VDA 6.3 Prozessauditor Modul E (VDA lizenziert, ID 1410) in-house

Kurs

Inhouse

8001-9000 €

Beschreibung

  • Kursart

    Intensivkurs

  • Niveau

    Fortgeschritten

  • Methodik

    Inhouse

  • Unterrichtsstunden

    40h

  • Dauer

    5 Tage

Im VDA 6.3 Modul E zum Prozessauditor erhalten die Schulungsteilnehmer das Wissen der Module A und B2, um am fünften Tag an der offiziellen Prüfung zum VDA 6.3 Prozessauditor teilnehmen zu können.

Wichtige Informationen

Dokumente

  • Infoflyer VDA 6.3_deutsch.pdf

Hinweise zu diesem Kurs

Mit diesem Angebot erhalten Sie die Möglichkeit Ihre Mitarbeiter kostengünstig in den eigenen Räumlichkeiten zum VDA Prozessauditor ausbilden zu lassen.

Teilnehmer der Schulung stammen meist aus den Bereichen Qualitätsmanagement, Lieferantenmanagement /-entwicklung.

Voraussetzung zur Teilnahe an der Prüfung sind der Nachweis einer Auditorenqualifikation, sowie min. 5 Jahre Industrieerfahrung einschließlich 2 Jahren im Qualitätsmanagement.

Aufgrund unserer internationalen Tätigkeit im Bereich der Automobilindustrie kennen wir die Anforderungen der Branche in sämtlicher TIERs bis hin zu den OEMs. Darüber hinaus gehören wir zu den wenigen Lizenzpartner des VDA, dessen Schulungen durch Unternehmen weltweit anerkannt werden.

Wir kontaktieren Sie i.d.R. noch am selben Tag telefonisch, spätestens am Folgetag. Anschließend erhalten Sie eine E-Mail mit allen notwendigen Unterlagen, wie z.B. dem Registrierungsformular für die Prüfung.

Fragen & Antworten

Teilen Sie Ihre Fragen und andere User können Ihnen antworten

Wer möchten Sie Ihre Frage beantworten?

Es werden nur Ihr Name und Ihre Frage veröffentlicht.

Themen

  • VDA 6.3 Prozessauditor
  • Prozessauditor
  • Vda 6.3 modul e

Dozenten

Armin Obstbaum

Armin Obstbaum

Qualitätsmanagement

Inhalte

VDA 6.3 Modul E

Unter Berücksichtigung des prozessorientierten Ansatzes und entsprechender kundenspezifischer Anforderungen vermitteln wir in diesem Seminar die Grundlagen für Prozessauditoren nach VDA 6.3 (Modul E beinhaltet die Module A, BII und C).

VDA 6.3 – Modul A – Allgemeine Grundlagen für Prozessauditoren

Die Einführung in die Grundlagen der Auditierung von Prozessen umfasst allgemeine Anforderungen, Methoden, Grundsätze und die Risikoanalyse.

Mittels dieser allgemeinen Grundlagen befähigen wir Sie, die Zusammenhänge und notwendigen Ablaufschritte im Prozessaudit richtig anzuwenden und einzusetzen.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Verbindung zu anderen Anforderungen aus ISO 9001, ISO/TS 16949 etc.
  • Überblick über die 3 verschiedenen Auditarten und Erläuterung der Unterschiede
  • Überblick über die Inhalte der einzelnen Kapitel im VDA 6.3
  • Einführung in den prozessorientierten Ansatz zur Risikoanalyse nach dem Turtle-Modell
  • Auditprozess vom Auditprogramm bis zum Abschluss des Audits
  • Planung und Durchführung eines Prozessaudits
  • Bewertungsschema des Prozessaudits
  • Gesprächstechnik für Auditoren
  • Kommunikation, Ethik und Verhaltenskodex von Prozessauditoren

Diese Schulungsschritte führen Sie durch die Grundsatzanforderungen des Prozessaudits und ermöglichen Ihnen die ganzheitliche Anwendung in der Automobilindustrie.


VDA 6.3 – Modul BII Prozessaudit – Produktlebenszyklus

Wir möchten erreichen, dass Sie durch das Prozessaudit entlang der Lieferkette entsprechende Risiken identifizieren und entsprechende Potenziale aufzeigen können.

Nachfolgende Schwerpunkte werden hierbei behandelt und anhand von praktischen Fallbeispielen trainiert:

  • Kurzwiederholung der wesentlichen Inhalte des VDA 6.3 Moduls A
  • Inhalte des Prozess-Elementes 2 – Projektmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 3 – Planung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 4 – Realisierung der Produkt- und Prozessentwicklung
  • Inhalte des Prozess-Elementes 5 – Lieferantenmanagement
  • Inhalte des Prozess-Elementes 6 – Prozessanalyse Produktion
  • Inhalte des Prozess-Elementes 7 – Kundenbetreuung
  • Überblick über die Inhalte des VDA-Bandes Schadteilanalyse Feld
  • Zuordnung und Bewertung von Audit-Feststellungen
  • Auditbericht, Dokumentation und Abschluss
  • Inhalte des Prozess-Elementes 1 – Potentialanalyse
  • Erläuterung der aktuellen SI‘s und FAQ‘s


Diese Erkenntnisse werden zur Korrektur, zur Stabilisierung und Optimierung der Prozesse herangezogen und in den Übungen und Fallbeispielen erarbeitet. Ziel ist es, eine belastbare Bewertung abzusichern.


VDA 6.3 – Modul C – Prüfungstag zum zertifizierten Prozessauditor

Die Prüfung zum VDA 6.3 Prozessauditor gliedert sich in eine schriftliche und in eine mündliche Prüfung.
Nach komplettem Bestehen erhalten Sie ein VDA-Zertifikat, die Auditorenkarte und es erfolgt der Eintrag in die Datenbank des VDA QMC.

Für die Karte benötigen wir im Vorfeld ein digitales Passfoto im JPEG-Format.

Zusätzliche Informationen

Wir bieten den Lehrgang in deutsch und englisch international an. Die genauen Kosten werden durch die anfallenden Reise- und Hotelkosten beeinflusst.

VDA 6.3 Prozessauditor Modul E (VDA lizenziert, ID 1410) in-house

8001-9000 €