 Credits = 30 Credits)
3. Semester:
- Versuchswesen/Wissenschaftliches Arbeiten
- Wahlmodule für Spezialisierung
- Projekt Management im Gartenbau
(Summe = 30 Credits)
4. Semester:
Anfertigung der Master-Thesis (16 Wochen, 30 Credits)

Berufsfelder

Der verliehene Mastergrad bietet berufliche Entwicklungschancen in Unternehmen der Agrarwirtschaft und des Gartenbaus, der vor- und nachgelagerten Bereiche sowie der angewandten Forschung. Der Masterabschluss bietet darüber hinaus die Option zur weiterführenden Qualifikation über eine Promotion.

Zahlungsmodalitäten und weitere Preisinformationen

Semesterbeitrag
Der Semesterbeitrag setzt sich jeweils aus einem Betrag für
- das Studentenwerk,
- den Studentenrat und
- das Semesterticket
zusammen.
Der genaue Betrag wird in jedem Semester vor dem jeweiligen Rückmeldezeitraum bekannt gegeben.

Studiengebühren
Für das Erststudium werden keine Studiengebühren erhoben.
Für ein Zweitstudium werden zusätzlich Gebühren in Höhe von 300 Euro erhoben, die unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden können.

Studienbeginn

Wintersemester.

Bewerbungsfrist

- 15.07. im Jahr des Studienbeginns.
Der Endtermin ist eine Ausschlussfrist.

Zusätzliche Informationen

Preisinformation: Semesterbeitrag Der Semesterbeitrag setzt sich jeweils aus einem Betrag für - das Studentenwerk, - den Studentenrat und - das Semesterticket zusammen. Der genaue Betrag wird in jedem Semester vor dem jeweiligen Rückmeldezeitraum bekannt gegeben. Studiengebühren Für das Erststudium werden keine Studiengebühren erhoben. Für ein Zweitstudium werden zusätzlich Gebühren in Höhe von 300 Euro erhoben, die unter bestimmten Voraussetzungen erlassen werden können.
Preis auf Anfrage