Kurs derzeit nicht verfügbar

Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW)

Technische Akademie Wuppertal
In Wuppertal ()

1.080 
zzgl. MwSt.
Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
20274... Mehr ansehen

Wichtige informationen

Tipologie Kurs
Dauer 1 Tag
  • Kurs
  • Dauer:
    1 Tag
Beschreibung

Zum Lehrgang Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW) Das Produkt­si­cher­heits­gesetz von 2011 umfasst im Vergleich zum Gerätesicherheitsgesetz sämtliche Zuliefer­produkte - nicht nur die Endpro­dukte.

Die sich daraus ergebenden zusätz­lichen Anfor­de­rungen an die Produkt­sicherheit, mit dem Ziel des verbes­serten Verbrau­cher­schutzes und einer hohen Kunden­zu­frie­denheit, müssen im Unter­nehmen ermittelt und syste­ma­tisch gelenkt werden. Neben den gesetz­lichen Vorgaben stellen, besonders im Auto­mo­bilbau, kunden­spe­zi­fische Regelwerke hohe Anfor­de­rungen zur Produkt­sicherheit und Produkt­haftung an Liefe­ranten und deren Organisationen. So fordert der VW-Konzern in der „Formel Q“ beispiels­weise, dass alle Liefe­ranten die Stelle des „Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragten“ (PSB) seit dem III. Quartal 2013 eingerichtet und kompe­tent besetzt haben (VW-Formel Q: „Aufgaben­be­schrei­bung des Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragten“). Andere Automobilhersteller ziehen sukzessive nach!

Der Handlungs­bedarf in diesem Bereich steigt besonders auf­grund der Gleichteilestrategie der OEM und der stetig steigenden Anfor­de­rungen an die Produkte. Die aktuell stark ange­stiegene Anzahl an Rückrufen verdeutlicht dies auf unerfreuliche Weise. Im Rahmen dieser zweitägigen Schulung erwerben Sie die not­wen­digen Kennt­nisse, um die Aufgaben als Produkt­sich­er­heits­be­auf­tragter (PSB) im eigenen Unter­nehmen fachkundig erfüllen zu können. Grundkennt­nisse zu automobil­spezifischen Standards sowie Methoden­kenntnis zu Risikobewertungen werden voraus­ge­setzt.

Häufig gestellte Fragen

· Welche Ziele werden in diesem Kurs verfolgt?

Teilnehmerkreis (m/w): Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen: Qualitätswesen, Projektmanagement, Konstruktion/Entwicklung, Normung, Technische Leitung, Beratung

Was lernen Sie in diesem Kurs?

Sicherheit
Automotive

Themenkreis

Lehrgangsinhalt: Produktsicherheitsbeauftragter (PSB) Automotive (TAW)

  1. Einführung
    • Anforderungen zur Produktsicherheit & Produkthaftung
  2. Grundlagen & Kenntnisse des PSB
    • Aufgaben, Kompetenzen, Kenntnisse/Qualifikation
    • Produktsicherheitsgesetz – Gegenstand, Anwendungs­bereich; Voraussetzungen
    • Anforderungen von VDA 6.1 zur Produktsicherheit
    • Produkthaftung (Produkthaftungsgesetz BGB § 823)
    • Vertragsmanagements samt QSV und Haftungsrelevanz
    • Anforderungen zur Dokumentation / Aufzeichnung
  3. Aufgaben & Kompetenzen des PSB
    • Pflichten eines Warenherstellers (in Prozessen)
      – typische Aufgaben des PSB
    • Umgang mit Besonderen Merkmalen
    • Risikomanagement in Projekten
    • Konfigurations- und Änderungsmanagement
    • Produktkennzeichnung / Produktrückverfolgbarkeit
    • Methoden und Techniken der Problemlösung
  4. Schadensfall
    • Teambildung („Störfallteam“)
    • Analyse des „Störfall-Szenarios“ im Team und Ableitung von Maßnahmen (Sofort- und Folgemaßnahmen)
    • Kommunikation (inkl. Selbstanzeige)
    • Informationen / Vertraulichkeit
    • Verfolgung der Maßnahmen, ggf. „Nachjustierung“
    • Bewertung des Schadens­falles
    • „lessons learned“
  5. Gruppenübungen

Zusätzliche Informationen

Lehrgangsleitung: Dipl.-Ing. Sven Klauer, Grub am Forst Langjährige Erfahrung als Produk­tions- und QM-Leiter verschiedener Automobilzulieferer sowie Projekterfahrung als Berater, Six Sigma Champion

User, die sich für diesen Kurs interessiert haben, interessierten sich auch für...
Mehr ansehen