Universität Flensburg

      Textil und Mode

      Universität Flensburg
      In Flensburg

      Preis auf Anfrage
      Möchten Sie den Bildungsanbieter lieber direkt anrufen?
      - 461... Mehr ansehen

      Wichtige informationen

      Tipologie Bachelor
      Ort Flensburg
      Dauer 3 Jahre
      • Bachelor
      • Flensburg
      • Dauer:
        3 Jahre
      Beschreibung

      Gegenstand des Studiums ist der allgegenwärtige Bereich der materiellen Kultur des Textilen, ihre medialen Präsentationsformen sowie die Rückwirkung des Textilen auf Personen.

      Einrichtungen (1)
      Wo und wann
      Beginn Lage
      auf Anfrage
      Flensburg
      Auf Dem Campus 1, 24943, Schleswig-Holstein, Deutschland
      Karte ansehen
      Beginn auf Anfrage
      Lage
      Flensburg
      Auf Dem Campus 1, 24943, Schleswig-Holstein, Deutschland
      Karte ansehen

      Zu berücksichtigen

      · Voraussetzungen

      Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder entsprechende fachgebundene Hochschulreife.

      Fragen & Antworten

      Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

      Was lernen Sie in diesem Kurs?

      Mode

      Themenkreis

      Gegenstand, Methoden, Inhalte des Fachs

      Gegenstand des Studiums ist der allgegenwärtige Bereich der materiellen Kultur des Textilen, ihre medialen Präsentationsformen sowie die Rückwirkung des Textilen auf Personen.

      Der Schwerpunkt der Abteilung Textil liegt in der Auseinandersetzung mit den vielfältigen Erscheinungsformen des Textilen bezogen auf Lehre und Forschung.

      Textilien begegnen uns in der historischen Bekleidung und aktuellen Mode, als technische Funktionstextilien in z.B. dem Freizeitsport, der Medizin und moderner Architektur sowie im Bereich Wohnen, der ebenfalls zum Gegenstand des Textilen gehört. Die sich daraus ergebene große Spannbreite des Textilen entspricht einer Komplexität von Lebenswelt, wie andere Fächer sie so nicht aufweisen. Dies ist eine außergewöhnliche Voraussetzung für ästhetisch-kulturelle Bildungsprozesse, in denen nicht nur die Textilkultur und textile Gegenstände als Objekte untersucht werden, sondern das Textile in Wechselwirkung mit der Subjekt bzw. der Person gesehen wird.

      Kompetenzen werden in den Bereichen textiler Gestaltungspraxis sowie in theoretischen Bezügen ästhetischer, kulturwissenschaftlicher und textiltechnologischer Fragestellungen entwickelt. Textile Materialien – von der Faser bis zu komplexen Formen – und textile Arbeitstechniken – vom Filzen, Weben, Nähen, etc. – werden im Kontext kultureller, gesellschaftlicher, sozialer und personaler Zusammenhänge vermittelt.

      Textilien gehören in unserer Gesellschaft so selbstverständlich zum Alltag, dass man – oberflächlich betrachtet - nach dem Bildungswert für Schule und Unterricht fragt. Doch schon im nächsten Moment des Hinterfragens muss man erkennen, dass Textilien bereits kleinen Kindern eine wertvolle Erfahrungswelt z.B. im Spiel mit Kuscheltieren, Puppen, des sich Verkleidens und Bauen von Höhlen aus Decken, Kissen, Tüchern usw. bietet. Im Umgang mit textilen Dingen wenden Kinder viel Fantasie und Kreativität an und machen für die Entwicklung bedeutungsvolle sinnliche Erfahrungen durch das Bestaunen, Fühlen, Riechen, Beschützen und experimentierfreudige Bearbeiten. Zudem ist die Auswahl und das Tragen eigener Kleidungsstücke und das Suchen nach einem eigenen Stil im Laufe der persönlichen Entwicklung ein Feld komplexer Herausforderungen. Kleidung spiegelt häufig gesellschaftlich konstruierte Vorstellungen von Mode, Lifestyle und Schönheitsidealen wider. Im Unterrichtsfach Textil werden diese Zusammenhänge kritisch untersucht und im Sinne einer bewussten, personbezogenen Kleidungskompetenz reflektiert. Textilunterricht bietet SchülerInnen aller Altersstufen die Möglichkeit, sich beim textilen Gestalten Freiräume zu schaffen und bewusste sinnliche Wahrnehmung zu fördern: neue Materialien und Techniken werden mit spannenden, anregenden, ungewohnten, neuen oder alltäglichen Themen aufgegriffen, gestaltend experimentiert und Ausdrucksmöglichkeiten erforscht. Textilunterricht ermöglicht ästhetische Bildung und ist im besten Sinne „für das Leben lernen“.

      Mögliche außerschulische Berufsfelder

      Vermittlung der fachspezifischen Inhalte und deren Präsentation
      1. in Textilwirtschaft und -handel,
      2. im Betriebssystem 'Mode' und
      3. in Erziehung und Kultur; Gesundheits- und Sozialwesen (Ausstellung, Präsentation, Öffentlichkeitsarbeit/Jugendarbeit, Förderung über künstlerisch-textile Medien).

      Empfohlene Kenntnisse

      Besonderes Interesse an textiler Fachpraxis inkl. medialer Entwürfe.

      Studienbeginn

      Nur im Wintersemester

      Regelstudienzeit

      6 Semester

      Bewerbungsfrist für Wintersemester: 15.07.

      Zusätzliche Informationen

      Preisinformation: Semesterbeitrag 83 Euro pro semester.

      Vergleichen Sie und treffen Sie die beste Wahl:
      Mehr ansehen