Schulung Luftsicherheitsbeauftragter nach Kap. 11.2.5 (34h Schulung)

In München/Gröbenzell, Hamburg und Frankfurt

1.250 € zzgl. MwSt.

Beschreibung

  • Unterrichtsstunden

    34h

  • Dauer

    4 Tage

Beschreibung

Teilnahmezertifikat zur Vorlage beim LBA.
Gerichtet an: Luftsicherheitsbeauftragte, welche eine Qualifikation zur Wahrnehmung von Sicherungsmaßnahmen nach §8 oder §9 LuftSiG anstreben (Luftsicherheitsbeauftragte oder deren Stellvertreter, Reglementierte Beauftragte, bekannte Versender).

Einrichtungen

Lage

Beginn

Frankfurt (Hessen)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
Hamburg
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage
München/Gröbenzell (Bayern)
Karte ansehen

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Voraussetzung für die Seminarteilnahme: Vorlage einer gültigen Zuverlässigkeitsüberprüfung nach §7 LuftSiG (ZUP). Ohne gültige Zuverlässigkeitsüberprüfung können wir Sie leider nicht am Seminar teilnehmen lassen, da dies eine Auflage des Luftfahrt-Bundesamtes bzw. der EU-Verordnungen ist. Falls Sie hierzu weitere Infos benötigen können Sie uns gerne anrufen. Wir helfen Ihnen gerne weiter. Bitte senden Sie nach der Anmeldung zum Seminar eine Kopie der Zuverlässigkeitsüberprüfung an bv@fr8solutions.com.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Themen

  • Luftsicherheitsbeauftragter
  • Luftsicherheitsschulung

Dozenten

tbd tbd

tbd tbd

Luftsicherheit

Inhalte

Wer benötigt diese Schulung?

Wenn Sie den Status des behördlich zugelassenen bekannten Versender, reglementierten Beauftragten oder reglementierten Lieferanten anstreben oder als geschäftlicher Versender oder bekannter Lieferant anerkannt werden möchten, benötigen Sie u.a. einen geschulten Luftsicherheitsbeauftragten. Die Schulung muss durch einen behördlich zugelassenen Ausbilder mit einem zugelassenen Schulungsprogramm erfolgen.

Weitere Informationen zum bekannten Versender, reglementierten Beauftragten, geschäftlichen Versender, reglementierten Lieferanten und bekannten Lieferanten finden Sie in der linken Menüleiste. Des Weiteren stehen wir Ihnen natürlich gerne auch telefonisch zur Verfügung.

Die Kursinhalte und die Dauer wurden gemäß Musterlehrplan des Luftfahrt-Bundesamtes (LBA) gestaltet und richten sich nach den Forderungen der VO(EG) 300/2008 sowie deren Folgeverordnungen und der Luftsicherheits-Schulungs-Verordnung (LuftSiSchulV).

Seminarinhalte:

  • Kenntnis über frühere unrechtmäßige Eingriffe in der Zivilluftfahrt, Terroranschläge und aktuelle Bedrohungen
  • Kenntnis der Rechtsvorschriften für die Luftsicherheit
  • Kenntnis über Ziele und Struktur der Luftsicherheit, einschließlich der Verpflichtungen und Zuständigkeiten von Personen, die Sicherheitskontrollen durchführen
  • Kenntnis der Verfahren für Zugangskontrollen
  • Kenntnis der auf dem betreffenden Flughafen verwendeten Ausweise
  • Kenntnis der Verfahren für das Anhalten von Personen und der Umstände, unter denen Personen angehalten oder gemeldet werden sollten
  • Kenntnis der Meldeverfahren
  • Kenntnis der möglichen Einflüsse von menschlichem Verhalten und menschlichen Reaktionen auf das Niveau der Sicherheit
  • Fähigkeit, klar und selbstsicher zu kommunizieren
  • Fähigkeit zur Identifizierung verbotener Gegenstände
  • Fähigkeit zur angemessenen Reaktion auf sicherheitsrelevante Zwischenfälle
  • Kenntnis der Möglichkeiten und Grenzen der verwendeten Sicherheitsausrüstung oder Kontrollverfahren
  • Fähigkeit zur Motivation anderer
  • Kenntnisse der internen, nationalen, gemeinschaftlichen und internationalen Qualitätskontrolle

Zusätzlich zu den vom LBA vorgegebenen Inhalten möchten wir auch auf die spezifischen Inhalte im Rahmen der Zulassung bzw. Anerkennung zum bekannten Versender, reglementierten Beauftragten, geschäftlichen Versender, reglementierten Lieferanten und bekannten Lieferanten eingehen. Dies soll Ihnen wertvolle Tipps für die Umsetzung und Erstellung des Luftsicherheitsprogrammes geben.

Hier werden insbesondere folgende Punkte behandelt:

  • BVSP / LFSP – Kapitelübersicht, Unterkapitel, Struktur des Programms
  • Der Beauftragte für die Sicherheit / Luftsicherheitsbeauftragte und seine Verantwortlichkeiten
  • Voraussetzungen
  • Ablauf der Zulassung zum bv, RegB, RegL und des Luftsicherheitsbeauftragten
  • Ab wann wird die Ware zu "identifizierbarer Luftfracht" bzw. "identifizierbarer Bordvorrat oder Flughafenlieferung"

Dauer: täglich 09:00 - 17:00 Uhr
insgesamt 34 Unterrichtseinheiten (à 45 Min) + Lernzielkontrolle

In der Teilnahmegebühr sind enthalten:

  • Seminarunterlagen
  • Erfrischungsgetränke
  • Pausen-Snacks
  • Mittagessen
  • Lernzielkontrolle
  • Teilnahmezertifikat

Schulung Luftsicherheitsbeauftragter nach Kap. 11.2.5 (34h Schulung)

1.250 € zzgl. MwSt.