Structural Engineering

In Cottbus

Preis auf Anfrage
  • Tipologie

    Master

  • Ort

    Cottbus

  • Dauer

    2 Jahre

Beschreibung

Das Master-Studium Structural Engineering an der BTU Cottbus ist konsequent projektorientiert. In konkreten Praxisprojekten werden anspruchsvolle Methoden, ingeniöse Kreativität und soziale Kompetenz vermittelt und trainiert. Grundlagen- und Methodenlehre sind den Projekten aus den Bereichen Brückenbau, Hochbau und Industriebau zugeordnet.
Gerichtet an: Absolventen oder Absolventinnen mit einem Bachelor - Abschluss.

Einrichtungen

Lage

Beginn

Cottbus (Brandenburg)
Karte ansehen
Konrad-Wachsmann-Allee 1, 03046

Beginn

auf Anfrage

Zu berücksichtigen

Bachelor oder Diplom (TU) im Bauingenieurwesen oder in verwandten Gebieten bzw. Bachelor oder Diplom (FH) in Verbindung mit Aufnahmegespräch

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es wird nur sowohol Ihren Name als auch Ihre Frage veröffentlichen

Inhalte

Structural Engineering steht für das Entwerfen, Modellieren, Berechnen, Realisieren und Bewerten sowohl von Neubauten als auch von bestehenden Bauten des Hoch-, Brücken- und Tiefbaus. Der Master of Science in Structural Engineering ist ein international ausgerichteter Tragwerksplaner mit hoher fachlicher wie gesellschaftlicher Kompetenz - ein Bauingenieur mit sicherer Grundlagen- und Methodenausbildung, der als Partner eines weltweit agierenden Planungsteams die konstruktiv-statischen Bauaufgaben der Zukunft zu lösen vermag.

Unterstützt durch einen Mentor stellen sich die Studierenden aus einem umfangreichen Lehrangebot das auf ihre Interessen und Fähigkeiten zugeschnittene Studienprogramm zusammen. Spezielle Lehrangebote für die 3 Schwerpunkte

- Bau und Betrieb von Kraftwerken

- Bauen im Bestand

- Konstruktiver Ingenieurbau

führen zu einer gezielten Schwerpunktausbildung für eine spätere berufliche Tätigkeit in diesen Bereichen.

Der Studiengang zeichnet sich durch attraktive Formen von Lehren, Lernen und Zusammenarbeit aus, die neben fachlicher auch gezielt soziale Kompetenz vermitteln:

- Modularer Studienaufbau (ECTS)

- Interdisziplinäre Fächerkombinationen

- Fachübergreifende Module
zu Kommunikationsstrategien, interkulturellen Themen, Ingenieurgeschichte etc.
- Eigenverantwortliches Lernen - der Anteil von Vorlesungen und Hörsaalübungen ist zugunsten von Laborübungen, Seminaren, Projekten und intensiver Betreuung der Studierenden reduziert

- Arbeitsplätze im gemeinsamen Atelier mit den Architekturstudenten der Fakultät


- Englischsprachige Lehrveranstaltungen

- Integriertes Auslandssemester
an einer ausländischen Partner-Hochschule

Berufsperspektiven

Der Abschluss als Master of Science befähigt zur Anwendung wissenschaftlicher Methoden auf anspruchsvolle Problemstellungen des konstruktiven Ingenieurbaus sowie komplexer Planungs- und Bauaufgaben nach. Dies betrifft den gesamten technischen Bereich in Planung, Produktion, Entwicklung und Forschung. Der Abschluss ermöglicht die Zulassung zur Promotion.

Tätigkeitsfelder

- Entwurf, Konstruktion und Bauausführung im Hoch-, Industrie- und Brückenbau
- Betreiben von komplexen baulichen und Infrastruktur-Anlagen
- Fach- und Führungsaufgaben in Ingenieur- und Architekturbüros, in national und international agierenden Bauunternehmen, in öffentlichen Institutionen und Verwaltungen
- Forschung und Entwicklung in Hochschulen, Forschungsinstituten und Industrie
- Struktursimulation im Maschinenbau, Anlagen- und Behälterbau, Fahrzeug- und Flugzeugbau

Studienbeginn: Jeweils zum Wintersemester

Regelstudienzeit: 4 Semester, Studienbeginn jeweils zum Wintersemester

Vertiefungsrichtungen

Konstruktiver Ingenieurbau, Bau und Betrieb von Kraftwerken, Bauen im Bestand

Bewerbungsfrist:

- für das WS 01.06. - 31.08.

- für das SS: bis 15.01.

Preis auf Anfrage